Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[MTV BAP] Entgeltberechnung & Zeiterfassung bei verkürztem Referenzzeitraum

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [MTV BAP] Entgeltberechnung & Zeiterfassung bei verkürztem Referenzzeitraum

    Hallo zusammen,

    eine Recherche bei Google und hier im Forum ergab keine Treffer. Aus diesem Grund meine Fragestellung:

    Laut § 13.3 BAP MTV werden Entgelt und Zeiterfassung über die "durchschnittliche Arbeitszeit der letzten drei abgerechneten Monate (Referenzzeitraum)" berechnet.

    Wird die durchschnittliche Arbeitszeit auch herangezogen, wenn noch keine drei abgerechneten Monate vorliegen? Oder wird dann die individuelle regelmäßige monatliche Arbeitszeit verwendet?

    Jetzt auf mich bezogen:
    Arbeitsbeginn war der 25.11.2019. Zwischen Weihnachten und Neujahr habe ich 2 Urlaubstage genommen. Zu dem Zeitpunkt lag eine Monatsabrechnung (November) vor. Sollte mir für die beiden Tage jeweils
    {1.} 8 Stunden auf das AZK gutgeschrieben werden (40 Std./Woche) oder
    {2.} die durchschnittliche Arbeitszeit aus der einen gearbeiteten Woche im November?

    Falls {1.} gilt: Ab wann tritt {2.} in Kraft?
    {a} ab Januar >> Abrechnung für ersten vollständigen Monat (Dezember) liegt vor;
    {b} ab Februar >> 3 Abrechnungen (Nov., Dez., Jan.) liegen vor;
    {c} ab März >> 3 Abrechnungen für vollständige Monate (Dez., Jan., Feb.) liegen vor;

    Vielen Dank im Voraus!

Ad Widget rechts

Einklappen

Google

Einklappen
Lädt...
X