instagram takipci satin al - instagram takipci satin al mobil odeme - takipci satin al

güvenilir bahis siteleri - deneme bonusu veren siteler - online bahis

bahis siteleri - canli bahis - canli casino

canli bahis siteleri - guvenilir bahis siteleri - deneme bonusu

cratosslot - cratosslot giris - cratosslot

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Verleumdung? Üble Nachrede?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Verleumdung? Üble Nachrede?

    Guten Morgen, es könnte etwas lang werden. Ich habe seit letzter Woche Stress mit einer Kollegin.Bis letzter Woche konnten wir gut miteinander arbeiten.

    Unser Unternehmen (Personaldienstleister) zieht uns außerdem 4 Urlaubstage ab, was von jedem Kollegen mit "das geht doch nicht" kommentiert worden ist.Ohne jegliche Beleidigungen etc. So, letzte Woche Dienstag fing es an. Sie hatte 6h und ich 7.30h Dienst (bis 13h arbeiten wir zu zweit).Den ganzen Tag lang(bis zum Ende ihrer Schicht, 13h wurde kaum miteinander geredet. Nur das Nötigste im Berufsalltag wurde miteinander kommuniziert.).Ich habe mir dabei nichts gedacht, habe mich nur etwas gewundert warum von ihr nichts kam.Am Freitag habe ich es angesprochen, was sie denn hätte und ob ich etwas getan hätte,was ihr nicht gefiel.(Dies riet ich ihr jederzeit, dass sie alles ansprechen solle, auch wenn von meiner Seite etwas falsches passiert sei).Sie meinte, dass ich es immer so machen würde, nicht reden und fragen ob etwas sei. Tut mir leid aber, wenn man mit mir ausschließlich das Nötigste klärt und nicht wie früher miteinander kommuniziert (was ihrerseits auch der Fall gewesen ist), dann beschränke ich meine Aussagen auch auf das Nötigste. Ich bin nicht dafür da, jemanden zu unterhalten nur damit die Person, ständig ein Gesprächsthema hat. (Sie und mein anderer Kollege sind aber auch nicht jemand, der ständig(!) plaudert und/oder etwas zu erzählen hat). Ich sagte ihr nochmals, dass sie die Punkte ansprechen solle, die sie stören würden. Dann fing sie an zu sagen, dass ich mich über unser Unternehmen beschweren würde. Da bin ich nicht die Einzige. Meine Äußerungen waren bis jetzt,dass bald die betriebliche Weihnachtsfeier in fast 40km Entfernung ansteht und uns vier Tage Urlaub abgezogen werden. Und dass ich es nicht einsehe,für einige Stunden 40km zu fahren.
    So, macht auch mal natürlich Späße untereinander mit den Kollegen. Bis jetzt war es der Fall. (Sie hätte sich in den und den verguckt. Sie wusste auch, dass dies Späße sind.)
    Sie meinte dann, letzte Woche plötzlich, dass es Verleumdung wäre und sie mich rechtlich, dafür belangen könnte. Für eine Verleumdung, braucht man doch Zeugen oder etwa nicht? ​​​​​​
    Ich habe das Gefühl, dass sie mich einfach aus dem Unternehmen verjagen möchte.Meine Frage wäre, könnte ich rechtlich dafür belangt werden?Geld-/Freiheitsstrafe, Abmahnung etc.?Vielen Dank im Voraus.

  • #2
    Zitat von Ayla50 Beitrag anzeigen
    Meine Frage wäre, könnte ich rechtlich dafür belangt werden?Geld-/Freiheitsstrafe, Abmahnung etc.?Vielen Dank im Voraus.
    Ich kann da nichts erkennen, für was man dich rechtlich belangen könnte.

    Kommentar

    Ad Widget rechts

    Einklappen

    Google

    Einklappen
    Lädt...
    X