Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Kernzeitverletzung -> 1 Stunde extra abgezogen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kernzeitverletzung -> 1 Stunde extra abgezogen

    Hallo zusammen,

    darf das der Arbeitgeber?
    Gleitzeit mit vorhandener Kernzeit.

    Als Beispiel.

    1x 5 min zu spät gekommen.
    1x 15 min zu spät gekommen.

    Darf der Arbeitgeber nun für diese beiden Verspätungen wie folgt agieren?

    1x5 min + 1 Stunde & 1x15 min + 1Stunde = 2 Std 20 Min von der Arbeitszeit/Gleitzei des Monats abziehen.

    Oder darf der nur die 20 Min von der Gleitzeit des Monats abziehen?

    Wie ist hier die gesetzliche Regelung?



  • #2
    Es käme erstmal darauf an was vereinbart ist.

    Falls nichts oder nichts wirksames, ist das was der AG macht rein rechtlich natürlich nicht erlaubt. Er bezahlt ja einfach Arbeit die man verrichtet hat nicht, dazu gibt es keine Rechtsgrundlage.

    Andere Frage ist natürlichw wie würde der AG dann ansonsten reagieren? Er würde Abmahnungen verteilen und evtl. wenn das öfter vorkommt kündigen und damit käme er wenn das wie gesagt öfter vorkommt auch durch. Da kann man sich dann überlegen mit was man besser leben kann.

    Kommentar


    • #3
      Hallo,

      ergänzend zu matthias: was steht dazu denn in der Gleitzeit/Kernzeitregelung? Habt ihr dazu eine Betriebsvereinbarung? Wenn ja, was sagt der Betriebsrat dazu?
      Und noch eins: Der Arbeitgeber darf fast alles, gegen das man sich nicht wehrt, oder wehren kann. Weil man z. B. keine Arbeitsrechtsschutzversic herung hat oder Mitglied einer Gewerkschaft ist, oder sich einfach nicht traut, weil man Angst um seinen Arbeitsplatz hat.

      Gruß
      Hubertus

      Kommentar

      Unconfigured Ad Widget

      Einklappen

      Google

      Einklappen
      Lädt...
      X