Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Zeiterfassung

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Zeiterfassung

    Hallo zusammen,

    habt ihr auch das mit dem neuen Urteil von EuGH mitbekommen, dass Arbeitgeber ab jetzt ganz genau die Arbeitszeiten erfassen müssen? Unser hat mittlerweile vor, so ein Zeiterfassungssystem anzuschaffen. Aber was genau bedeutet das für den Arbeitnehmer? Was ist, wenn ich zB in Home Office an einem Tag arbeite und das Zeiterfassungssystem im Büro bleibt? Wie gehe ich dann vor?

    Danke für eure Hilfe

    Viele Grüße
    Zuletzt geändert von Stewy0310; 03.09.2019, 09:10.

  • #2
    Nein, der EuGH hat nicht entschieden, dass Arbeitgeber das "ab jetzt" machen müssen. Aus dem Urteil:

    Doch obliegt es (...) den Mitgliedstaaten, im Rahmen des ihnen insoweit eröffneten Spielraums, die konkreten Modalitäten zur Umsetzung eines solchen Systems, insbesondere dessen Form, festzulegen, und zwar gegebenenfalls unter Berücksichtigung der Besonderheiten des jeweiligen Tätigkeitsbereichs, sogar der Eigenheiten bestimmter Unternehmen, namentlich ihrer Größe; dies gilt unbeschadet von Art. 17 Abs. 1 der Richtlinie 2003/88, nach dem die Mitgliedstaaten unter Beachtung der allgemeinen Grundsätze des Schutzes der Sicherheit und der Gesundheit der Arbeitnehmer Ausnahmen u. a. von den Art. 3 bis 6 dieser Richtlinie vornehmen dürfen, wenn die Dauer der Arbeitszeit wegen besonderer Merkmale der ausgeübten Tätigkeit nicht bemessen und/oder vorherbestimmt ist oder von den Arbeitnehmern selbst bestimmt werden kann.
    Es sind also erst einmal die Staaten verpflichtet, entsprechende Rechtsvorschriften zu erlassen, was in Deutschland noch nicht geschehen ist. Erst wenn das Gesetz vorliegt, kann ein Arbeitgeber dazu verpflichtet sein; vorher weiß er gar nicht wie er es machen muss und ob er unter eine Ausnahme fällt. Eine Frist für die nationalen Gesetzgeber hat der Gerichtshof nicht bestimmt.

    "Home office" wird aber kaum eine Ausnahme sein, denn da ist die Erfassung problemlos möglich - notfalls mit Zettel und Stift.

    E.D.

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Stewy0310 Beitrag anzeigen
      ... Was ist, wenn ich zB in Home Office an einem Tag arbeite und das Zeiterfassungssystem im Büro bleibt? Wie gehe ich dann vor?
      Hallo,

      da gibt es unterschiedliche Lösungsansätze, je nachdem, wie komfortabel das Zeiterfassungssystem ausgestattet ist. Das reicht vom "Selbstaufschreiben und später Nachtragen" bis zu Online-Buchungen an jedem Platz der Welt.

      Gruß,
      werner
      Spare in der Zeit, dann hast du in der Not: Hast du keine Rechtsschutzversicherung und bist kein Gewerkschaftsmitglied? Dann kannst du jetzt mit den gesparten Beiträgen den Anwalt selbst bezahlen ...
      Sicherheitshalber der Hinweis: Ich bin kein Jurist und gebe hier nur meine persönliche Meinung wieder, basierend auf einem mehr oder weniger großen Erfahrungsschatz.

      Kommentar

      Unconfigured Ad Widget

      Einklappen

      Google

      Einklappen
      Lädt...
      X