Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Berechnung Urlaubsgeld/Weihnachtsgeld bei Kündigung

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Berechnung Urlaubsgeld/Weihnachtsgeld bei Kündigung

    Hallo ,




    Ich habe eine Frage bezüglich der anteiligen Berechnung und Auszahlung von Urlaubsgeld.




    Folgender Sachverhalt:

    Ich habe meinArbeitsverhältnis am 14.01 zum 15.07 gekündigt ( Kündigungsfrist 6 Monate zum 15. des Folgemonats)




    Vertraglich stehen mir ein halbes Gehalt Urlaubsgeld und ein halbes Gehalt Weihnachtsgeld als zusätzliche Vergütung zu.




    Im Vertrag steht:




    „Die Angestellte erhält :
    1. ein monatlich, nachträglich zu zahlendes Gehalt von xx €
    2. als zusätzliche Gratifikation ein Urlaubsgeld in Höhe von einem 1/2 Grundgehalt
    3. als zusätzliche Gratifikation ein Weihnachtsgeld in Höhe von einem 1/2 Grundgehalt“




    Die Auszahlungen erfolgten jeweils immer zum 30.06 und 30.11.




    Abgerechnet wurden nun 6,5/12 eines halben Grundgehaltes.




    Ist das so korrekt?




    Gruß Sunny




  • #2
    Zitat von Sunny0103 Beitrag anzeigen

    Abgerechnet wurden nun 6,5/12 eines halben Grundgehaltes.

    Also 1/4 Gehalt grob?

    Es steht auch nirgends im Vertrag, dass die Gatifikation z.b. bei Ausscheiden zurück verlangt werden kann, dass sie irgendwie anteilig zu rechnen ist oder sonst was dazu? Es gilt auch kein Tarifvertrag auf den verwiesen wird, wo dann was drin stehen könnte.

    Falls alles nein, halte ich das nicht für korrekt.

    Da du am 30.6 noch im Beschäftigungsverhältnis warst, hätte dir dann zum 30.6. in meinen Augen ein halbes Gehalt zugestanden.
    Das ergibt sich in meinen Augen aus dem oben geschriebenen logisch.

    Da steht die eine Gatrifkation wird am 30.6. ausgezahlt, du warst beschäftigt zu der Zeit, es gibt keine Regelung dass gekürzt wird, also wird das 1/2 Gehalt ausgezahlt. Eine andere logische oder juristische Erklärung kann es da kaum geben (wenn es nicht doch irgendwo noch andere Regelungen gibt).

    Kommentar


    • #3
      Genau, grob 1/4 Gehalt als Urlaubsgeld.


      Es gibt im Arbeitsvertrag dazu keine weiteren Regelungen. Das, was ich geschrieben habe, ist alles was im Vertrag dazu steht. Keine Regelungen zu anteiligen Berechnungen oder Rückzahlungen beim Ausscheiden aus dem Betrieb oder Verweise auf Tarifverträge o.*.

      Vielen Dank für die Hilfe



      Kommentar

      Unconfigured Ad Widget

      Einklappen

      Google

      Einklappen
      Lädt...
      X