Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Kündigung Probezeit

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kündigung Probezeit

    Hallo in die Runde,

    ich bin momentan ein wenig aufgeregt. Ich arbeite seit knapp zwei Monaten in meinem Betrieb. Ich bin aber sehr unglücklich, sodass ich mich in einem anderen Unternehmen beworben habe. Mein Arbeitsvertrag wird übernächste Woche unterschrieben. Meine Frage ist nun ob jemand Erfahrungen zwecks Kündigung in der Probezeit hat. Ich habe eine Frist von zwei Wochen und mein neuer Vertrag beginnt am 1.8.
    Ich würde meine Kündigung gerne Anfang Juli abgeben und zum 31.7 kündigen. Nun habe ich die Befürchtung, dass mir dann vorzeitig gekündigt wird.

    Vllt hat jemand Erfahrungen und kann mir helfen.

  • #2
    Hallo,

    gib die Kündigung erst am 15.07. zu Arbeitsende ab. Wenn dann die Gegenkündigung kommen sollte, ist es nur 1 Tag, den du nicht bezahlt bekommen würdest. Auf keinen Fall kündigen, bevor der neue Vertrag unterschrieben ist.

    Gruß
    Hubertus

    Kommentar


    • #3
      Der neue Vertrag wird nächste Woche unterschrieben, dann würde ich meine Kündigung mitte Juli abgeben. Eher abgeben wäre vermutlich ein Risiko.

      Kommentar


      • #4
        Ich hab trotzdem nochmal eine Frage. Ich hab lange überlegt und würde dennoch auf Risiko gehen. Ich würde meine Kündigung am 9.7 abgeben. Meine Kündigung würde ich so formulieren:

        "Hiermit kündige ich fristgerecht und ordentlich zum 31.7..."

        Wäre das trotzdem ok? Wenn ich eine Gegenkündigung erhalte ok und wenn nicht hab ich Glück gehabt.

        Tut mir leid für meine vielen Fragen. Ich möchte meinen Vorgesetzten nichts vormachen. Ich lege Wert auf Ehrlichkeit und möchte ihnen die Möglichkeit geben einen Ersatz für mich zu finden. Zwei Wochen find ich halt sehr kurz.

        Kommentar


        • #5
          Hallo,

          natürlich kannst du auch früher kündigen, eben mit dem Risiko der Gegenkündigung.

          Gruß
          Hubertus

          Kommentar


          • #6
            Hallo,

            ich würde das Risiko einer Gegenkündigung nicht eingehen. Wozu? Dazu sehe ich hier keinen Anlass.

            Kommentar


            • #7
              Hallo Rubin,

              nun ja es ist so, dass ich ab August mit zwei weiteren Kollegen eine neue Abteilung übernehmen soll. Alle rechnen fest damit das ich bleibe, da kein anderer diese Abteilung führen möchte. Es herrscht eh und je Mangel an Personal.
              Ich möchte meinen aktuellen Vorgesetzten die Möglichkeit einräumen Ersatz für mich zu finden.

              Ich denke aber auch das du recht hast, denn letztendlich würde auch keiner an mich denken, wenn ich gekündigt werden würde.

              Kommentar

              Unconfigured Ad Widget

              Einklappen

              Google

              Einklappen
              Lädt...
              X