Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Abmahnung

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Abmahnung


    Hallo,
    bin immer noch auf der Suche nach einer Antwort auf meine Frage. Ich arbeite im öffentlichen Dienst, in meinem Arbeitsvertrag ist ARBEITSZEIT-DAUER festgelegt, Arbeitsbeginn und Ende wurden mündlich vereinbart. Zu dieser vereinbarten Zeit kam ich immer punktgenau auf die Arbeit was einigen Kollegen nicht passte und als Rechtfertigung nach einer Auseinandersetzung meinen Vorgesetzten dazu veranlasste als Massregelung von mir zu verlangen, 5 Minuten vor vereinbarten Arbeitsbeginn zu erscheinen. Arbeitsbeginn und Ende werden über die Telefonanlage erfasst. Zu diesem Zeitpunkt war diese Zeiterfassung ein paar Tage (12) eingeführt und wies bei mir zwei mal Verspätung auf, der Grund dafür lag an der Einweisung in das Zeiterfassungssystem. AUSDRÜCKLICH, auch an diesen beiden Tagen war ich punktgenau zur vereinbarten Zeit auf der Arbeit! Seitdem werde ich von meinem Vorgesetzten terrorisiert und mit unberechtigten Abmahnungen (6) bombartiert, weil ich diese Massregelung , in Form einer im nachhinein über das Direktionsrecht versuch rechtlich durchzusetzen, nicht befolge da ich mir keine FEHLVERHALTEN vorzuwerfen habe, worauf sich die Abmahnungen stützen. Durch den Schriftverkehr usw. erfuhr ich dass ich im Gleitzeitmodell erfasst bin. Die Frage ist, kann der AG/VG trotz Gleitzeit eine Massregelung durch eine Anweisung über das Direktionsrecht rechtlich machen. Zusätzlich wurde diese Anweisung nicht unter Mitbestimmung des Personalrats angeordnet. Für jede Antwort bin ich sehr dankbar.


  • #2
    Hallo,

    ja er kann es. Er macht es doch! Rechtlich gesehen ist es nicht ok, aber das interessiert ihn nicht. Ob das in einem Gerichtsprozess nach einer Kündigung standhält, ist ein anderes Thema. Beschwere dich beim Vorgesetzten deines Vorgesetzten und schau mal, was passiert.

    Gruß
    Hubertus

    Kommentar


    • #3
      Vielen Dank, es geht schon über die oberste Führungsebene. Gekündigt wurde noch nicht, ist wahrscheinlich das Ziel, gehe gegen die Abmahnungen vor.

      Kommentar


      • #4
        Was ist denn überhaupt die Frage. Ich denke die Rechtslage wurde ausreichend dargestellt auch in dem anderen Thread.

        Wenn die Frage ist ob dein Chef ein I... ist. OK ja scheinbar. Zumindest ist er sehr unsouverän.

        Kommentar

        Unconfigured Ad Widget

        Einklappen

        Google

        Einklappen
        Lädt...
        X