Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Physiotherapie in der Arbeitszeit, Chef verbietet dies

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Physiotherapie in der Arbeitszeit, Chef verbietet dies

    Hallo Ihr,
    ähnliche Themen gibt es zu genügende.

    Bei mir geht es Nur darum ob ich in der Arbeitszeit einen Physiotherapeuten besuchen kann?
    Also ich will kein Geld Ausgleich oder was weiß ich, gerne über Überstunden oder Urlaub.
    Aber mein Chef verbietet mir während der Arbeitszeit oder während meiner Mittagspause dorthin zu gehen.

    Er meint zu not muss ich zu einer anderen Physiopraxis, leider ist die von mir ausgewählte 2 min von der Arbeitsstelle entfernt und besonders gut für meine Schulter Probleme. Ich möchte aber gerne zu einer Professionellen Praxis und nicht irgendwo hin. Es ist ja irgendwie meine Gesundheit, die schmerzten sind schon hart und irgendwie will ich nun mit 41 Jahren noch nicht aufgeben.
    Irgendwie lese ich auch das ca. 90% der Arbeitgeber kein Problem damit haben wenn ihre Mitarbeiter zur Physio gehen, da geht immer nur um das Geld aber bei mir geht’s mir nur um meine Gesundheit.

    Hat da einer ein fundiertes wissen was ggf. auch irgendwo rechtlich geregelt ist?
    Danke

  • #2
    Während der Arbeitszeit kann er es natürlich verbieten, in der Freizeit (auch Pause) nicht. Anders nur, wenn die Behandlung ausschließlich während der Arbeitszeit möglich ist.

    E.D.

    Kommentar


    • #3
      Hallo,

      in der Pause kannst du machen was du willst. (Außer Chef auf der Nase rumtanzen )
      Du kannst auch den Arbeitsplatz verlassen und hingehen wohin du willst.

      Gruß
      Hubertus

      Kommentar


      • #4
        Super danke euch ich habe nun auch §616 gefunden.
        Wenn der Arzt dies verschreibt und kein Termin in der Freizeit zu bekommen ist muss der Arbeitgeber dies genehmigen. Natürlich kann er das vom Gehalt, Urlaub oder Überstunden abziehen. Aber er darf die Anordnung vom Arzt nicht verbieten.

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Nordibln Beitrag anzeigen
          ... ich habe nun auch §616 gefunden....
          Hallo,

          bitte achte darauf, ob für dein Arbeitsverhältnis ein Tarifvertrag gilt oder ob in einer Betriebsvereinbarung oder dem Arbeitsvertrag Regelungen zur Freistellung enthalten sind. Oft ist es so, dass dort § 616 BGB eingeschränkt oder sogar ganz abbedungen wird. Dann kannst du dich nicht auf diesen Paragraphen berufen.

          Gruß,
          werner

          Spare in der Zeit, dann hast du in der Not: Hast du keine Rechtsschutzversicherung und bist kein Gewerkschaftsmitglied? Dann kannst du jetzt mit den gesparten Beiträgen den Anwalt selbst bezahlen ...
          Sicherheitshalber der Hinweis: Ich bin kein Jurist und gebe hier nur meine persönliche Meinung wieder, basierend auf einem mehr oder weniger großen Erfahrungsschatz.

          Kommentar


          • #6
            Bei § 616 BGB geht es nicht darum, wann man von der Arbeit fernbleiben darf und wann nicht, sondern ob man trotz Fernbleibens weiter Entgelt vom Arbeitgeber erhält. Das ist hier aber gar nicht das Thema, der Arbeitnehmer ist bereit, die Zeit auszugleichen.

            Wenn man einen Arzt- oder auch Physiotherapietermin hat und man kann diesen nicht außerhalb der Arbeitszeit legen, dann muss der Arbeitgeber einen dafür freistellen. Auch dann, wenn ein anderer Arzt oder Therapeut Termine außerhalb der Arbeitszeit hätte. Es gilt das Prinzip der freien Arztwahl.

            Kommentar


            • #7
              Ja ok Paragrafen sind teils schwer zu verstehen.
              Ich habe nochmal mein Arbeitsvertrag studiert, dort ist nirgends die Rede von einer Änderung der Freistellung, oder irgendwas mit Arzt oder ähnliches geregelt nur das ich nach 3 Tagen eine Krankheitsbeschreibung einreichen muss.

              Wenn da einer ein § kennt würde ich mich freuen aber eigentlich ist mir das mittlerweile zu hohl, ich werde die Termine die ich bekommen kann in der Freizeit begrüßen ansonsten muss ich halt in der Arbeitszeit zur Physio.

              Und wenn dann habe ich ein schmerzfreies leben ohne arbeit, aber besser als eine arbeit mit schmerzendem leben.

              Kommentar

              Unconfigured Ad Widget

              Einklappen

              Google

              Einklappen
              Lädt...
              X