Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

AG beschäftigt Mitarbeiter ohne Arbeitsvertrag

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • greeneyes
    hat ein Thema erstellt AG beschäftigt Mitarbeiter ohne Arbeitsvertrag.

    AG beschäftigt Mitarbeiter ohne Arbeitsvertrag

    Hallo zusammen,

    ich habe mich hier soeben angemeldet, weil mir ein Thema sehr auf dem Herzen liegt:
    Wir sind eine sehr kleine Firma ohne Betriebsrat o.*.
    Da ich für meinen Chef die Arbeitsverträge schreibe, bekomme ich immer mal wieder mit, wie diese neu eingestellten Kollegen vor dem eigentlichen Arbeitsbeginn die Arbeit antreten. Ich vermute mal, dass der Grund dafür noch die jeweils alte Anstellung ist.

    Aber weder eine doppelte Anstellung noch eine Anstellung ohne gültigen Arbeitsvertrag ist erlaubt, oder? Ist das nicht Schwarzarbeit? Wie soll ich reagieren? Im Grunde genommen, bin ich ja daran beteiligt, da ich die Arbeitsverträge nach den Vorgaben meines Chefs schreibe.

    Ich bin dankbar für jeden Tipp!

    Liebe Grüße
    greeneyes

  • E.D.
    antwortet
    Zitat von greeneyes Beitrag anzeigen
    wenn wenn die neuen Mitarbeiter früher anfangen, wird für den Zeitraum keine Lohnsteuer abgeführt, erst ab dem Zeitpunkt, der im Arbeitsvertrag genannt wird.
    Falls Steuer anfallen würde (hier recht wahrscheinlich da wohl Steuerklasse VI) wäre es Schwarzarbeit und Steuerhinterziehung - auch für den Arbeitnehmer selbst, es sei denn er informiert das Finanzamt darüber.

    Als Mitarbeiter im Personalwesen sollte man keinesfalls dabei mitwirken, es könnte als Beihilfe ebenfalls strafbar sein. Aber das hängt davon ab, welche Aufgaben man genau hat und was man genau macht. Das Wissen alleine ist noch keine Straftat. Kritisch wird es aber schon, wenn man bei Anmeldungen wissentlich ein falsches Datum angibt.

    E.D.


    Einen Kommentar schreiben:


  • matthias
    antwortet
    D.h. die bekommen das Geld bar auf die Hand?

    Einen Kommentar schreiben:


  • greeneyes
    antwortet
    Hallo E.D.,

    vielen Dank für Deine Antwort. Vielleicht habe ich mich auch nicht ganz richtig ausgedrückt: wenn wenn die neuen Mitarbeiter früher anfangen, wird für den Zeitraum keine Lohnsteuer abgeführt, erst ab dem Zeitpunkt, der im Arbeitsvertrag genannt wird.
    Das ist doch dann Schwarzarbeit, oder? Wie würdest Du Dich in dem Fall verhalten?

    liebe Grüße
    greeneyes

    Einen Kommentar schreiben:


  • E.D.
    antwortet
    Eine doppelte Anstellung ist nicht verboten, und ein Arbeitsvertrag muss nicht schriftlich sein um gültig zu werden.

    Schwarzarbeit wäre es z.B. wenn:
    • keine Lohnsteuer abgeführt wird
    • der Mitarbeiter nicht (rechtzeitig) zur Sozialversicherung angemeldet wird
    • keine Arbeitserlaubnis vorliegt, falls notwendig
    • der neue Mitarbeiter weiterhin Arbeitslosengeld bezieht

    E.D.

    Einen Kommentar schreiben:

Unconfigured Ad Widget

Einklappen

Google

Einklappen
Lädt...
X