Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

BEM nicht abgeschlossen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • BEM nicht abgeschlossen

    Hallo zusammen,

    mal sehen ob ich das in gekürzter Form hinbekomme
    Durch Arbeit und Umstände auf der Arbeit wurde ich krank.
    Durch diese Krankheit habe ich des öfteren gefehlt.
    Es wurde mir ein BEM angeboten. Ich habe zugesagt - weil ich
    daran interessiert bin, das diese Missstände aus dem Weg geräumt werden -
    denn die Arbeit macht mir eigentlich Spaß - nur die Umstände sind die Hölle.

    Diese Missstände habe ich alle im ersten BEM Gespräch vorgetragen. Leider
    hat sich nichts an den Umständen geändert. Mir scheint, als ob man dies noch nicht
    einmal versucht hätte.
    Es wurde auch nichts nach dem zweiten oder sogar dem dritten Gespräch.
    Auf meine Frage warum sich denn nichts tue - bekam ich lediglich die Antwort,
    das kann man mir nicht sagen. Nun hat mich die GL zu einem Gespräch außerhalb des
    BEMs geholt und mir mitgeteilt, dass man sich von mir trennen wolle, weil man mit
    meiner Leitung nicht mehr zufrieden sei - ich solle mir etwas überlegen wie man sich am
    besten trennen könne.

    Mir ist die Arbeit wichtig - ich bin auch gut in meiner Arbeit - jedoch diese Umstände - lassen
    mich nicht richtig arbeiten und machen mich krank.

    Muss der Arbeitgeber das BEM nicht abschließen? Oder es zum. versuchen?

    Vielen Dank für Eure Antworten.

  • #2
    Natürlich kann der Arbeitgeber jeder Zeit eine Aufhebung des Vertrags anstreben. Du musst dem nicht zustimmen.
    Bei einer krankheitsbedingten Kündigung durch den Arbeitgeber spielt das BEM-Verfahren eine Rolle. Ohne zu Wissen welche Veränderungen du angeregt hast kann man aber nicht einschätzen ob der Arbeitgeber diese aufgreifen müsste. Ob eine Kündigung durch den Arbeitgeber vor Gericht bestand hätte hätte hängt von den Umständen des Einzelfalls ab.

    Kommentar


    • #3
      Hallo,

      manchmal muss man der Wahrheit ins Gesicht schauen. Dein AG und du habt unterschiedliche Ansichten deiner Arbeitsleistung. Deine Arbeit macht dich krank. Was ist dir wichtiger?
      Wie groß ist dein Unternehmen? Habt ihr einen Betriebsrat? Ist eine Versetzung möglich?

      Gruß
      Hubertus

      Kommentar

      Unconfigured Ad Widget

      Einklappen

      Google

      Einklappen
      Lädt...
      X