Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

AG legt Kündigung nahe

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hummel0507
    hat ein Thema erstellt AG legt Kündigung nahe.

    AG legt Kündigung nahe

    Hallo zusammen, der AG hat mir gestern nahe gelegt zu kündigen oder einen Aufhebungsvertrag zu unterschreiben. Ich bin nächste Woche ein Jahr in dem Unternehmen. Die letzten Wochen gingen drunter und drüber, weil für alle zu viel zu tun war. Bei einer 38 Std Woche sind wir auf über 50 Std gekommen. Dennoch kam man nicht hinterher. AG wusste um die Situation Bescheid und argumentiert trotzdessen, dass es wohl nicht das richtige ist. Was wäre hier ratsam? Ich habe nun angefangen Bewerbungen rauszuschicken, denn unter diesen Gesichtspunkten möchte ich nicht länger für ein Unternehmen arbeiten, welches mich so einschätzt. Gibt es für mich Möglichkeiten? Sollte ich mit dem BR sprechen? Hat man eine Chance auf eine Art Abpfindung? Vielen Dank

  • matthias
    antwortet
    Wenn du da eh nicht mehr arbeiten willst, such dir was neues und kündige aber erst dann, wenn du den neuen Arbeitsvertrag unterschrieben hast!
    Chance auf Abfindung sehe ich nicht.

    Einen Kommentar schreiben:


  • KlaraM82
    antwortet
    Hallo,

    ich rate dir auch nichts zu unterschreiben! Sowohl eine Kündigung deinerseits als auch ein Aufhebungsvertrag haben zur Folge, dass du kein Geld vom Amt bekommst. Soll der AG dich doch kündigen, wenn er unzufrieden mit dir ist. Die Gründe um das zu rechtfertigen würden mich dann mal interessieren. Sprich auf jeden Fall mit dem BR und bleibe an den Bewerbungen dran. Auf Dauer sind das keine Arbeitsbedingungen mit denen man glücklich wird und auch das Arbeitsumfeld leidet darunter. Bei einem Jahr Betriebszugehörigkeit hast du bezüglich einer Abfindung wenig bzw. gar nicht zu erwarten.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Hubertus
    antwortet
    Hallo,

    lass dich vom BR beraten. Unterschreibe erst mal nichts. Eine Abfindung wird wohl niedrig ausfallen bei einem Jahr Betriebszugehörigkeit, falls dir überhaupt etwas angeboten wird. Bedenke aber, dass du eine Sperre beim Arbeitslosengeld bekommst, wenn du selbst kündigst.
    Was du richtig erkannt hast, dass du dort kaum noch gute Arbeitsbedingungen hast.

    Gruß
    Hubertus

    Einen Kommentar schreiben:

Unconfigured Ad Widget

Einklappen

Google

Einklappen
Lädt...
X