Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Urlaub am Ende des Arbeitsverhältnisses

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Renate45
    hat ein Thema erstellt Urlaub am Ende des Arbeitsverhältnisses.

    Urlaub am Ende des Arbeitsverhältnisses

    Hallo zusammen, unsere Abteilung besteht aus 3 Personen (Chef und 2 Angestellte). Beide Angestellte haben gekündigt und werden zum gleichen Zeitpunkt das Unternehmen verlassen. Beide hätten nun gerne am Ende ihres Arbeitsverhältnisses ihren Resturlaub weshalb beide ca. 1,5 Wochen früher ausscheiden würden. Dieses wird uns nun verwehrt unter Begründung dass immer etwas zu tun sein, einer da sein muss und danach ja beide weg sind. Ist die Ablehnung der beiden Urluabswünsche rechtswidrig? Es liegt kein besonderes betriebliches Erfordernis vor.

  • sunnysunny
    antwortet
    Great post. I was checking continuously this blog and I am impressed!
    Very useful info specifically the last part I care for such info much.
    I was looking for this certain information for a very long time.
    Shell Shockers is an addicted shooting game. Players from all over the world will play as brave killer eggs armed with powerful weapons.

    Einen Kommentar schreiben:


  • E.D.
    antwortet
    Wenn ein Unternehmen nur 2 Angestellte hat ist eine Regelung, dass nicht beide gleichzeitig Urlaub bekommen können, gut nachvollziehbar. Dann muss nach sozialen Gründen abgewogen werden, welcher Vorrang hat. Und betriebliche Gründe können datu führen, dass zu diesem Zeitpunkt keiner von beiden.

    Man kann die Entscheidung des Arbeitgebers durch das Arbeitsgericht überprüfen lassen, ggf. im Eilverfahren.

    E.D.

    Einen Kommentar schreiben:


  • KlaraM82
    antwortet
    hallo renate,
    echtlich gesehen ist hier nichts gegen einzuwenden.
    ich war bereits in der gleichen situation. mein personeller ausfall wäre für das unternehmen nicht zu kompensieren gewesen, daher wurde mir der urlaub nicht gewährt. stattdessen erhielt ich nach beendigung meines beschäftigungsverhältniss es ein urlaubsentgelt.
    vg

    Einen Kommentar schreiben:


  • Personaler321
    antwortet
    Natürlich. Das doppelte Urlaubnehmen führt zu einer Unterbesetzung gemäß Plan die der Arbeitgeber nicht akzeptieren muss. Gerade weil zum Ende hin ggf. noch Übergabeabstimmungen mit der Chefin erfolgen müssen, kann es notwendig sein beide Urlaube getrennt durchzuführen

    Einen Kommentar schreiben:


  • Renate45
    antwortet
    Die Abteilung wird danach weiterhin nur aus der Chefin bestehen, Nachfolger sind aktuell nicht eingeplant. Sprich die neue Situation tritt nur 1.5 Wochen früher ein. Trotzdem Ablehnung gerechtfertigt?

    Einen Kommentar schreiben:


  • Personaler321
    antwortet
    Zitat von Renate45 Beitrag anzeigen
    Es liegt kein besonderes betriebliches Erfordernis vor.
    Augenscheinlich schon.

    Einen Kommentar schreiben:


  • matthias
    antwortet
    Zitat von Renate45 Beitrag anzeigen
    H Es liegt kein besonderes betriebliches Erfordernis vor.
    Was heißt besondere? Wenn was zu tun ist, dann muss das wer machen, das reicht als betriebliche Begründung.


    Die Kündigungsfrist ist dafür da, dass der AG Zeit hat jemand neuen zu finden und in der Zeit noch Mitarbeiter hat und nicht von Heute auf Morgen allein da steht.

    Einen Kommentar schreiben:

Unconfigured Ad Widget

Einklappen

Google

Einklappen
Lädt...
X