Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Entgeltfortzahlung an Feiertagen bei Krankheit

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Entgeltfortzahlung an Feiertagen bei Krankheit


    Hallo,

    wenn man in das Krankengeld rutscht, muss ein Feiertag bezahlt werden oder nicht ?

    Folgendes Problem:

    Arbeitnehmer ist seit dem 5.12.18 krank geschrieben.

    Ab dem 16.02.2019 erhält dieser Krankengeld.

    Der Arbeitgeber möchte den 01.01.2019 nicht bezahlen aus folgendem Grund:

    Es gibt drei Möglichkeiten, Monate anteilig zu berechnen


    a) immer 30 Tage für einen vollen Monat und dann „zählen, welche nicht gearbeitet wurden.

    b) immer genau die Kalendertage eines Monats und dann „zählen, welche nicht gearbeitet wurden.

    c) immer nur die Summe der möglichen Arbeitstage (also nur Montag – Freitag ohne Sonntage ohne Samstag ohne Feiertage) für einen vollen Monat und dann eben auch zählen, welche Tage (nur Montag – Freitag ohne Sonntage ohne Samstag ohne Feiertage), an welchen Tagen es möglich wäre zu arbeiten.

    Fazit: Man hat also „weniger mögliche Arbeitstage“ und gleichzeitig auch „weniger mögliche Fehltage“. Diese Methode ist „fairer“ als a) und b). Sie führt zu realeren anteiligen Gehaltsberechnungen. Die Formulierung „Feiertage werden nicht bezahlt bei dieser Methode, hört sich nur „schräg“ an, aber sie werden eben auch nicht als Fehltage gezählt. Insofern stimmt das Verhältnis.

    Ist solch eine Methode bzw. solch ein Grund rechtens um den 01.01.2019 trotz Entgeltfortzahlungsgesetz nicht zu zahlen ?


    Vielen lieben Dank für eure Hilfe.



  • #2
    Hallo, Cristin
    der AG hat die Arbeitszeit, die infolge eines gesetzlichen Feiertags ausfällt, das Arbeitsentgelt zu zahlen, dass er erhalten hätte, wenn er ohne den Feiertag gearbeitet hätte!! So will man vermeiden, dass das Beschäftigungsverbot an gesetzliche Feiertagen einen Entgeltausfall bei AN zur Folge hat. (Entgeltausfallprinzip)
    Gruß FS
    In einem guten Wort ist Wärme für drei Winter!

    Kommentar


    • #3
      Fussballsend das habe ich auch gedacht, aber aufgrund der Meinung der Methode C, wo die Feiertage raus fallen sollen, wird der Lohn für diesen Tag nicht bezahlt. Hab das Gesetz natürlich selbst schon gesehen und auch versucht zu argumentieren, aber durch diese Methode wollen Sie sich raus ziehen.
      Gruß

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Cristin Beitrag anzeigen


        Ist solch eine Methode bzw. solch ein Grund rechtens um den 01.01.2019 trotz Entgeltfortzahlungsgesetz nicht zu zahlen ?


        Vielen lieben Dank für eure Hilfe.

        Nein und a)-c) ist insgesamt alles Unfug
        FS hat die Begründen genannt und der Feiertag ist natürlich zu zahlen.


        Ich vermute ein bisschen der Arbeitgeber verwechselt Entgeltfortzahlung im Krankeheitsfall mit Krankengeld.

        Die Krankenkasse zahlt nach 6 Wochen Krankengeld und das geht kalendertäglich ( da ist es dann in der Tat egal ob Feiertag, Sonntag oder Samstag) und sie zahlt 30 Tage im Monat. Völlig andere Rechtsgrundlage!

        Kommentar

        Unconfigured Ad Widget

        Einklappen

        Google

        Einklappen
        Lädt...
        X