Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wochenarbeitszeit verlängern mit Mafia-Methoden

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wochenarbeitszeit verlängern mit Mafia-Methoden

    unsere Arbeitszeit ist 2x mal für 2jahre von 38,5 auf 40,h erhöht worden ohne Lohnausgleich.

    jetzt steht ein drittes mal an aber mit folgendem zusatz:

    ..."Die Vereinbarung wird dieses mal nicht fest auf 2Jahre verabredet, sondern ist einerseits unbefristet gültig, andererseits individuell durch beide Sieten jederzeit kündbar."

    Ich habe mal gehört man darf es ein drittes mal nicht verlängern?
    und der hammer ist alle die mit letztes mal mit nein unterschrieben haben müssen trotzdem 40,0 h arbeiten?
    Ist das alles so rechtens?

  • #2
    AW: Wochenarbeitszeit verlängern mit Mafia-Methoden

    Zitat von sockel Beitrag anzeigen
    unsere Arbeitszeit ist 2x mal für 2jahre von 38,5 auf 40,h erhöht worden ohne Lohnausgleich.

    jetzt steht ein drittes mal an aber mit folgendem zusatz:

    ..."Die Vereinbarung wird dieses mal nicht fest auf 2Jahre verabredet, sondern ist einerseits unbefristet gültig, andererseits individuell durch beide Sieten jederzeit kündbar."

    Ich habe mal gehört man darf es ein drittes mal nicht verlängern?
    und der hammer ist alle die mit letztes mal mit nein unterschrieben haben müssen trotzdem 40,0 h arbeiten?
    Ist das alles so rechtens?
    Hallo, sockel
    einseitig kann der AG nichts ändern, steht das so im Arbeitsvertrag?
    Wenn alle mit Nein unterschrieben haben, warum haben sie dann troßdem 40 Std. gearbeitet?
    Gruß FS
    In einem guten Wort ist Wärme für drei Winter!

    Kommentar


    • #3
      AW: Wochenarbeitszeit verlängern mit Mafia-Methoden

      der hammer weil die stempelanlage das angeblich nicht umrechnen kann, geil oder!!
      Und weil viele angst haben mit nein anzukreuzen und dann gekündigt zu werden.

      Kommentar


      • #4
        AW: Wochenarbeitszeit verlängern mit Mafia-Methoden

        Tja also arbeiten sie ja "freiwillig" 40h.

        Gegen solche wie du es nennst Mafiamethoden, kann man am besten mit einem Betriebsrat angehen. Genau dafür ist der da, um die Rechte der AN zu wahren.

        MfG
        Matthias

        Kommentar


        • #5
          AW: Wochenarbeitszeit verlängern mit Mafia-Methoden

          Der Betriebsart bei uns ist nicht im bilde beim Arbeitsrecht und traut sich nicht mit den oberen anzulegen, und die "freiwilligen"haben Angst das wenn es hart auf hart kommt gekündigt zu werden, was ich bei Leuten mit Familie verstehen kann.

          Kommentar


          • #6
            AW: Wochenarbeitszeit verlängern mit Mafia-Methoden

            Zitat von sockel Beitrag anzeigen
            Der Betriebsart bei uns ist nicht im bilde beim Arbeitsrecht und traut sich nicht mit den oberen anzulegen, und die "freiwilligen"haben Angst das wenn es hart auf hart kommt gekündigt zu werden, was ich bei Leuten mit Familie verstehen kann.
            sind ja bald Neuwahlen!!!
            Gruß FS
            In einem guten Wort ist Wärme für drei Winter!

            Kommentar


            • #7
              AW: Wochenarbeitszeit verlängern mit Mafia-Methoden

              Zitat von Fussballsend Beitrag anzeigen
              sind ja bald Neuwahlen!!!
              Gruß FS
              Ob Neuwahlen daran was ändern, weiss ich aber auch nicht. Schließlich bewegen wir uns im Individualrecht - jedenfalls weitestgehend.

              Kommentar


              • #8
                AW: Wochenarbeitszeit verlängern mit Mafia-Methoden

                Hallo sockel

                Du schreibst "Die Vereinbarung", hat hier der BR zugestimmt?
                Wenn Euer AG über einen längeren Zeitraum 40Std. arbeiten will, müsste er es Einzelvertraglich mit jedem Mitarbeiter machen. Auf längeren Zeitraum müsste hier die Gewerkschaft zustimmen.

                Grüßle
                Mit grinsen kannst Du Deinem Gegner am Besten die Zähne zeigen.

                Kommentar


                • #9
                  AW: Wochenarbeitszeit verlängern mit Mafia-Methoden

                  Wenn für alle die Wochenarbeitszeit hochgesetzt wird ist das im Grunde kein Individualrecht. Zumindest kann der BR dann mal sagen: "Halt Leute überlegt Euch das. Wir treten in Verhandlungen mit dem AG ein wie wir das für alle regeln."
                  Wenn der BR da natürlich einfach nichts macht, dann ist das Individualrecht, klar.

                  MfG
                  Matthias

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: Wochenarbeitszeit verlängern mit Mafia-Methoden

                    Zitat von matthias Beitrag anzeigen
                    Wenn für alle die Wochenarbeitszeit hochgesetzt wird ist das im Grunde kein Individualrecht. Zumindest kann der BR dann mal sagen: "Halt Leute überlegt Euch das. Wir treten in Verhandlungen mit dem AG ein wie wir das für alle regeln."
                    Wenn der BR da natürlich einfach nichts macht, dann ist das Individualrecht, klar.

                    MfG
                    Matthias
                    Oh! Wie soll das geschehen? Der BR würde dann eine Vereinbarung treffen (nennen wir sie mal BV) und dann z.B. die AZ im Betrieb (nach Verhandlung) auf 39 Std. für alle festlegen?
                    Hui, wie gut das es § 77 Abs. 3 BetrVG gibt...

                    Kommentar


                    • #11
                      AW: Wochenarbeitszeit verlängern mit Mafia-Methoden

                      Hallo sockel,
                      gibt es eigentlich einen TV an den Ihr Euch anlehnt oder gar einen, der "eigentlich" für Euch gilt?
                      Weiß die Gewerkschaft Bescheid? Das wäre nämlich eher das Gremium, welches Euch helfen könnte. Der BR könnte sich allerdings z. B. mal an die Gewerkschaft wenden.
                      Das mit der dreimaligen Verlängerung gilt nur für befristete Verträge nach § 14 (2) TzBfG, hat hier aber keine Relevanz. Hier geht es um befristete Zusatzvereinbarungen zu Euren AV, wenn ich es richtig verstanden habe.
                      Natürlich kann ein Vegetarier sehr zivil mit einem Kannibalen über das gemeinsame Nachtmahl verhandeln; dabei sollte er das Küchenmesser aber nicht als Vorleistung abgeben
                      Josef Joffe

                      Kommentar

                      Ad Widget rechts

                      Einklappen

                      Google

                      Einklappen
                      Lädt...
                      X