Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Unterrichtsstunden = Zeitstunden?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Unterrichtsstunden = Zeitstunden?

    Hallo,

    mein AG hat mich die komplette letzte Woche auf einen Lehrgang geschickt. Die Unterrichtszeit ging täglich von 8:30Uhr bis 15:30Uhr. Das sind nach Abzug der Pausenzeiten von 45 min nur 6,25 Zeitstunden. Da ich eine 40h Woche habe, möchte mein AG mit 5x1,75h vom Arbeitszeitkonto abziehen. Ist das rechtens? Der Unterricht war täglich in 8x45min aufgeteilt. Sind Unterrichtsstunden a 45min gleich 1 Arbeitsstunde?

    Vielen Dank vorab für die Hilfe

    Mfg
    r_e_m

  • #2
    AW: Unterrichtsstunden = Zeitstunden?

    Zitat von r_e_m Beitrag anzeigen
    Hallo,


    mein AG hat mich die komplette letzte Woche auf einen Lehrgang geschickt. Die Unterrichtszeit ging täglich von 8:30Uhr bis 15:30Uhr. Das sind nach Abzug der Pausenzeiten von 45 min nur 6,25 Zeitstunden. Da ich eine 40h Woche habe, möchte mein AG mit 5x1,75h vom Arbeitszeitkonto abziehen. Ist das rechtens? Der Unterricht war täglich in 8x45min aufgeteilt. Sind Unterrichtsstunden a 45min gleich 1 Arbeitsstunde?
    Meines Wissens nach, Ja.

    Vielen Dank vorab für die Hilfe

    Mfg
    r_e_m
    ..................
    Moin, Moin,
    BIG

    "Wege entstehen dadurch, dass man sie geht."
    Franz Kafka

    Kommentar


    • #3
      AW: Unterrichtsstunden = Zeitstunden?

      danke für die schnelle Reaktion. Ich bräuchte aber die rechtliche Grundlage dafür.

      Kommentar


      • #4
        AW: Unterrichtsstunden = Zeitstunden?

        Zitat von r_e_m Beitrag anzeigen
        Hallo,

        mein AG hat mich die komplette letzte Woche auf einen Lehrgang geschickt. Die Unterrichtszeit ging täglich von 8:30Uhr bis 15:30Uhr. Das sind nach Abzug der Pausenzeiten von 45 min nur 6,25 Zeitstunden. Da ich eine 40h Woche habe, möchte mein AG mit 5x1,75h vom Arbeitszeitkonto abziehen. Ist das rechtens? Der Unterricht war täglich in 8x45min aufgeteilt. Sind Unterrichtsstunden a 45min gleich 1 Arbeitsstunde?

        Vielen Dank vorab für die Hilfe

        Mfg
        r_e_m
        Hallo, r_e_m

        Ich denke das er dir nichts abziehen darf. Wie wäre deine normale Arbeitszeit vonn.. bis..Soweit ich weis umfasst die Zeit der Freistellung auch die Zeiträume zwischen Berufsschule und Ausbildungsbetrieb. Das einzige was ich noch vorstellen könnte, dass er verlangen könnte nach der Berufsschule noch den Betrieb auszusuchen. Glaube aber mal gelesen zu haben, das es nach 6 Std. Berufschule nicht mehr in Betracht kommt. Außerdem könntest du deinem AG gegenüber auch argumentieren, das du nach demm Untericht noch zu Hause lernen mußt.
        Gruß FS
        In einem guten Wort ist Wärme für drei Winter!

        Kommentar


        • #5
          AW: Unterrichtsstunden = Zeitstunden?

          Ich befinde mich nicht in einer Ausbildung. Ich bin ein ganz normaler AN. Mein Chef hat mich für eine Weiterqualifizierung auf einen Lehrgang geschickt. Das finde ich ja auch ganz toll, aber leider finde ich kein Gesetz für oder gegen den "Stundenraub"

          Kommentar


          • #6
            AW: Unterrichtsstunden = Zeitstunden?

            Gelten bei Euch vielleicht Dienstvereinbarungen zu Dienstreisen oder sonst irgendwelche Vereinbarungen die auf das Thema passen würden?

            Falls nein würde ich letztlich sagen hat dein AG Recht. Du hast die 8h Arbeitszeit in der Woche nicht geleistet also entstehen Minunsstunden (zumindest wenn entsprechende flexible Arbeitszeitkonten existieren).
            Eine andere Frage ist ob solches suchen nach den Krümel sinnvoll ist, aber das war ja hier nicht die Frage.

            Kommentar


            • #7
              AW: Unterrichtsstunden = Zeitstunden?

              Hallo Matthias

              Zitat von matthias Beitrag anzeigen
              Falls nein würde ich letztlich sagen hat dein AG Recht. Du hast die 8h Arbeitszeit in der Woche nicht geleistet also entstehen Minunsstunden (zumindest wenn entsprechende flexible Arbeitszeitkonten existieren).
              Eine andere Frage ist ob solches suchen nach den Krümel sinnvoll ist, aber das war ja hier nicht die Frage.
              Minusstunden können doch nur dann entstehen, wenn der AN die Möglichkeit gehabt hätte, zu arbeiten. Wenn der Ort der Weiterbildung also zwei Minuten Fußweg entfernt war und der AG bei vorzeitigem Ende noch in die Firma hätte gehen können, um Briefmarken zu befeuchten oder 2 Mio Umsatz zu erzielen, dann wäre das was anderes, als wenn er in Singapur seine Weiterbildung beendet und erst nach Sindelfingen muß, um die Arbeit weiterzuführen. Auch wenn beides mit "Sin" anfängt

              Etwas mehr Details wären evtl hilfreich.

              Gruß,
              LeoLo
              Wer sich die Anwaltskosten für eine Beratung nicht leisten kann und keine Versicherung hat, die einspringt, hat die Möglichkeit, Beratungshilfe beim Amtsgericht am Wohnort zu beantragen (außer in Hamburg und Bremen). Eine fachanwaltliche Erstberatung kostet dann eine Selbstbeteiligung von derzeit 10,00 €. Der Rechtsanwalt erhält vom Gericht dann eine Pauschale für Beratung und ggf erste außergerichtliche Tätigkeiten. Im Falle eines Prozesses kann man wiederum Prozesskostenhilfe beantragen.

              Kommentar

              Ad Widget rechts

              Einklappen

              Google

              Einklappen
              Lädt...
              X