instagram takipci satin al - instagram takipci satin al mobil odeme - takipci satin al

güvenilir bahis siteleri - deneme bonusu veren siteler - online bahis

bahis siteleri - canli bahis - canli casino

canli bahis siteleri - guvenilir bahis siteleri - deneme bonusu

cratosslot - cratosslot giris - cratosslot

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

welche Kündigungsfrist gilt für Arbeitnehmer (wiss. Mitarbeiter, TV-L West)?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • welche Kündigungsfrist gilt für Arbeitnehmer (wiss. Mitarbeiter, TV-L West)?

    Hallo liebe Forenmitglieder,

    Seit Mitte 2015 bin ich an einem Forschungsinstitut als wiss. Mitarbeiter tätig. Mein Vertrag läuft bis Ende 2018. Leider bin ich nicht beruflich zufrieden (sehe ich kaum Perspektiven zur Weiterentwicklung), deswegen möchte ich mich nochmal bewerben.

    Ich möchte gerne wissen welche Kündigungsfrist ich beachten sollte, da ich vorzeitig meinen befristeten TV-L Vertrag kündigen will.

    Obwohl ich eine befristete Stelle habe (und den entsprechenden befristeten Arbeitsvertrag unterschrieben habe, die mit §30, Absatz 5 TV-L gerecht seien sollte), laut meines Vertrages: "für die Kündigung des Arbeitsverhältnisses gilt §34 Absatz 1 TV-L".

    a) Welche wäre die Kündigungsfrist: 6 Wochen vor Quartalsende oder 3 Monate vor Quartalsende?
    b) Zu welchem Datum könnte ich frühestens kündigen und bis wann müsste die Kündigung eingehen?
    c) Gibt es wichtige Dinge, die man unbedingt bei der Kündigung beachten sollte?

    Vielen Dank für Eure Antworten und beste Grüßen!

  • #2
    Wenn vertraglich vereinbart ist, dass §34 TV-L gilt und der für dich hier auch günstiger ist, wieso sollte er nicht gelten? Ihr habts doch vereinbart. Welche Argumente sollte der AG vorbringen können, es wäre jetzt alles nicht so? Er wollte es doch so, also kannst du dich
    auch darauf berufen was er wollte.

    Also 6 Wochen zum Quartal, du kannst zum 30.6. kündigen. eingehen muss die Kündigung spätestens 6 Wochen vor dem 30.6.
    Da das ein Samstag ist, würde ich als Referenztag lieber den Freitag nehmen, von dem geht man dann 6 Wochen zurück, also Freitag den 18.5.
    Ein frühestens gibt es nicht, du kannst auch Morgen kündigen (auch zum 30.6. natürlich, früher geht nicht mehr).

    Beachten muss man da sonst groß nichts, ich würd in die Kündigung gleich rein schreiben, dass du ein qualifiziertes Arbeitszeugnis möchtest.

    Ansonsten kann man auch einen Aufhebungsvertrag machen, wenn der AG einverstanden ist.

    Zuletzt kann man sich noch überlegen, was man mit der Zusatzversorgung macht. Falls du nicht weiter im ÖD beschäftigt bist, bleibt die zwar stehen bis zu Rente (und es gibt dann eine kleine Zusatzrente), man kann sich die eigenen Beiträge aber auch auszahlen lassen.

    Kommentar


    • #3
      § 30 gilt nicht, wenn die Befristung nach dem WissZeitVG erfolgt.

      E.D.

      Kommentar

      Unconfigured Ad Widget

      Einklappen

      Google

      Einklappen
      Lädt...
      X