Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Urlaubsplanung...Zwang und Drohung

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Urlaubsplanung...Zwang und Drohung

    Am 22.10.09 ist Hauspost am Arbeitsplatz eingetroffen.

    Betreff: Urlaubsplanung

    Ein kurzer Einblick in die Einzelnen Forderungen...

    1. Bis zum 15.11.2009 muss die Gesamte Urlaubsplanung für das Jahr 2010 geplant und abgegeben werden.

    -Durchführung der Urlaubsplanung unter Beachtung der personellen Lage und bereits bekannter Schwerpunktperioden im Objekt.

    -Nutzung aller Monate des Jahres für die Urlaubsplanung

    -kein Einsatz von Subunternehmern als Urlaubsvertretung

    -Planung des Gesamten Urlaubs bis auf 5 Resttage im Zeitraum Januar bis November, so das im Regelfall der Monat Dezember für den Resturlaub zur Verfügung steht (hier sei anzumerken das in meinem Firmenbereich im Dezember Urlaubssperre herrscht!)

    -Der Urlaub ist bis zum 31.12.2010 vollständig zu nehmen.

    Das sind erst ein mal einiger der Forderungen...Denn noch mit einem Teilzitat Nachdruck verliehen wird.

    Zitat:
    "Es muss allen Mitarbeitern, die keinen Urlaubswunsch per 15. November 2009 abgeben, klar sein, dass wir das nicht akzeptieren...."
    Zitat ende:

    Hinzuzufügen ist auch noch das der Urlaub nicht nur geplant werden soll in einer Liste oder ähnlichen. Sondern das für die Urlaubszeitwünsche auch schon zu dem oben genannten Datum die Urlaubsscheine vollständig mit Unterschrift abzugeben sind.

    Meine Frage ist ob das alles so Rechtens ist und ob das von uns als Arbeitern verlang werden kann. Ich selbst bin noch relativ jung und weiß nicht mal was nächsten Monat ist oder sein kann wie soll ich bitte über 1 Jahr im voraus sagen und planen können was den Urlaub betrifft???

    LG und Danke

  • #2
    AW: Urlaubsplanung...Zwang und Drohung

    Zitat von Atariboy Beitrag anzeigen
    Am 22.10.09 ist Hauspost am Arbeitsplatz eingetroffen.

    Betreff: Urlaubsplanung

    Ein kurzer Einblick in die Einzelnen Forderungen...

    1. Bis zum 15.11.2009 muss die Gesamte Urlaubsplanung für das Jahr 2010 geplant und abgegeben werden.

    -Durchführung der Urlaubsplanung unter Beachtung der personellen Lage und bereits bekannter Schwerpunktperioden im Objekt.

    -Nutzung aller Monate des Jahres für die Urlaubsplanung

    -kein Einsatz von Subunternehmern als Urlaubsvertretung

    -Planung des Gesamten Urlaubs bis auf 5 Resttage im Zeitraum Januar bis November, so das im Regelfall der Monat Dezember für den Resturlaub zur Verfügung steht (hier sei anzumerken das in meinem Firmenbereich im Dezember Urlaubssperre herrscht!)

    -Der Urlaub ist bis zum 31.12.2010 vollständig zu nehmen.

    Das sind erst ein mal einiger der Forderungen...Denn noch mit einem Teilzitat Nachdruck verliehen wird.

    Zitat:
    "Es muss allen Mitarbeitern, die keinen Urlaubswunsch per 15. November 2009 abgeben, klar sein, dass wir das nicht akzeptieren...."
    Zitat ende:

    Hinzuzufügen ist auch noch das der Urlaub nicht nur geplant werden soll in einer Liste oder ähnlichen. Sondern das für die Urlaubszeitwünsche auch schon zu dem oben genannten Datum die Urlaubsscheine vollständig mit Unterschrift abzugeben sind.

    Meine Frage ist ob das alles so Rechtens ist und ob das von uns als Arbeitern verlang werden kann. Ich selbst bin noch relativ jung und weiß nicht mal was nächsten Monat ist oder sein kann wie soll ich bitte über 1 Jahr im voraus sagen und planen können was den Urlaub betrifft???

    LG und Danke
    Der AG übt sein Direktionsrecht aus. Momentan sehe ich da nichts unrechtes dabei. Planungssicherheit ist für beide Seiten von Vorteil. Falls ihr einen BR habt, hat der in dieser Angelegenheit zwingende Mitbestimmung.
    Moin, Moin,
    BIG

    "Wege entstehen dadurch, dass man sie geht."
    Franz Kafka

    Kommentar


    • #3
      AW: Urlaubsplanung...Zwang und Drohung

      Hallo

      Wie groß ist der Betrieb?
      Gibt es einen BR?
      Was für eine Art Unternehmen ist das denn?

      Gruß,
      LeoLo
      Wer sich die Anwaltskosten für eine Beratung nicht leisten kann und keine Versicherung hat, die einspringt, hat die Möglichkeit, Beratungshilfe beim Amtsgericht am Wohnort zu beantragen (außer in Hamburg und Bremen). Eine fachanwaltliche Erstberatung kostet dann eine Selbstbeteiligung von derzeit 10,00 €. Der Rechtsanwalt erhält vom Gericht dann eine Pauschale für Beratung und ggf erste außergerichtliche Tätigkeiten. Im Falle eines Prozesses kann man wiederum Prozesskostenhilfe beantragen.

      Kommentar


      • #4
        AW: Urlaubsplanung...Zwang und Drohung

        Ach und wenn man keine URlaubsschein abgibt bekommt man

        --kein Urlaub
        --Abmahnung
        --Kündigung

        ????

        Kommentar


        • #5
          AW: Urlaubsplanung...Zwang und Drohung

          Zitat von matthias Beitrag anzeigen
          Ach und wenn man keine URlaubsschein abgibt bekommt man

          --kein Urlaub
          --Abmahnung
          --Kündigung

          ????
          Das hat eigentlich niemand gesagt. Die Folge wäre wohl eher, daß der Arbeitgeber dann den Urlaub einseitig festlegt bzw. bei verspäteten Wünschen die bis zum Stichtag mitgeteilten Planungen anderer Beschäftigter Vorrang haben.

          E.D.

          Kommentar


          • #6
            AW: Urlaubsplanung...Zwang und Drohung

            Zitat von LeoLo Beitrag anzeigen
            Hallo

            Wie groß ist der Betrieb?
            Gibt es einen BR?
            Was für eine Art Unternehmen ist das denn?

            Gruß,
            LeoLo

            Wir haben einen BR der hat das ja auch wohl zur Kenntniss genommen. Und es ist ein sehr sehr großen Unternehmen...Ich möchte den namen aber lieber nicht nennen...

            Mir geht es auch eher um die Drohung (zumindestens klingt es für mich wie eine)
            Und darum das ich eben jetzt noch nicht weiß wann ich Urlaub machen will.

            Kommentar


            • #7
              AW: Urlaubsplanung...Zwang und Drohung

              Zitat von E.D. Beitrag anzeigen
              Das hat eigentlich niemand gesagt. Die Folge wäre wohl eher, daß der Arbeitgeber dann den Urlaub einseitig festlegt bzw. bei verspäteten Wünschen die bis zum Stichtag mitgeteilten Planungen anderer Beschäftigter Vorrang haben.

              E.D.
              Das ist es ja, es wird nicht gesagt das es Konsequenzen hat...bzw. welche es haben könnte. Aber ich fühle mich da schon bedrängt bzw. bedroht.

              Und ich fühle mich genötigt Urlaub zu machen...obwohl ich das noch nicht weiß und wissen kann...

              Kommentar


              • #8
                AW: Urlaubsplanung...Zwang und Drohung

                Hallo

                Es ist erst einmal nicht unrechtens, wenn die Urlaubsplanung für das Folgejahr frühzeitig abgeschlossen wird. 5 Arbeitstage bleiben zudem noch disponabel. Der Betriebsrat hat dabei aber kein "Zur-Kenntnis-nehm-Recht" sondern ein Mitbestimmungsrecht. Ergo sollten Sie mal zum BR-Büro marschieren und ihre Sorgen dort vortragen. Danach sind Sie hoffentlich schlauer - auch was die angedeuteten Sanktionen angeht.

                Gruß,
                LeoLo
                Wer sich die Anwaltskosten für eine Beratung nicht leisten kann und keine Versicherung hat, die einspringt, hat die Möglichkeit, Beratungshilfe beim Amtsgericht am Wohnort zu beantragen (außer in Hamburg und Bremen). Eine fachanwaltliche Erstberatung kostet dann eine Selbstbeteiligung von derzeit 10,00 €. Der Rechtsanwalt erhält vom Gericht dann eine Pauschale für Beratung und ggf erste außergerichtliche Tätigkeiten. Im Falle eines Prozesses kann man wiederum Prozesskostenhilfe beantragen.

                Kommentar


                • #9
                  AW: Urlaubsplanung...Zwang und Drohung

                  Zitat von E.D. Beitrag anzeigen
                  Das hat eigentlich niemand gesagt.
                  Korrekt, er hat eigentlich gar nichts gesagt.
                  Der Hinweis auf das Direktionsrecht bringt dem normalen Frager hier gar nichts.

                  MfG
                  Matthias

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: Urlaubsplanung...Zwang und Drohung

                    Zitat von matthias Beitrag anzeigen
                    Korrekt, er hat eigentlich gar nichts gesagt.
                    Der Hinweis auf das Direktionsrecht bringt dem normalen Frager hier gar nichts.
                    War das der einzige hinweiß?

                    MfG
                    Matthias
                    .......................
                    Moin, Moin,
                    BIG

                    "Wege entstehen dadurch, dass man sie geht."
                    Franz Kafka

                    Kommentar


                    • #11
                      AW: Urlaubsplanung...Zwang und Drohung

                      Der Hinweis auf den BR hilft aber genausowenig weiter.

                      Was ist denn wenn man keinen Urlaubsantrag abgibt? Das war doch die Frage, wenn man noch nicht weiss wann man Urlaub machen will.

                      Kommentar


                      • #12
                        AW: Urlaubsplanung...Zwang und Drohung

                        Zitat von matthias Beitrag anzeigen
                        Der Hinweis auf den BR hilft aber genausowenig weiter.

                        Was ist denn wenn man keinen Urlaubsantrag abgibt? Das war doch die Frage, wenn man noch nicht weiss wann man Urlaub machen will.
                        Meine Frage ist ob das alles so Rechtens ist und ob das von uns als Arbeitern verlangt werden kann.

                        Darauf habe ich geantwortet. "Direktionsrecht" oder Anlehnung an "BR".
                        Wo ist also dass Problem?
                        Moin, Moin,
                        BIG

                        "Wege entstehen dadurch, dass man sie geht."
                        Franz Kafka

                        Kommentar

                        Unconfigured Ad Widget

                        Einklappen

                        Google

                        Einklappen
                        Lädt...
                        X