Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Arbeitnehmer Privatsphäre

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Arbeitnehmer Privatsphäre

    Hallo zusammen,

    ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

    Mein Freund hat letztens von seiner Firma eine Abmahnung kassiert (aus komischen Gründen die sich der Chef teilweise aus den Fingern gezogen hat).
    Jetzt steht er unter "Beobachtung". Tja nur diese Beobachtungen reichen weiter als wir gedacht haben.

    Er hatte heute noch etwas zu erledigen und wollte deshalb früher Feierabend machen. Sein Meister sagt zu ihm das er nicht früher gehen darf, keinen einzelnen Tag Urlaub mehr machen darf und wenn er krank ist auch die Krankmeldung am ersten Tag (!) vorlegen muss, Anordnung von oben.

    Ausserdem sollte er, wenn er krank ist, keine Onlinespiele mehr spielen gehen, sie würden sehen wenn er online geht und spielt und das würe die Chefetage nicht gerne sehen. Zudem sollte er sich mal überlegen ob er wegen seiner Onlinespielerrei nicht mal einen Therapeuten aufsuchen sollte.

    Sagt mal gehts noch? Ist das erlaubt? Dürfen die einen so ausspionieren, dass sie genau sehen wann und wielange er online geht um ihn dann eins reinzudrücken??

    Hoffe auf Antworten und sorry für den langen Text.

  • #2
    AW: Arbeitnehmer Privatsphäre

    Hat die Firma deines Freundes einen Betriebsrat?

    Wie soll der Chef sehen wenn dein Freund vomprivat-PC aus onlinespiele spielt?

    Kommentar


    • #3
      AW: Arbeitnehmer Privatsphäre

      Zitat von Anonym1234 Beitrag anzeigen
      Hallo zusammen,

      ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

      Mein Freund hat letztens von seiner Firma eine Abmahnung kassiert (aus komischen Gründen die sich der Chef teilweise aus den Fingern gezogen hat).
      Jetzt steht er unter "Beobachtung". Tja nur diese Beobachtungen reichen weiter als wir gedacht haben.

      Er hatte heute noch etwas zu erledigen und wollte deshalb früher Feierabend machen. Sein Meister sagt zu ihm das er nicht früher gehen darf, keinen einzelnen Tag Urlaub mehr machen darf und wenn er krank ist auch die Krankmeldung am ersten Tag (!) vorlegen muss, Anordnung von oben.

      Ausserdem sollte er, wenn er krank ist, keine Onlinespiele mehr spielen gehen, sie würden sehen wenn er online geht und spielt und das würe die Chefetage nicht gerne sehen. Zudem sollte er sich mal überlegen ob er wegen seiner Onlinespielerrei nicht mal einen Therapeuten aufsuchen sollte.

      Sagt mal gehts noch? Ist das erlaubt? Dürfen die einen so ausspionieren, dass sie genau sehen wann und wielange er online geht um ihn dann eins reinzudrücken??

      Hoffe auf Antworten und sorry für den langen Text.
      erstmal ist es zulässig, wenn der AG die AU-bescheinigung früher fordert als es gesetzlich festgelegt ist ,
      außer ein tarifvertrag oder der arbeitsvertrag würde etwas anderes regeln
      zum zweiten darf der AN bei krankheit alles machen, was seinen genesungsprozeß nicht behindert
      zum dritten, woher weiß der AG vom onlinespielen ?
      auch onlinespielen kann als "sucht" gelten, wenn man
      es exzessiv betreibt
      und falls dadurch die arbeitsleistung erheblich leidet
      (z.b. AN ist immer übermüdet, da er die ganze nacht zockt..)
      kann der AG hier im rahmen seiner fürsorgepflicht bzw. aufgrund
      einer "minderleistung" des AN bei erbringung der geforderten arbeitsleistung schon mal präventiv darauf hinweisen...

      Kommentar


      • #4
        AW: Arbeitnehmer Privatsphäre

        Zitat von kriegsrat Beitrag anzeigen
        erstmal ist es zulässig, wenn der AG die AU-bescheinigung früher fordert als es gesetzlich festgelegt ist ,
        außer ein tarifvertrag oder der arbeitsvertrag würde etwas anderes regeln
        zum zweiten darf der AN bei krankheit alles machen, was seinen genesungsprozeß nicht behindert
        zum dritten, woher weiß der AG vom onlinespielen ?
        auch onlinespielen kann als "sucht" gelten, wenn man
        es exzessiv betreibt
        und falls dadurch die arbeitsleistung erheblich leidet
        (z.b. AN ist immer übermüdet, da er die ganze nacht zockt..)
        kann der AG hier im rahmen seiner fürsorgepflicht bzw. aufgrund
        einer "minderleistung" des AN bei erbringung der geforderten arbeitsleistung schon mal präventiv darauf hinweisen...
        Hallo zusammen,

        ja das mit der Krankmeldung ist ja in Ordnung, da sagt ja keiner was. Er übertreibt es nicht mit dem online spielen, ist alles noch in grenzen, sonst hätte ich ja auch schon längst was gesagt.

        Im Gegenteil, seine Arbeitsleistung ist super, er arbeitet schnell, erffizient, kommt nie zu spät zur Arbeit und führt sogar das Auftragsbuch an mit den meisten bearbeiteten Aufträgen. Deshalb hab ich keine Ahnung wie sowas sein kann und rechtens ist das ganz bestimmt nicht.

        Letztens wurde in der gegenüberliegenden Werkstatt eine Kamera in einem Karton zufällig von den Arbeitern entdeckt!!

        Betriebsrat haben sie leider keinen, jeder der einen gründen wollte, wurde bis jetzt abgemahnt...

        Kommentar


        • #5
          AW: Arbeitnehmer Privatsphäre

          Zitat von Anonym1234 Beitrag anzeigen
          Hallo zusammen,

          ja das mit der Krankmeldung ist ja in Ordnung, da sagt ja keiner was. Er übertreibt es nicht mit dem online spielen, ist alles noch in grenzen, sonst hätte ich ja auch schon längst was gesagt.

          Im Gegenteil, seine Arbeitsleistung ist super, er arbeitet schnell, erffizient, kommt nie zu spät zur Arbeit und führt sogar das Auftragsbuch an mit den meisten bearbeiteten Aufträgen. Deshalb hab ich keine Ahnung wie sowas sein kann und rechtens ist das ganz bestimmt nicht.

          Letztens wurde in der gegenüberliegenden Werkstatt eine Kamera in einem Karton zufällig von den Arbeitern entdeckt!!

          Betriebsrat haben sie leider keinen, jeder der einen gründen wollte, wurde bis jetzt abgemahnt...
          Hallol, Anonym
          das mit der Kamera wäre nicht in Ordnung, wenn damit eine Überwachung stattfindet.(ohne Erlaubnis) Es wäre dann ein Eingriff ins Persönlichkeitsrecht.
          Das mit dem Betriebsrat läßt sich aber ändern!!
          Gruß FS
          In einem guten Wort ist Wärme für drei Winter!

          Kommentar


          • #6
            AW: Arbeitnehmer Privatsphäre

            Hallo Anonym,
            wenn das tatsächlich eine Kamera zur Überwachung war, würde ich Krach schlagen!
            Also ehrlich, ne, hab keine Worte!
            Was sagen da die anderen Kollegen, wer hat die Kamera angebracht?
            Das ist was für die Bildzeitung!
            Hat dein Freund eine Erklärung für den seltsamen Umgang mit ihm erhalten?
            Gibts einen Grund, ihn loszuwerden?
            Ist jemand von euch in der Gewerkschaft? Wenn nicht, schleunigst Mitglied werden und dann helfen die auch beim Aufbau eines Betriebsrates.
            Wie groß ist euer Betrieb?
            Gruss
            Jakob

            Kommentar

            Ad Widget rechts

            Einklappen

            Google

            Einklappen
            Lädt...
            X