Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Arbeitsanweisung unterschreiben???

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Arbeitsanweisung unterschreiben???

    Hallo,

    heute morgen kam vom Chef eine schriftliche Anweisung in der
    steht wie wir Angebotsverfolgung zu machen haben(machen
    das komischerweise schon seit jeher ohne Anweisung)
    Wir sollen unterschreiben dass wir absofort nach dieser Anweisung arbeiten. Ist das rechtens und was droht uns?
    Habe das Gefühl man sucht nur Gründe leute zu entlassen......bei nicht Verfahren nach Anweisung.

  • #2
    AW: Arbeitsanweisung unterschreiben???

    Wenn du bisher genauso arbeitetst wie jetzt vom Chef schriftlich angewiesen, wo ist dann dein Problem? Möglicherweise hast du ja Kollegen, die dies nicht tun, und dein Chef macht einfach nur deine Methode zur Vorschrift für alle!

    Kommentar


    • #3
      AW: Arbeitsanweisung unterschreiben???

      Warum willst du nicht so verfahren wie es der AG vorschreibt?

      Natürlich deckt das Direktionsrecht des AGs anzuweisen wie die AN zu arbeiten haben, insbesondere gibt es dir ja auch die Sicherheit jetzt so zu arbeiten wie der AG will.

      Ich sehe nicht so ganz dein Problem.

      Ansonsten konkret würde ich die Anweisung wie jede Anweisung unterschreiben mit dem Zusatz: Zur Kenntnis genommen.

      MfG
      Matthias

      Kommentar


      • #4
        AW: Arbeitsanweisung unterschreiben???

        Sagen wir mal so es ist nicht möglich diese Anweisung wie gefordert einzuhalten ,
        man hat nicht die zeit alles zu verfolgen, ich denke der chef weiss das und wartet auf den ersten fehler und dann arrivederci roma!

        Kommentar


        • #5
          AW: Arbeitsanweisung unterschreiben???

          Dann nimmt man sich die Zeit und arbeitet dadurch weniger ist ja begründet durch die Anweisung. Der AG wird wissen was er tut. Vielleicht denkt er lieber sauber arbeiten als viel. Das ist seine Entscheidung als Arbeitgeber.

          MfG
          Matthias

          Kommentar


          • #6
            AW: Arbeitsanweisung unterschreiben???

            wahrscheinlich hab ich schon paranoja weil der chef so ein...............

            z.b wir hatten eine Messe (alles Bürofachkräfte) ab. 18. Uhr war die Arbeit vorbei.
            ab 18.- Uhr eine Feier mit Kunden bei der wir Tische zugeteilt bekamen und Kellnern
            durften .......wollen die mich verarschen wenn ich Kellnern wollen würde fang ich in der kneipe an.

            Kommentar


            • #7
              AW: Arbeitsanweisung unterschreiben???

              Zitat von sockel Beitrag anzeigen
              wahrscheinlich hab ich schon paranoja weil der chef so ein...............

              z.b wir hatten eine Messe (alles Bürofachkräfte) ab. 18. Uhr war die Arbeit vorbei.
              ab 18.- Uhr eine Feier mit Kunden bei der wir Tische zugeteilt bekamen und Kellnern
              durften .......wollen die mich verarschen wenn ich Kellnern wollen würde fang ich in der kneipe an.
              Das hatten wir vor längerer Zeit doch schon mal!
              Moin, Moin,
              BIG

              "Wege entstehen dadurch, dass man sie geht."
              Franz Kafka

              Kommentar


              • #8
                AW: Arbeitsanweisung unterschreiben???

                Zitat von sockel Beitrag anzeigen
                wahrscheinlich hab ich schon paranoja weil der chef so ein...............

                z.b wir hatten eine Messe (alles Bürofachkräfte) ab. 18. Uhr war die Arbeit vorbei.
                ab 18.- Uhr eine Feier mit Kunden bei der wir Tische zugeteilt bekamen und Kellnern
                durften .......wollen die mich verarschen wenn ich Kellnern wollen würde fang ich in der kneipe an.

                zum einen, zur Aufgabe einer Bürokauffrau gehört auch dass bewirten.
                Also was soll der .....

                Arbeitsanweisungen sind einzuhalten, wenn du es niht willst, dann ok, dein Risiko.

                Wenn du um 18 Uhr Feierabend hast, und dort wichtige Kunden sind (von deren Umsätze auch du bezahlt wirst), und du nicht die Wichtigkeit erkannt hast, das der Kunde das höchste Gut ist, dann hoffe ich, das du er einzige in eueren Laden bist, der das so sieht, sonst habt ihr alle bald keine Jobs mehr.

                Das Messe ist wustet ihr vorher, damit konntet ihr auch vorher klären wie das mit der Bewirtung abläuft und wie es entgolten wird (halben Tag frei, Geld, Präsent etc.).

                Im nachhinein meckern ist ein Zeichen von Unprofessionalität.

                MfG
                Meistermacher

                Kommentar

                Ad Widget rechts

                Einklappen

                Google

                Einklappen
                Lädt...
                X