Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Arbeitgeber verweigert Umschulung trotz Finanzierung durch LVA

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Arbeitgeber verweigert Umschulung trotz Finanzierung durch LVA

    Auf Grund gesundheitlicher Probleme wurde mir in der Kur eine firmeninterne Umschulung empfohlen (schriftlich im Kurbericht). Nach einer Untersuchung und einem Gespräch bei der Betriebsärztin habe ich auch von ihr eine Befürwortung der Umschulung erhalten. Von der Wiedereingliederungsstell e wurde mir mitgeteilt, dass bereits im Juni ein Platz in der Fahrschule für mich frei sei, wenn die Personalabteilung zustimmt und die LVA eine Kostenübernahme vornimmt. Die entsprechende Kostenübernahme liegt nun von der LVA vor.

    Ich habe nun durch Zufall erfahren, dass man mir von Seiten der Personalabteilung dennoch die Umschulung verweigern will - wohl mit der Begründung, dass es bereits ausreichend Fahrer gibt. Wer hat für mich einen Tipp, wie ich mich in meinem Gespräch mit der Wiedereingliederungsstell e, Personalabteilung und meinem Vorgesetzten in der nächste Woche verhalten soll? Mir wurde bisher der Termin nur genannt und dass man sich mit mir über meinen Umschulungsantrag unterhalten will.

    Ich möchte die Umschulung unbedingt machen und bin mir sicher, dass ich danach auch auf der Position einsetzbar bin. Derzeit bin ich noch krank geschrieben und kann mir auch nicht vorstellen, dass ich gesundheitlich dauerhaft in meiner alten Position klar komme. Ich gehe davon aus, dass man versuchen wird, mich zu entlassen, wenn ich nicht auf meine alte Position zurückgehe :-( Bin für jeden Tipp dankbar!
    Zuletzt geändert von bsmr; 17.06.2009, 14:32. Grund: Vertipper - sachliche Richtigstellung

  • #2
    AW: Arbeitgeber verweigert Umschulung trotz Finanzierung durch LVA

    Hallo bsmr ,

    kann dein Arbeitgeber dich in der angestrebten Position nicht brauchen , wird er einer Umschulung auch nicht zustimmen ( und muss es auch nicht ) , ich würde an deiner Stelle überlegen , ob du einen Antrag auf Schwerbehinderung stellen kannst oder eine Gleichstellung erreichen kannst .
    Er kann dich unter Umständen sogar kündigen , wenn du nicht mehr einsetzbar bist in deiner angestammten Position - als Schwerbehinderter geniesst du in gewisser Weise Kündigungsschutz , du bekommst zumindest professionelle Hilfe vom Integrationsfachdienst .
    Vielleicht kann er dich noch in einem anderen Betriebsfeld einsetzen , lass dir vom Chef Vorschläge dahingehend machen und überleg dir dann , was du tun wirst - mit dem Kopf durch die Wand wird sicher nicht gehen

    LG Jane

    Kommentar


    • #3
      AW: Arbeitgeber verweigert Umschulung trotz Finanzierung durch LVA

      Hallo, bsmr
      Wie groß ist denn der Betrieb?
      Gibt es einen Betriebsrat?
      Gruß FS
      In einem guten Wort ist Wärme für drei Winter!

      Kommentar


      • #4
        AW: Arbeitgeber verweigert Umschulung trotz Finanzierung durch LVA

        Hallo Fussballsend ,

        die erste Frage , die du immer stellst ist die Frage nach dem Betriebstrat - ich bin wirklich kein Experte , aber habe schon in einigen Betrieben mit Betriebsrat gearbeitet und mein Mann und meine Freunde auch - und da bekommt man auch einiges mit :

        Betriebsräte werden in der Regel von Unternehmern entweder geschmiert oder unterdrückt , da brauchst du dir nur an und zu mal Report München oder Frontal anzuschauen ( Bsp.Lidl , Aldi , Mc Donalds...) - oder du arbeitest im öffentlichen Dienst oder als Beamter fern aller Realität - dann klappts auch mit dem Betriebsrat , ansonsten kannst du den meistens vergessen .

        Hast du noch ne andere Platte auf Lager oder wars das schon ? Ich will dir ja nicht zu nahe treten und vielleicht konnte dir dein Betriebsrat schon mal helfen , aber ich hab nur noch Wut oder Mitleid für diese Leute übrig , sie bräuchten eine stärkere Lobby und vielleicht ein Quantum A... in der Hose. Mir und meinen Kumpels konnte jedenfalls noch keiner helfen , auch nicht in vollkommen eindeutigen Situationen .

        mfG Jane

        Kommentar


        • #5
          AW: Arbeitgeber verweigert Umschulung trotz Finanzierung durch LVA

          Hallo, Jane

          ich gehöre nun ja schon zur älteren Generation und bin schon selber seit 19 Jahren BRV und kann deine Äußerungen ganz und gar nicht nachvollziehen. Entweder gab es in deinem Arbeitsleben nur schlechte Erfahreungen mit BR oder du hast generell etwas gegen BR.Ich jedenfalls habe schon des öffteren helfen können und genau das sind die Momente gewesen die mich in Meiner Arbeits als BR zum weitermachen gedrängt haben. Es mag ja BR geben die auf Seiten der AG stehen, aber glaub mir es ist nicht generell so, wie du es hier schilderst.Du solltest mal selber so ein Amt ausüben , denn wüßtest du auch wovon du überhaupt redest.Hoffe nur du kannst Kritik auch vertragen.
          Gruß FS
          In einem guten Wort ist Wärme für drei Winter!

          Kommentar


          • #6
            AW: Arbeitgeber verweigert Umschulung trotz Finanzierung durch LVA

            Nun , Kritik kann ich gut vertragen , freue mich , dass du dich zu meinem Posting äusserst und vielen Leuten in dienem Betrieb helfen konntest .
            Leider ist das , wie du selbst schon angedeutet hast , nicht überall so . Im Betriebsrat meines Mannes ist die Betriebsleitung mit ehemaligen Stasileuten besetzt , ebensolchen gehört das Unternehmen auch , der Betriebsrat setzt sich aus derselben Klientel zusammen , die unterhalten sich abends über die guten alten Zeiten und halten zusammen wie Pech und Schwefel , schliesslich waren sie zusammen bei der NVA und Kameraden halten dicht ( Sicherheitsfirma ) .
            Mein bester Freund sitzt im Rollstuhl und hat Gott sei Dank Kündigungsschutz , der Integrationsfachdienst und die Gerichte haben ihm geholfen , nicht aber der Betriebsrat , der ihn gerne losgeworden wäre , um seine Position mit einem der seinen zu besetzen .
            Ich habe früher bei Mc D. in Baden Württemberg gearbeitet und wir hatten einen guten Betriebsrat , das Restaurant wurde geschlossen , die Betriebsräte erhielten unter der Hand eine Abfindung und der Laden wurde ohne Betriebsrat neueröffnet , unter dem Vorwand des Umbaues . Dazu wurden Mitarbeiter , die genehm waren , wiedereingestellt - ich auch .
            Jetzt arbeite ich in Berlin in demselben Unternehmen , bin ein wenig ins untere Management eingestiegen und wir haben keinen Betriebsrat , ich bin mittlererweile schwerbehindert , weil ich Multiple Sklerose habe und muss mit Zähnen und Krallen um den Erhalt meines Arbeitsplatzes kämpfen , der Operationsmanager bietet mir schon einen Aufhebungsvertrag an , den ich auch annähme , hätte ich als Behindi auf dem Arbeitsmarkt noch gute Chancen ; die Schwerbehindertenvertretu ng ist gleichzeitig Personalchefin , bisher komme ich mit ihr aus , aber kann ich ihr trauen , schliesslich vertritt sie in aller erster Linie die Interessen des Geschäftes ? Ich hoffe es , denn der ganze Stress tut mir nicht gut und wirkt sich negativ auf meine Erkrankung aus .

            Ich habe wirklich Achtung vor deinem Amt , wenn es einen BR bei uns gäbe , würde ich gern dabeisein , erstens ist es nicht ganz so leicht , mich loszuwerden und ich bin zäh und es ist die sinnvollste Aufgabe , die man im Arbeitsleben ausüben kann . Aber alle Gründungsversuche sind bisher gescheitert :-( .
            So , hoffentlich kannst du nun meine Skepsis nachvollziehen , ich will mich aber auch entschuldigen , wenn ich dich persönlich verletzt habe , das war nicht das Ziel meines Beitrages , sondern vielmehr , sich nicht nur auf eine Seite zu verlassen und bei Misserfolg nicht die Flinte ins Korn zu werfen und andere Wege zu versuchen .

            Liebe Grüsse
            Jane

            Kommentar


            • #7
              AW: Arbeitgeber verweigert Umschulung trotz Finanzierung durch LVA

              Zitat von jane Beitrag anzeigen
              Nun , Kritik kann ich gut vertragen , freue mich , dass du dich zu meinem Posting äusserst und vielen Leuten in dienem Betrieb helfen konntest .
              Leider ist das , wie du selbst schon angedeutet hast , nicht überall so . Im Betriebsrat meines Mannes ist die Betriebsleitung mit ehemaligen Stasileuten besetzt , ebensolchen gehört das Unternehmen auch , der Betriebsrat setzt sich aus derselben Klientel zusammen , die unterhalten sich abends über die guten alten Zeiten und halten zusammen wie Pech und Schwefel , schliesslich waren sie zusammen bei der NVA und Kameraden halten dicht ( Sicherheitsfirma ) .
              Mein bester Freund sitzt im Rollstuhl und hat Gott sei Dank Kündigungsschutz , der Integrationsfachdienst und die Gerichte haben ihm geholfen , nicht aber der Betriebsrat , der ihn gerne losgeworden wäre , um seine Position mit einem der seinen zu besetzen .
              Ich habe früher bei Mc D. in Baden Württemberg gearbeitet und wir hatten einen guten Betriebsrat , das Restaurant wurde geschlossen , die Betriebsräte erhielten unter der Hand eine Abfindung und der Laden wurde ohne Betriebsrat neueröffnet , unter dem Vorwand des Umbaues . Dazu wurden Mitarbeiter , die genehm waren , wiedereingestellt - ich auch .
              Jetzt arbeite ich in Berlin in demselben Unternehmen , bin ein wenig ins untere Management eingestiegen und wir haben keinen Betriebsrat , ich bin mittlererweile schwerbehindert , weil ich Multiple Sklerose habe und muss mit Zähnen und Krallen um den Erhalt meines Arbeitsplatzes kämpfen , der Operationsmanager bietet mir schon einen Aufhebungsvertrag an , den ich auch annähme , hätte ich als Behindi auf dem Arbeitsmarkt noch gute Chancen ; die Schwerbehindertenvertretu ng ist gleichzeitig Personalchefin , bisher komme ich mit ihr aus , aber kann ich ihr trauen , schliesslich vertritt sie in aller erster Linie die Interessen des Geschäftes ? Ich hoffe es , denn der ganze Stress tut mir nicht gut und wirkt sich negativ auf meine Erkrankung aus .

              Ich habe wirklich Achtung vor deinem Amt , wenn es einen BR bei uns gäbe , würde ich gern dabeisein , erstens ist es nicht ganz so leicht , mich loszuwerden und ich bin zäh und es ist die sinnvollste Aufgabe , die man im Arbeitsleben ausüben kann . Aber alle Gründungsversuche sind bisher gescheitert :-( .
              So , hoffentlich kannst du nun meine Skepsis nachvollziehen , ich will mich aber auch entschuldigen , wenn ich dich persönlich verletzt habe , das war nicht das Ziel meines Beitrages , sondern vielmehr , sich nicht nur auf eine Seite zu verlassen und bei Misserfolg nicht die Flinte ins Korn zu werfen und andere Wege zu versuchen .

              Liebe Grüsse
              Jane
              Du hast natürlich recht: Mit Verbitterung lässt sich alles genau so sehen, wie Du das siehst.

              Kommentar


              • #8
                AW: Arbeitgeber verweigert Umschulung trotz Finanzierung durch LVA

                Zitat von jane Beitrag anzeigen
                Nun , Kritik kann ich gut vertragen , freue mich , dass du dich zu meinem Posting äusserst und vielen Leuten in dienem Betrieb helfen konntest .
                Leider ist das , wie du selbst schon angedeutet hast , nicht überall so . Im Betriebsrat meines Mannes ist die Betriebsleitung mit ehemaligen Stasileuten besetzt , ebensolchen gehört das Unternehmen auch , der Betriebsrat setzt sich aus derselben Klientel zusammen , die unterhalten sich abends über die guten alten Zeiten und halten zusammen wie Pech und Schwefel , schliesslich waren sie zusammen bei der NVA und Kameraden halten dicht ( Sicherheitsfirma ) .Jeder Betrieb wählt und bekommt den BR den er verdient. Warum stellt Dein Mann sich nicht zur Wahl?
                Mein bester Freund sitzt im Rollstuhl und hat Gott sei Dank Kündigungsschutz , der Integrationsfachdienst und die Gerichte haben ihm geholfen , nicht aber der Betriebsrat , der ihn gerne losgeworden wäre , um seine Position mit einem der seinen zu besetzen .
                Ich habe früher bei Mc D. in Baden Württemberg gearbeitet und wir hatten einen guten Betriebsrat , das Restaurant wurde geschlossen , die Betriebsräte erhielten unter der Hand eine Abfindung und der Laden wurde ohne Betriebsrat neueröffnet , unter dem Vorwand des Umbaues . Dazu wurden Mitarbeiter , die genehm waren , wiedereingestellt - ich auch .
                Jetzt arbeite ich in Berlin in demselben Unternehmen , bin ein wenig ins untere Management eingestiegen und wir haben keinen Betriebsrat , ich bin mittlererweile schwerbehindert , weil ich Multiple Sklerose habe und muss mit Zähnen und Krallen um den Erhalt meines Arbeitsplatzes kämpfen , der Operationsmanager bietet mir schon einen Aufhebungsvertrag an , den ich auch annähme , hätte ich als Behindi auf dem Arbeitsmarkt noch gute Chancen ; die Schwerbehindertenvertretu ng ist gleichzeitig Personalchefin , bisher komme ich mit ihr aus , aber kann ich ihr trauen , schliesslich vertritt sie in aller erster Linie die Interessen des Geschäftes ? Ich hoffe es , denn der ganze Stress tut mir nicht gut und wirkt sich negativ auf meine Erkrankung aus .

                Ich habe wirklich Achtung vor deinem Amt , wenn es einen BR bei uns gäbe , würde ich gern dabeisein , erstens ist es nicht ganz so leicht , mich loszuwerden und ich bin zäh und es ist die sinnvollste Aufgabe , die man im Arbeitsleben ausüben kann . Aber alle Gründungsversuche sind bisher gescheitert :-( .
                Deshalb sollte man die Flinte aber nicht ins Korn werfen.
                So , hoffentlich kannst du nun meine Skepsis nachvollziehen , ich will mich aber auch entschuldigen , wenn ich dich persönlich verletzt habe , das war nicht das Ziel meines Beitrages , sondern vielmehr , sich nicht nur auf eine Seite zu verlassen und bei Misserfolg nicht die Flinte ins Korn zu werfen und andere Wege zu versuchen .

                Liebe Grüsse
                Jane
                Teile meine Meinung mit Fussballsend
                Motto: „Lohn- und Arbeitsbedingungen sind nicht das Ergebnis von Billigkeitserwägungen, sondern der Ausdruck realer Machtverhältnisse. Nicht nach Recht und Gerechtigkeit füllt die Entscheidung darüber, ob die Löhne steigen oder fallen, ob Acht- oder
                Zehnstundenarbeitstag; alle Diskussionen darüber, ob das eine oder andere jeweils richtig und angemessen sei, sind nutzlos, der Stärkere setzt seinen Standpunkt durch.“
                Dr. Ernst Heller
                12. November 1925 im Unternehmerorgan „Das Holz“.

                Kommentar


                • #9
                  AW: Arbeitgeber verweigert Umschulung trotz Finanzierung durch LVA

                  Ich habe diesen Beitrag mit großem Interesse gelesen und schließe mich den beiden an. Es gibt auch "Gute" Betriebsräte und auch wenn es in Eurem Breich schwer ist einen BR zu installieren, solltet Ihr es weiter versuchen.

                  Mfg,
                  Lohengrin
                  "Zuviel Aufklärung schafft nur unnötiges Wissen."(...beim AG)

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: Arbeitgeber verweigert Umschulung trotz Finanzierung durch LVA

                    machen wir auch !

                    mfG Jane

                    Kommentar


                    • #11
                      AW: Arbeitgeber verweigert Umschulung trotz Finanzierung durch LVA

                      Es ist keine Kunst zu meckern und alles zu kritisieren, aber es ist eine Kunst es besser zu machen.
                      Harmonie exestiert nur in Träumen und in Phantasie

                      Kommentar


                      • #12
                        AW: Arbeitgeber verweigert Umschulung trotz Finanzierung durch LVA

                        Zitat von jane Beitrag anzeigen
                        Hallo Fussballsend ,

                        die erste Frage , die du immer stellst ist die Frage nach dem Betriebstrat - ich bin wirklich kein Experte , aber habe schon in einigen Betrieben mit Betriebsrat gearbeitet und mein Mann und meine Freunde auch - und da bekommt man auch einiges mit :

                        Betriebsräte werden in der Regel von Unternehmern entweder geschmiert oder unterdrückt , da brauchst du dir nur an und zu mal Report München oder Frontal anzuschauen ( Bsp.Lidl , Aldi , Mc Donalds...) - oder du arbeitest im öffentlichen Dienst oder als Beamter fern aller Realität - dann klappts auch mit dem Betriebsrat , ansonsten kannst du den meistens vergessen .

                        Hast du noch ne andere Platte auf Lager oder wars das schon ? Ich will dir ja nicht zu nahe treten und vielleicht konnte dir dein Betriebsrat schon mal helfen , aber ich hab nur noch Wut oder Mitleid für diese Leute übrig , sie bräuchten eine stärkere Lobby, wie soll da Lobby enstehen, solange nur über BRs hergezogen wird, und vielleicht ein Quantum A... in der Hose. Mir und meinen Kumpels konnte jedenfalls noch keiner helfen , auch nicht in vollkommen eindeutigen Situationen .

                        mfG Jane
                        ein nicht geschmierter BR
                        Moin, Moin,
                        BIG

                        "Wege entstehen dadurch, dass man sie geht."
                        Franz Kafka

                        Kommentar

                        Ad Widget rechts

                        Einklappen

                        Google

                        Einklappen
                        Lädt...
                        X