Rechtsprechung

Inhalt des Arbeitszeugnisses - Dank des Arbeitgebers

Der Arbeitgeber ist gesetzlich nicht verpflichtet, das Arbeitszeugnis mit Formulierungen abzuschließen, in denen er dem Arbeitnehmer für die gute Zusammenarbeit dankt und ihm für die Zukunft alles Gute wünscht.

Das BAG hat entschieden, dass ein Arbeitnehmer, der auf eigenen Wunsch aus einem Betrieb ausscheidet, nicht darauf bestehen kann, dass in seinem Arbeitszeugnis die Formulierungen "für die Zukunft wünschen wir alles Gute und weiterhin viel Erfolg" und "wir bedauern sein Ausscheiden und bedanken uns für die stets gute Zusammenarbeit" aufgenommen werden, weil durch das Fehlen dieser Formulierungen keine negativen "Geheimzeichen" an den nächsten Arbeitgeber übermittelt werden.

Quelle:

BAG, Urteil vom 20.02.2001
Aktenzeichen: 9 AZR 44/00
PM des BAG Nr. 08/01 v. 20.02.2001

© arbeitsrecht.de - (Redaktion arbeitsrecht.de)

Artikel drucken