Rat vom Experten

Wer bekommt Mindestlohn oder Kombilohn?

Es gibt in der Bundesrepublik Deutschland bisher keinen allgemeinen Mindestlohn über alle Branchen. Lediglich in bestimmten Bereichen hat der Gesetzgeber ein Bedürfnis gesehen, staatlich einen Mindestlohn festzusetzen. Das gilt für das Baugewerbe, die Gebäudereinigung und Briefdienstleistungen.

Von Kombilohn spricht man, wenn das im Arbeitsverhältnis verdiente Entgelt nicht zum Leben ausreicht und der Arbeitnehmer ergänzend Leistungen nach Harz IV in Anspruch nehmen muss. Mit diesem Kombilohn subventioniert der Staat Niedriglöhne und leistet der Aushöhlung vollwertiger Arbeitsverhältnisse Vorschub.


Die Inhalte dieser Expertenrubrik wurden freundlicherweise von Rechtsanwalt Dieter Lenz aus der Rechtsanwaltskanzlei "schwegler rechtsanwälte" in Köln zur Verfügung gestellt.

© arbeitsrecht.de - (dl)

Artikel drucken
  • Xing