Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Vorgesetzten beim Kunden schlecht gemacht

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Vorgesetzten beim Kunden schlecht gemacht

    Hallo,
    ich bin neu hier und habe gleich mal eine Frage.
    Am vergangenen Donnerstag hat mich ein Kunde gefragt was ich denn für eine Stellung hätte und was ich überhaupt so tun würde. Im Gespräch kam heraus, dass ein Abteilungsleiter schlecht über mich (sein Vorgesetzter) geredet hatte. Er müsse meine Arbeit erledigen und würde seine schon kaum schaffen.
    Ich war ganz schön geschockt.
    Dieser Mitarbeiter ist immer so drauf und fühlt sich ständig als Opfer. Mein Chef reagiert dann mit Gesprächen und Akteneinträgen ...
    Wie soll ich denn damit jetzt umgehen? Am liebsten möchte ich ihn fristlos kündigen.

    Vielen Dank für Eure Hilfe

  • #2
    AW: Vorgesetzten beim Kunden schlecht gemacht

    Zitat von rechtunsicher3 Beitrag anzeigen
    Hallo,
    ich bin neu hier und habe gleich mal eine Frage.
    Am vergangenen Donnerstag hat mich ein Kunde gefragt was ich denn für eine Stellung hätte und was ich überhaupt so tun würde. Im Gespräch kam heraus, dass ein Abteilungsleiter schlecht über mich (sein Vorgesetzter) geredet hatte. Er müsse meine Arbeit erledigen und würde seine schon kaum schaffen.
    Ich war ganz schön geschockt.
    Dieser Mitarbeiter ist immer so drauf und fühlt sich ständig als Opfer. Mein Chef reagiert dann mit Gesprächen und Akteneinträgen ...
    Wie soll ich denn damit jetzt umgehen? Am liebsten möchte ich ihn fristlos kündigen.

    Vielen Dank für Eure Hilfe
    Hallo rechtunsicher3,
    als erstes mal das Gespräch suchen, vieleicht hilft es ja. Fristlos kündigen geht nicht, da kein wichtiger Grund vorliegt.
    Aber vieleicht erstmal abmahnen, sollte er sein Verhalten nicht ändern.
    Gruß FS
    In einem guten Wort ist Wärme für drei Winter!

    Kommentar


    • #3
      AW: Vorgesetzten beim Kunden schlecht gemacht

      Hallo,
      das habe ich schon gefühlte 100mal. Ich motiviere die Mitarbeiter wo ich kann und fahre ganz gut damit. Aber dieser Mitarbeiter will einfach nicht auf den Zug aufspringen. Er hat auch keine Ambitionen meine Stelle zu übernehmen oder sonst was. Er ist einfach nur dagegen. Gegen alles :-)

      Kommentar


      • #4
        AW: Vorgesetzten beim Kunden schlecht gemacht

        Zitat von rechtunsicher3 Beitrag anzeigen
        Hallo,
        das habe ich schon gefühlte 100mal. Ich motiviere die Mitarbeiter wo ich kann und fahre ganz gut damit. Aber dieser Mitarbeiter will einfach nicht auf den Zug aufspringen. Er hat auch keine Ambitionen meine Stelle zu übernehmen oder sonst was. Er ist einfach nur dagegen. Gegen alles :-)
        dann bleibt wohl die Abmahnung mit Androhung von arbeitsrechtlichen Konsequenzen.
        Gruß FS
        In einem guten Wort ist Wärme für drei Winter!

        Kommentar


        • #5
          AW: Vorgesetzten beim Kunden schlecht gemacht

          Zitat von rechtunsicher3 Beitrag anzeigen
          das habe ich schon gefühlte 100mal.
          Hallo,

          du hast ihn schon hundertmal abgemahnt? Vermutlich nicht, sondern nur im Gespräch (mit oder ohne Protokoll?) auf den einen oder anderen Missstand aufmerksam gemacht.

          Als nächstes wäre eine schriftliche Abmahnung (nach allen Regeln der Kunst, ohne Formfehler) angebracht.

          Er ist einfach nur dagegen. Gegen alles :-)
          Solche Leute gibt es. Und die Gefahr ist, dass man sich nicht nur mit denen herumärgern muss, sondern die nach und nach auch auf andere abfärben.

          Wenn man seine Mitarbeiter in die Kategorien A, B und C einteilen kann und die C-Leute sich nicht positiv entwickeln, fragen sich die B-Mitarbeiter, warum sie sich eigentlich anstrengen sollen. Die A-Leute schauen sich das eine Weile an und wandern dann frustriert ab, weil sich nichts zum Besseren ändert.

          Mein Chef
          Wie viele Hierarchiestufen habt ihr eigentlich? Der Abteilungsleiter leitet die Abteilung. Gibt es darunter noch weitere kleinere Vorgesetzte? Du leitest dann vermutlich mehrere Abteilungen. Und dein Chef leitet die ganze Firma, oder hat der auch noch jemanden über sich?

          reagiert dann mit Gesprächen und Akteneinträgen
          Da gibt es offensichtlich schon eine Aktenlage, auf die man aufbauen kann. Du musst also nicht von Null anfangen.

          Am liebsten möchte ich ihn fristlos kündigen.
          So schnell geht das nicht. Da brauchst du Geduld, viel Geduld. Schließlich muss er die Chance bekommen, über sein Verhalten nachzudenken und dieses zu ändern.

          Ich nehme an, dass dieser Abteilungsleiter früher einmal gute Arbeit geleistet hat. Vielleicht tut er das auch heute noch, obwohl der dabei schlechte Stimmung verbreitet. Was ist passiert, dass er so misslaunig geworden ist?

          Also: Zweigleisig fahren - ihn einerseits mit der gebotenen Strenge (Abmahnung) zur Verhaltensänderung auffordern, ihm andererseits aber auch alle Hilfe anbieten, falls er denn Unterstützung braucht, um wieder positiv auszustrahlen.

          Gruß,
          werner
          Spare in der Zeit, dann hast du in der Not: Hast du keine Rechtsschutzversicherung und bist kein Gewerkschaftsmitglied? Dann kannst du jetzt mit den gesparten Beiträgen den Anwalt selbst bezahlen ...
          Sicherheitshalber der Hinweis: Ich bin kein Jurist und gebe hier nur meine persönliche Meinung wieder, basierend auf einem mehr oder weniger großen Erfahrungsschatz.

          Kommentar

          Unconfigured Ad Widget

          Einklappen

          Google

          Einklappen
          Lädt...
          X