Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Farge zu stellvertretendem BR Vorsitzenden

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Farge zu stellvertretendem BR Vorsitzenden

    Was tun, wenn ein stellvertretender BR Vorsitzender ständig in Anwesenheit des BR Vorsitzenden den Arbeitsplatz verlässt um gemeinsam mit dem BR Vorsitzenden "BR Fälle" anzugehen und beide diese auch ohne Auftrag eines Mitarbeiters erst lostreten ?

  • #2
    AW: Farge zu stellvertretendem BR Vorsitzenden

    Zitat von ciralifan Beitrag anzeigen
    Was tun, wenn ein stellvertretender BR Vorsitzender ständig in Anwesenheit des BR Vorsitzenden den Arbeitsplatz verlässt um gemeinsam mit dem BR Vorsitzenden "BR Fälle" anzugehen und beide diese auch ohne Auftrag eines Mitarbeiters erst lostreten ?
    Hallo ciralifan,
    einfach so den Arbeitsplatz verlassen, ohne sich ordnungsgemäß abzumelden geht gar nicht, des weiteren müßte eine Betreiebsratsitzung anberaumt werden, so das alle BR-Mitglieder teilnehmen können.Vorher solle auch eine Unterredung mit dem betroffenen MA stattfinden!
    Gruß FS
    In einem guten Wort ist Wärme für drei Winter!

    Kommentar


    • #3
      AW: Farge zu stellvertretendem BR Vorsitzenden

      Zitat von Fussballsend Beitrag anzeigen
      Hallo ciralifan,
      einfach so den Arbeitsplatz verlassen, ohne sich ordnungsgemäß abzumelden geht gar nicht, des weiteren müßte eine Betreiebsratsitzung anberaumt werden, so das alle BR-Mitglieder teilnehmen können.Vorher solle auch eine Unterredung mit dem betroffenen MA stattfinden!
      Gruß FS
      Hi, deine Aussage zur Betriebsratsversammlung fällt bei der Beantwortung der Frage aber schon unter Ironie ?
      Die/der betroffene Mitarbeiter hatte wie geschrieben keinen "Einsatz" des BR´s, geschweige denn durch den Vorsitzenden gemeinsam mit seinem Stellvertreter gefordert.

      Kommentar


      • #4
        AW: Farge zu stellvertretendem BR Vorsitzenden

        Jedes BRM ist für notwendige Betriebsratsarbeit von seiner Arbeitsleistung freizustellen. Zur BR-Arbeit hat er sich beim Arbeitgeber - oder wenn das im Betrieb so üblich ist - beim Vorgesetzten abzumelden. Ob mündlich oder per Mail etc. wird auch durch die im Betrieb übliche form festgelgt. Der BR darf hier nicht benachteiligt warden, z.b. alle MA dürfen sich mündlich abmelden, das BRM sollsich aber 2 Tage vorher schriftlich eine Genehmigung holen.

        Kasus Knacktus wird aber sein Was ist notwendige BR-Arbeit.?
        die legt das einzelne BRM nach besten "Wissen und gewissen" selbst fest.
        Wenn der AG Zweifel daran hat, kann er den BRV - Als Sprachrohr des BR" daruf ansprechen und/oder weitere Maßnahmen (Aberkennung der Zeiten / Nichtvergütung) - kann sich damit aber ganz schnell ein Eigentor schießen, wenn ein AG dann feststellt das die Sanktion des AG eine Behinderung der BR Arbeit darstellt.

        Kommentar


        • #5
          AW: Farge zu stellvertretendem BR Vorsitzenden

          Zitat von Ohadle Beitrag anzeigen
          Jedes BRM ist für notwendige Betriebsratsarbeit von seiner Arbeitsleistung freizustellen. Zur BR-Arbeit hat er sich beim Arbeitgeber - oder wenn das im Betrieb so üblich ist - beim Vorgesetzten abzumelden. Ob mündlich oder per Mail etc. wird auch durch die im Betrieb übliche form festgelgt. Der BR darf hier nicht benachteiligt warden, z.b. alle MA dürfen sich mündlich abmelden, das BRM sollsich aber 2 Tage vorher schriftlich eine Genehmigung holen.

          Kasus Knacktus wird aber sein Was ist notwendige BR-Arbeit.?
          die legt das einzelne BRM nach besten "Wissen und gewissen" selbst fest.
          Wenn der AG Zweifel daran hat, kann er den BRV - Als Sprachrohr des BR" daruf ansprechen und/oder weitere Maßnahmen (Aberkennung der Zeiten / Nichtvergütung) - kann sich damit aber ganz schnell ein Eigentor schießen, wenn ein AG dann feststellt das die Sanktion des AG eine Behinderung der BR Arbeit darstellt.
          Zur Klarstellung, der BRV ist freigestellt, der BRV Stellvertreter nicht. Letzterer dackelt als BR Arbeit zu BR Tätigkeiten mit, wo ein BR(V) voll und ganz ausreicht.Auch mischt sich dies Duo in MA Individual Angelegenheiten ein, sie fordern alle Gespräche mit MA nur in Anwesenheit der Beiden , auch wenn es keine BR Belange hat.

          Kommentar


          • #6
            AW: Farge zu stellvertretendem BR Vorsitzenden

            [QUOTE=ciralifan;1199203]Zur Klarstellung, der BRV ist freigestellt, der BRV Stellvertreter nicht. QUOTE]

            d.h. aber nicht das der "freigestellte" BRV die ganze BR Arbeit alleine machen muss. Wenn ihr 1 freigestellen habt ist euer BR ja mind. 9 Mitglieder stark

            Jedes BRM hat Anrecht auf Freistellung für notwendige BR Arbeit. BR Arbeit besteht nicht nur aus BR Sitzungen, dazu gehört sicherlich auch Vorbereitung, Information und auch
            das Gespräch mit den MA. Woher soll man den sonst wissen, wo der Schuh drückt?
            Das man zu Verhandlungen nur zu zweit geht, ist sogar empfehlenswert, falls man mal Zeugen braucht.

            Das heist natürlich nicht, dass der BR immer alles nur zu zweit oder mit mehren machen soll/muss, aber ohne genaue Kenntnis des BetrVG und der Rechtsprechung dazu, wird der AG schnell auf die Nase fallen.

            Kommentar


            • #7
              AW: Farge zu stellvertretendem BR Vorsitzenden

              wenn du kein Bock auf einen BR hast, dann ist das dein Problem. Das gesetz ist da eindeutig.
              Wenn der BRV sich mit seinem stellv. einig ist, dass Sie die Aufgaben nach § 80 BetrVG immer gemeinsam erledigen, dann tun Sie das so, ob dir das nun passt oder nicht!!!

              Wenn der BR damit ein Problem hat, dann wählt er die beiden ab, tut er scheinbar nicht, also geschied es mit Rückendeckung des BR.

              Wenn der Arbeitgeber damit ein Problem hat, dann kann auch dieser dagegen vorgehen. Tut er scheinbar auch nicht, also kein Problem.

              da sage ich nur Kopp zu und wenn es dir nicht passt, dass die dich überprüfen, aus was für Gründe auch immer, klage dagegen wenn du der meingung bist, dass Sie was verbotenes tun und hole dir eine rote Nase.

              Kommentar


              • #8
                AW: Farge zu stellvertretendem BR Vorsitzenden

                Zitat von meistermacher Beitrag anzeigen
                wenn du kein Bock auf einen BR hast, dann ist das dein Problem. Das gesetz ist da eindeutig.
                Wenn der BRV sich mit seinem stellv. einig ist, dass Sie die Aufgaben nach § 80 BetrVG immer gemeinsam erledigen, dann tun Sie das so, ob dir das nun passt oder nicht!!!

                Wenn der BR damit ein Problem hat, dann wählt er die beiden ab, tut er scheinbar nicht, also geschied es mit Rückendeckung des BR.

                Wenn der Arbeitgeber damit ein Problem hat, dann kann auch dieser dagegen vorgehen. Tut er scheinbar auch nicht, also kein Problem.

                da sage ich nur Kopp zu und wenn es dir nicht passt, dass die dich überprüfen, aus was für Gründe auch immer, klage dagegen wenn du der meingung bist, dass Sie was verbotenes tun und hole dir eine rote Nase.
                @meistermacher.Ich danke für die Aufklärung deinerseits und deine in exquisite Worte gefasste eloquente Antwort.
                Wenn dies bei euch der interne Umganston ist------na Danke.

                Kommentar


                • #9
                  AW: Farge zu stellvertretendem BR Vorsitzenden

                  Zitat von ciralifan Beitrag anzeigen
                  @meistermacher.Ich danke für die Aufklärung deinerseits und deine in exquisite Worte gefasste eloquente Antwort.
                  Wenn dies bei euch der interne Umganston ist------na Danke.
                  nun ciralifan,
                  ich habe genau die Wortwahl genutz, mit dem Sprachgebrauch den du selbst angeregt hast damit du dieses auch verstehst.
                  Wer statt erledigt gemeinsam mit von Dackeln spricht, siehe hier:Zitat von deinen Sprüchen
                  Letzterer dackelt als BR Arbeit zu BR Tätigkeiten mit

                  der benötigt scheinbar eine klare Ansage. Und ja, ich passe meine Wortwahl der Wortwahl des gegenübers an. Scheinbar habe ich ja den Nagel auf den Kopf getroffen.
                  Du hast ein Problem damit, dass du kontrollierst wird.
                  Den Weg habe ich dir erläutert, den du einschreiten kannst.

                  Wer im Glashaus ... das Sprichwort kennst du hoffentlich,

                  also großen Lob an deiner Sprachwahl hier im Forum, wenn du nicht mehr weiter weißt, nutzt du scheinbar Fremdworte in der Hoffnung dein gegenüber versteht sie nicht, echt klasse. Weiter so, diese Schwäche hat mein Arbeitgeber auch gelegentlich.

                  Gruß
                  Meistermacher

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: Farge zu stellvertretendem BR Vorsitzenden

                    Um eine qualifizierte Antwort geben zu können muss bekannt sein um welchen Sachverhalt konkret es sich hier handelt. Alles andere wäre reines Abschreiben aus Gesetzestexten und würde den Umfang sprengen. Generell gilt: 1.Ja BR Mitglieder dürfen sich immer und so lang wie nötig von der Arbeit entfernen um BR Tätigkeiten nachzukommen. 2.Ja der BR darf gegen den Wunsch einzelner AN handeln wenn er damit Gesetzes- und Regularienkonform handelt. 3.Nein BR Vorsitzender und Stellvertreter können nicht eigenmächtig handeln, sondern benötigen die Zustimmung des Gremiums (im 3 er Gremium sind die Beiden aber nunmal die Mehrheit).

                    Kommentar


                    • #11
                      AW: Farge zu stellvertretendem BR Vorsitzenden

                      Zitat von WieBitte? Beitrag anzeigen
                      Um eine qualifizierte Antwort geben zu können muss bekannt sein um welchen Sachverhalt konkret es sich hier handelt. Alles andere wäre reines Abschreiben aus Gesetzestexten und würde den Umfang sprengen. Generell gilt: 1.Ja BR Mitglieder dürfen sich immer und so lang wie nötig von der Arbeit entfernen um BR Tätigkeiten nachzukommen. 2.Ja der BR darf gegen den Wunsch einzelner AN handeln wenn er damit Gesetzes- und Regularienkonform handelt. 3.Nein BR Vorsitzender und Stellvertreter können nicht eigenmächtig handeln, sondern benötigen die Zustimmung des Gremiums (im 3 er Gremium sind die Beiden aber nunmal die Mehrheit).

                      Hallo,

                      wie ist es denn wenn nur noch 49,... im Unternehmen sind und trotzdem 5 BRs in eine Sitzung gehen.
                      Muß da auch der Arbeitgeber sagen, nein das dürft ihr nicht, oder sollte der BR die Regeln kennen.

                      Kommentar


                      • #12
                        AW: Farge zu stellvertretendem BR Vorsitzenden

                        Wenn der BR aus 5 migliedern besteht - bleibts bei 5 BRM
                        ausser
                        siehe § 13 (2) BetVG
                        https://www.gesetze-im-internet.de/betrvg/__13.html

                        Kommentar


                        • #13
                          AW: Farge zu stellvertretendem BR Vorsitzenden

                          Zitat von Ohadle Beitrag anzeigen
                          Wenn der BR aus 5 migliedern besteht - bleibts bei 5 BRM
                          ausser
                          siehe § 13 (2) BetVG
                          https://www.gesetze-im-internet.de/betrvg/__13.html

                          Beantwortet nicht meine Frage, aber danke für die Mühe

                          Kommentar


                          • #14
                            AW: Farge zu stellvertretendem BR Vorsitzenden

                            ok, ich versuchs noch einmal.

                            Firma, 51 Mitarbeiter: 5 Betriebsratsmitglieder.

                            Firma, unter 50 Mitarbeiter: 3 Betriebratsmitglieder.

                            Wieviel Betriebsratsmitglieder dürfen in eine Betriebsratssitzung gehen, wo weniger als 50 Mitarbeiter sind?

                            Kommentar


                            • #15
                              AW: Farge zu stellvertretendem BR Vorsitzenden

                              Hallo,

                              bis zur nächsten Wahl (201 bleibt es bei 5 BR. Bei euch kommt noch nicht mal die Ausnahme aus §13, 1 BetrVG zustande, da ihr ja nicht um mindestens 50 Mitarbeiter sinken könnt.

                              Gruß
                              Hubertus

                              Kommentar

                              Unconfigured Ad Widget

                              Einklappen

                              Google

                              Einklappen
                              Lädt...
                              X