Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Anrecht auf Arbeitslosengeld 1 nach Auslandsaufenthalt

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Anrecht auf Arbeitslosengeld 1 nach Auslandsaufenthalt

    Hi zusammen,

    Ich werde mein Unternehmen nach 3 Jahre Vollzeitbeschäftigung verlassen, da mir ein Aufhebungsvertrag mit einer Abfindung angeboten wurde. Nun hätte ich nach den 3 Monaten Kündigungsfrist für gewöhnlich ein Anrecht auf Arbeitslosengeld 1 soweit ich weiß.
    Ich plane allerdings nach dem ich aus der Firma ausgetreten bin einen Job im Ausland anzutreten, da ich das entsprechende Visum schon bereits habe und in dieses Land schon seit längeren auswandern möchte.

    Soweit ich weiß muss man sich ja direkt arbeitslos melden und anschließend in Deutschland einen neuen Job suchen wenn man Arbeitslosengeld 1 beziehen möchte. Nun frage ich mich ob aber folgendes Szenario möglich ist:

    Wenn ich nach dem ich in Deutschland arbeitslos geworden bin ins Ausland gehe und dort für 2-3 Jahre arbeite und dann mich entscheide nach Deutschland zurückzukehren. Habe ich dann noch Anspruch auf die 60% Arbeitslosengeld 1 von meinem letzten Job in Deutschland, auf die ich ja bis dahin nie Ansspruch erhoben habe?

    Vielen Dank im Voraus!

  • #2
    AW: Anrecht auf Arbeitslosengeld 1 nach Auslandsaufenthalt

    Hallo,

    Anspruch auf ALG 1 hast Du nur, wenn Du vom Tag der Antragstellung an gerechnet in den vergangenen zwei Jahren (Rahmenfrist) mindestens zwölf Monate am Stück in die gesetzliche Arbeitslosenversicherung eingezahlt hast.

    Das heißt, nach einem Jahr Auslandsaufenthalt würde Dein Anspruch auf ALG 1 erlöschen.

    Schau Dir auch mal das Merkblatt Nr. 20 der AfA (=Agentur für Arbeit) an -> Arbeitslosengeld und Auslandsbeschäftigung.

    Wenn Du in einem Mitgliedstaat des Europäischen Wirtschaftsraums gearbeitet hast und direkt nach Deiner Rückkehr nach Deutschland mindestens einen Tag versicherungspflichtig beschäftigt bist, kannst Du wieder einen Anspruch auf ALG 1 erwerben. Hierzu musst Du Dir die Arbeitszeiten im Ausland anrechnen lassen (ist wieder einiges an Papierkram und Bürokratismus).

    Siehe hierzu dieser -> Link

    Dein Plan, 2-3 Jahre im Ausland zu arbeiten und danach in Deutschland ALG 1 zu beziehen, wird also nur bedingt funktionieren.

    Es gibt aber folgende Möglichkeit: Wenn Du Dich vor Antritt des Auslandsjobs arbeitslos meldest (und wenn es nur für einen Tag ist, und Du Dich danach ins Ausland abmeldest), bleibt Dir Dein Anspruch auf ALG 1 vier Jahre lang erhalten.
    Siehe hierzu auch dieser -> Link

    Bitte informiere Dich diesbezüglich aber noch einmal ganz genau und lass es Dir am Besten schriftlich von der Arbeitsagentur unter Nennung der entsprechenden Rechtsgrundlage geben.
    Ein Bekannter von mir hatte nämlich kürzlich genau dieses Problem. Eine Zahlung von ALG 1 wurde ihm verweigert.

    Gruß
    Leo
    Nicht die Dinge selbst, sondern nur unsere Vorstellungen über die Dinge machen uns glücklich oder unglücklich.
    Epiktet (50-13, griech. Philosoph
    ************************* ************************* **********************
    Meine Beiträge stellen meine eigene Meinung dar und sind nicht als Rechtsberatung zu verstehen.

    Kommentar


    • #3
      AW: Anrecht auf Arbeitslosengeld 1 nach Auslandsaufenthalt

      Zitat von Leo1952 Beitrag anzeigen
      Es gibt aber folgende Möglichkeit: Wenn Du Dich vor Antritt des Auslandsjobs arbeitslos meldest (und wenn es nur für einen Tag ist, und Du Dich danach ins Ausland abmeldest), bleibt Dir Dein Anspruch auf ALG 1 vier Jahre lang erhalten.
      Siehe hierzu auch dieser -> Link

      Bitte informiere Dich diesbezüglich aber noch einmal ganz genau und lass es Dir am Besten schriftlich von der Arbeitsagentur unter Nennung der entsprechenden Rechtsgrundlage geben.
      Ein Bekannter von mir hatte nämlich kürzlich genau dieses Problem. Eine Zahlung von ALG 1 wurde ihm verweigert.

      Gruß
      Leo

      Hi Leo,

      vielen Dank für deine Antwort. Bei dem Land in dem ich arbeiten werde, handelt es sich nicht um ein EU Land. Die Möglichkeit die du am Ende genannt hast wäre natürlich ideal. Wo müsste ich mich denn dann ins Ausland abmelden? Beim Arbeitsamt?
      Kann ich mich denn über so etwas beim Arbeitsamt erkundigen? Ist es denen nicht sogar ganz recht, wenn mein Anspruch auf ALG 1 verfällt?

      Grüße,

      dansure

      Kommentar


      • #4
        AW: Anrecht auf Arbeitslosengeld 1 nach Auslandsaufenthalt

        Hallo,

        ja, du musst dem Arbeitsamt dann sagen, dass Du der Arbeitsvermittlung nicht mehr zur Verfügung stehst.
        Ich würde das schriftlich machen und denen nachweislich zustellen (Einwurf-Einschreiben oder mit Zeugen in Briefkasten werfen oder am Empfang gegen Unterschrift auf einer Kopie deines Schreibens abgeben).

        Bezüglich beim Arbeitsamt erkundigen:
        Lass' Dir von denen alles schriftlich unter Nennung der Rechtsgrundlage geben. Denn oft wissen die Sachbearbeiter dort selbst nicht so richtig Bescheid oder geben falsche Auskünfte (ein Schelm, wer Böses dabei denkt ...).

        Wie Du selbst sagst, will die Arbeitsagentur natürlich lieber Geld sparen ...

        Gruß
        Leo
        Nicht die Dinge selbst, sondern nur unsere Vorstellungen über die Dinge machen uns glücklich oder unglücklich.
        Epiktet (50-13, griech. Philosoph
        ************************* ************************* **********************
        Meine Beiträge stellen meine eigene Meinung dar und sind nicht als Rechtsberatung zu verstehen.

        Kommentar

        Unconfigured Ad Widget

        Einklappen

        Google

        Einklappen
        Lädt...
        X