Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Urlaub für Lehrgang opfern?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Urlaub für Lehrgang opfern?

    Hallo zusammen,

    ich habe einen Lehrgang/ Fortbildung besucht, welche gesetzlich für alle unsere Mitarbeiter vorgeschrieben ist. Andernfalls kann man nicht in dem Beruf arbeiten.

    Nun wurden mir die Stunden, die ich bei der Fortbildung war, nicht bezahlt und mir wurde gesagt, dass ich dafür Urlaub abgezogen bekomme, da mein Arbeitgeber mir ja nun schon entgegen gekommen ist, da er den Lehrgang bezahlt hat.

    Nun meine Frage: Ist das rechtens?
    Meinen Erholungsurlaub muss ich doch nicht für eine Fortbildung opfern. Ggf. wenn nur Bildungsurlaub?

    Oder muss der Arbeitgeber generell die Stunden wie Arbeitsstunden ansehen und dementsprechend zahlen?

    Vielen Dank schonmal im Voraus.

  • #2
    AW: Urlaub für Lehrgang opfern?

    Wie lange arbeitest du denn schon in der Firma?
    Das ist ein Auffrischungslehrgang den man immer wieder machen muss?

    Was denn konkret für ein Lehrgang?

    Kommentar


    • #3
      AW: Urlaub für Lehrgang opfern?

      Der Lehrgang ist doch gesetzlich vorgeschrieben =-> Problem des AG.

      Kommentar


      • #4
        AW: Urlaub für Lehrgang opfern?

        Ich arbeite seit 2 Jahren in der Firma.
        Seit Anfang des Jahres ist es gesetzlich vorgeschrieben, die Unterrichtung nach §34a (Sicherheitsdienst) vorzuweisen, andernfalls kann der AG da ja dann Probleme bekommen, wenn er jemanden beschäftigt, der diesen Lehrgang nicht vorweisen kann.

        Den Lehrgang macht man einmal. Auffrischen muss man den nicht.

        Kommentar

        Unconfigured Ad Widget

        Einklappen

        Google

        Einklappen
        Lädt...
        X