Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Urlaubsanspruch bei Nachtdienstarbeit

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Urlaubsanspruch bei Nachtdienstarbeit

    Hallo Zusammen,

    wenn man in einer Festanstellung ausschließlich im Nachtdienst arbeitet und diesen immer 12 Mal jeden Monat hat (meist aufgeteilt in zwei 6er-Blöcken), und wenn man dann in einem Monat 5 Tage Urlaub genehmigt bekommt, arbeitet man in diesem Urlaubsmonat doch erwartungsgemäß nur 7 Nächte, oder? Kann man das so rechnen?

    Und wenn man dann auf dem Einsatzplan sieht, dass die 5 Urlaubstage eingetragen sind (zwischen zwei Einsatzblöcken) aber faktisch insgesamt 14 Nachtdienste drin stehen, dann macht man entweder 7 Tage Überstunden oder nimmt faktisch keinen Urlaub, obwohl er drin steht.



    Oder wie seht ihr das?

    Bezahlten Urlaub stell ich mir irgendwie anders vor...

    Randinformation: Der Job ist eine 75%-Stelle in einer sozialen Einrichtung.

    Danke! Und viele Grüße!

  • #2
    AW: Urlaubsanspruch bei Nachtdienstarbeit

    Zitat von 1010011010 Beitrag anzeigen
    Und wenn man dann auf dem Einsatzplan sieht, dass die 5 Urlaubstage eingetragen sind (zwischen zwei Einsatzblöcken) aber faktisch insgesamt 14 Nachtdienste drin stehen, dann macht man entweder 7 Tage Überstunden oder nimmt faktisch keinen Urlaub, obwohl er drin steht.

    Hallo,

    das siehst du richtig. Hast du mal gefragt, wie das der Arbeitgeber sieht? Vielleicht zahlt er dir ja die Ü-Std.

    Gruß
    Hubertus

    Kommentar


    • #3
      AW: Urlaubsanspruch bei Nachtdienstarbeit

      Zitat von 1010011010 Beitrag anzeigen
      Hallo Zusammen,

      wenn man in einer Festanstellung ausschließlich im Nachtdienst arbeitet und diesen immer 12 Mal jeden Monat hat (meist aufgeteilt in zwei 6er-Blöcken), und wenn man dann in einem Monat 5 Tage Urlaub genehmigt bekommt, arbeitet man in diesem Urlaubsmonat doch erwartungsgemäß nur 7 Nächte, oder? Kann man das so rechnen?

      Und wenn man dann auf dem Einsatzplan sieht, dass die 5 Urlaubstage eingetragen sind (zwischen zwei Einsatzblöcken) aber faktisch insgesamt 14 Nachtdienste drin stehen, dann macht man entweder 7 Tage Überstunden oder nimmt faktisch keinen Urlaub, obwohl er drin steht.



      Oder wie seht ihr das?

      Bezahlten Urlaub stell ich mir irgendwie anders vor...

      Randinformation: Der Job ist eine 75%-Stelle in einer sozialen Einrichtung.

      Danke! Und viele Grüße!
      Hallo!

      Wird ein Tarifvertrag angewendet? Wie genau ist die Formulierung zur Anzahl der Urlaubstage im Vertrag?
      Um wie viel Uhr beginnen und enden die Schichten?

      Klamotte
      Aus Fehlern lernt man nur, wenn man sie selbst gemacht hat.

      Kommentar

      Unconfigured Ad Widget

      Einklappen

      Google

      Einklappen
      Lädt...
      X