Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Abmahnungswiderspruch

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Abmahnungswiderspruch

    Ich hätte eine Frage bzgl. einer mir zugestellten Abmahnung und deren Gültig- bzw. Anfechtbarkeit.
    Am Montag den 16.01.2017 (in der Abmahnung allerdings wird das Datum auf letzes Jahr also 2016 datiert) habe ich mich um 12:00 (Spätschicht) bei meinem direkten Vorgesetzten telefonisch gemeldet um mich krank zu melden. Das dazugehörige Attest war pünktlich am Montagabend im Briefkasten meines Arbeitgebers. Am 23.01. trat ich wieder pünktlich nach einer Woche Krankheit meine Arbeit an. Die Abmahnung wurde mir daraufhin ausgehändigt (ich habe noch nichts unterschrieben) mit der Begründung, ich hätte nach der telefonischen Krankmeldung noch einen Rückruf tätigen müssen um die Dauer meines Fehlens anzugeben. Dies wäre Pflicht da wir gem. unserer jährlichen Nachschulung zum Thema Betriebsregeln darauf higewiesen wurden "dem Arbeitgeber - d.h. unserem jeweiligen Vorgesetzten - die Arbeitsunfähigkeit und deren voraussichtliche Dauer (...) telefonisch mitzuteilen".
    Für die Teilnahme an diesen Schulungen müssen wir Unterschrift ablegen. Meine Frage ist nun:
    Ist die Angabe der Krankheitsdauer von rechtens her zwingend und kann diese, Aufgrund einer Belehrung im Rahmen einer betrieblichen Schulung, zum Tatbestand einer Abmahnung hergenommen werden?
    Für Antworten wäre ich dankbar da ich nicht will das sich die Situation durch einen Widerspruch meinerseits verschärft wenn ich sowieso nicht im Recht wäre. lg Daniel

  • #2
    AW: Abmahnungswiderspruch

    Schau bitte ins EntgFG und ließ, was da zur Krankmeldung steht. Hast du diese angaben getätigt bei Deinem Anruf 12 Uhr? Und btw, War dir erst um diese Zeit klar, dass du nicht arbeiten können wirst?

    Kommentar


    • #3
      AW: Abmahnungswiderspruch

      Zitat von Bartel Beitrag anzeigen
      "dem Arbeitgeber - d.h. unserem jeweiligen Vorgesetzten - die Arbeitsunfähigkeit und deren voraussichtliche Dauer (...) telefonisch mitzuteilen".
      Für die Teilnahme an diesen Schulungen müssen wir Unterschrift ablegen. Meine Frage ist nun:
      Ist die Angabe der Krankheitsdauer von rechtens her zwingend und kann diese, Aufgrund einer Belehrung im Rahmen einer betrieblichen Schulung, zum Tatbestand einer Abmahnung hergenommen werden?
      Für Antworten wäre ich d

      Ja / ja.

      Und spätestens nach der Abmahnung sollte man sich 110% dran halten, sonst drohen die in der Abmahnung genannten Konsequenzen.!

      Kommentar


      • #4
        AW: Abmahnungswiderspruch

        Zitat von Bartel Beitrag anzeigen
        Ist die Angabe der Krankheitsdauer von rechtens her zwingend und kann diese, Aufgrund einer Belehrung im Rahmen einer betrieblichen Schulung, zum Tatbestand einer Abmahnung hergenommen werden?
        Es steht schon im Gesetz "die Arbeitsunfähigkeit und deren voraussichtliche Dauer unverzüglich mitzuteilen." Dazu ist eine betriebliche Belehrung nicht erforderlich. In der ärztlichen AU-Bescheinigung ist die voraussichtliche Dauer genannt. Beim ersten Anruf kann nur erwartet werden, dass der Arbeitnehmer eine eigene Abschätzung abgibt, soweit es ihm zu diesem Zeitpunkt schon möglich ist. Das wird sich oft auf "heute" beschränken. Im Übrigen wird es hier auch auf den genaueren Inhalt des Telefongespräches ankommen.

        E.D.

        Kommentar


        • #5
          AW: Abmahnungswiderspruch

          Hallo,

          zusätzlich zu meinen Vorredner noch eins: Eine Abmahnung ist kein Beinbruch. Man muss sich halt künftig daran halten. Einen Widerspruch sollte man nie machen. Falls die Abmahnung nicht haltbar wäre, kannst du das immer noch vor Gericht darlegen, falls es denn soweit kommen sollte. Wenn du das jetzt mit dem falschen Datum anmahnst bekommst du eine neue mit richtigem Datum.
          Lies dir das auch mal durch, aber nicht oberflächlich: https://www.hensche.de/Abmahnung_was...Abmahnung.html

          Gruß
          Hubertus

          Kommentar


          • #6
            AW: Abmahnungswiderspruch

            Vielen Dank für die zahlreiche Antworten.

            Kommentar

            Unconfigured Ad Widget

            Einklappen

            Google

            Einklappen
            Lädt...
            X