Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Urlaubsentgelt bei schwankender Monatsarbeitszeit

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Urlaubsentgelt bei schwankender Monatsarbeitszeit

    Hallo ihr lieben Leute!


    Arbeitnehmerin A arbeitet in der Gastronomie. In ihrem Arbeitsvertrag ist keine fixe Wochen- oder Monats-arbeitszeit festgelegt.
    Sie arbeitet in den warmen Monaten relativ viel, April bis September ca 190h / Monat. In den anderen Monaten weniger etwa 140h / Monat. Da sie ihren Jahresurlaub fast komplett im Januar/Februar nehmen muss bekommt sie ein deutlich geringeres Urlaubsentgelt als wenn sie den Urlaub im Sep./Okt. nehmen würde, da immer die letzten 3 Monate zur Berechnung herangezogen werden.

    Hat A Möglichkeiten ihr Urlaubsentgelt nach ihren letzten 12 Monaten berechnen zu lassen? Wie wäre es wenn Sie von OKt. - Dez. nur 50h/Monat oder noch weniger arbeitet, verschwindet ihr Urlaubsentgelt dann komplett?



    Wie ist die Rechtslage?

    Viele Grüße und vielen Dank schonmal

  • #2
    AW: Urlaubsentgelt bei schwankender Monatsarbeitszeit

    Zitat von Kyra11 Beitrag anzeigen
    Hallo ihr lieben Leute!


    Arbeitnehmerin A arbeitet in der Gastronomie. In ihrem Arbeitsvertrag ist keine fixe Wochen- oder Monats-arbeitszeit festgelegt.
    Sie arbeitet in den warmen Monaten relativ viel, April bis September ca 190h / Monat. In den anderen Monaten weniger etwa 140h / Monat. Da sie ihren Jahresurlaub fast komplett im Januar/Februar nehmen muss bekommt sie ein deutlich geringeres Urlaubsentgelt als wenn sie den Urlaub im Sep./Okt. nehmen würde, da immer die letzten 3 Monate zur Berechnung herangezogen werden.

    Hat A Möglichkeiten ihr Urlaubsentgelt nach ihren letzten 12 Monaten berechnen zu lassen? Wie wäre es wenn Sie von OKt. - Dez. nur 50h/Monat oder noch weniger arbeitet, verschwindet ihr Urlaubsentgelt dann komplett?



    Wie ist die Rechtslage?

    Viele Grüße und vielen Dank schonmal
    Hallo Kyra11!

    https://books.google.de/books?id=HGP...itraum&f=false

    Klamotte
    Aus Fehlern lernt man nur, wenn man sie selbst gemacht hat.

    Kommentar


    • #3
      AW: Urlaubsentgelt bei schwankender Monatsarbeitszeit


      Welche Kneipe wendet schon einen Tarifvertrag an

      Kommentar


      • #4
        AW: Urlaubsentgelt bei schwankender Monatsarbeitszeit

        das Bundesurlaubsgesetz bietet die rechtslage wenn nichts anderes zu greifen ist (Kein TV gilt).

        siehe hier
        https://www.gesetze-im-internet.de/b...rlg/gesamt.pdf
        also so den Urlaub nehmen, dass unmittelbar im Anschluss der Hochsasion der Urlaub anfällt .

        Ich würde an deiner Stelle den Urlaub immer ab Mitte Oktober nehmen. Wenn der Arbeitgeber das nicht will, dann beginnt die verhandlung, wenn du willst, dass ich immer im Januar nehmen soll, prima, was gibt es obendrauf?

        Gruß
        Meistermacher

        Kommentar


        • #5
          AW: Urlaubsentgelt bei schwankender Monatsarbeitszeit

          Bislang wurden Urlaubstage im Anschluss an die Hochsaison mit 8h abgerechnet - Mehr sei nicht möglich. Also bei mehr als 8h Durchschnitt der letzte 3 Monate gibts 8, sonst entsprechend weniger.

          Kommentar


          • #6
            AW: Urlaubsentgelt bei schwankender Monatsarbeitszeit

            Zitat von Kyra11 Beitrag anzeigen
            Bislang wurden Urlaubstage im Anschluss an die Hochsaison mit 8h abgerechnet - Mehr sei nicht möglich. Also bei mehr als 8h Durchschnitt der letzte 3 Monate gibts 8, sonst entsprechend weniger.
            Wenn man das so hin nimmt.

            Diese Regelung ist natürlich auch falsch. Entweder oder.

            Entweder immer 8h auch im Frühjahr oder das was real rauskommt, als Durchschnitt. Nicht von jedem das Beste für den Arbeitgeber.

            Kommentar

            Unconfigured Ad Widget

            Einklappen

            Google

            Einklappen
            Lädt...
            X