Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wie früh muss ich aufstehen?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wie früh muss ich aufstehen?

    Hallo,

    mein Chef verlangt, dass wir uns zu einem Termin um 09.00 Uhr in einem anderen Standort treffen, damit er abends seine privaten Termine wahrnehmen kann. Dafür müssten wir um 06:30 an unserem Büro losfahren. Der Rest unseres Teams möchte erst um 10 Uhr anfangen, damit man nicht "mitten in der Nacht" aufstehen muss. Gibt es Regelungen, wie früh man auf Wunsch des Chefs aufstehen muss. Es gibt im AV keine Regelungen dazu und mein Chef sagt, dass wäre seine Entscheidung.

    Danke und lg

  • #2
    AW: Wie früh muss ich aufstehen?

    Nein, ein Arbeitnehmerfrühaufsteher gesetz gibt es zum Glück noch nicht.
    Wenn ein (einmaliger) Arbeitsbeginn um 06:30 Uhr nicht dem AV widerspricht gibt es daran nichts auszusetzen.

    Mal so nebenbei: Wie glauben Sie eigentlich das die Brötchen die Sie um 7 beim Bäcker kaufen dort hin kommen? Wachsen die über Nacht von selber?

    Kommentar


    • #3
      AW: Wie früh muss ich aufstehen?

      Zitat von jany1988 Beitrag anzeigen
      mein Chef verlangt, dass wir uns zu einem Termin um 09.00 Uhr in einem anderen Standort treffen, damit er abends seine privaten Termine wahrnehmen kann. Dafür müssten wir um 06:30 an unserem Büro losfahren. Der Rest unseres Teams möchte erst um 10 Uhr anfangen, damit man nicht "mitten in der Nacht" aufstehen muss. Gibt es Regelungen, wie früh man auf Wunsch des Chefs aufstehen muss. Es gibt im AV keine Regelungen dazu und mein Chef sagt, dass wäre seine Entscheidung.
      Hallo,

      ergänzend zu CDS (dem ich insoweit vollständig zustimme):

      Falls du feste Arbeitszeiten im Vertrag stehen hast oder bei euch ein Betriebsrat existiert, der Mitbestimmungsrechte hat bei Fragen zur Arbeitszeitgestaltung, gibt es möglicherweise Hoffnung für dich.

      Ansonsten gilt das Direktionsrecht des Arbeitgebers, das er - gegebenenfalls unter Abwägung der betrieblichen gegen die persönlichen Interessen - ausüben kann. Damit er sachgerecht abwägen kann, musst du ihm aber zuvor deine Interessen (morgens ausschlafen wollen) mitteilen.

      Ansonsten kannst du natürlich gerne am Vorabend anreisen. Vermutlich wirst du die Übernachtungskosten im Steuerausgleich geltend machen können.

      Gruß,
      werner
      Spare in der Zeit, dann hast du in der Not: Hast du keine Rechtsschutzversicherung und bist kein Gewerkschaftsmitglied? Dann kannst du jetzt mit den gesparten Beiträgen den Anwalt selbst bezahlen ...
      Sicherheitshalber der Hinweis: Ich bin kein Jurist und gebe hier nur meine persönliche Meinung wieder, basierend auf einem mehr oder weniger großen Erfahrungsschatz.

      Kommentar


      • #4
        AW: Wie früh muss ich aufstehen?

        Zitat von CDS Beitrag anzeigen
        Nein, ein Arbeitnehmerfrühaufsteher gesetz gibt es zum Glück noch nicht.
        Wenn ein (einmaliger) Arbeitsbeginn um 06:30 Uhr nicht dem AV widerspricht gibt es daran nichts auszusetzen.

        Mal so nebenbei: Wie glauben Sie eigentlich das die Brötchen die Sie um 7 beim Bäcker kaufen dort hin kommen? Wachsen die über Nacht von selber?
        Ok, mir war klar, dass die Diskussion los geht - wenn ich Bäcker werde, ist mir wohl klar, dass ich so früh aufstehen muss (entsprechende plane ich dann aber auch meinen Tag). Auch wenn ich mich dafür nicht rechtfertigen muss, gibt es erstens auch Familien mit Kind, wo die Kita nun Mal nicht um 6 Uhr aufmacht 2. Jobs, wo man bis 18/19 Uhr arbeitet plus Reisezeit und man dann ggf. wenigstens nicht mitten in der Nacht aufstehen will (da man für seine Kunden trotzdem bis mind. 18 Uhr da sein muss) und es 3. gibt es keinen betrieblichen Grund für solche Zeiten, sondern nur die Freitzeitgestaltung meines Vorgesetzten, wo man ja wohl mal in Frage stellen darf, ob sich dafür 10 Leute verbiegen müssen inkl. deren Familienmitglieder. Also danke für die Antwort, trotzdem.
        Zuletzt geändert von jany1988; 15.11.2016, 10:09.

        Kommentar


        • #5
          AW: Wie früh muss ich aufstehen?

          Zitat von werner h. Beitrag anzeigen
          Hallo,

          ergänzend zu CDS (dem ich insoweit vollständig zustimme):

          Falls du feste Arbeitszeiten im Vertrag stehen hast oder bei euch ein Betriebsrat existiert, der Mitbestimmungsrechte hat bei Fragen zur Arbeitszeitgestaltung, gibt es möglicherweise Hoffnung für dich.

          Ansonsten gilt das Direktionsrecht des Arbeitgebers, das er - gegebenenfalls unter Abwägung der betrieblichen gegen die persönlichen Interessen - ausüben kann. Damit er sachgerecht abwägen kann, musst du ihm aber zuvor deine Interessen (morgens ausschlafen wollen) mitteilen.

          Ansonsten kannst du natürlich gerne am Vorabend anreisen. Vermutlich wirst du die Übernachtungskosten im Steuerausgleich geltend machen können.

          Gruß,
          werner
          Danke, Werner für die aussagekräftige Antwort :-)!

          Kommentar


          • #6
            AW: Wie früh muss ich aufstehen?

            Zitat von jany1988 Beitrag anzeigen
            gibt es erstens auch Familien mit Kind, wo die Kita nun Mal nicht um 6 Uhr aufmacht
            Ist das bei dir Fall? Und wenn ja, gibt es niemanden der an diesem Tag die Kinder morgens "übernehmen" kann?
            Und wenn niemand da ist, hast du deinem Chef gesagt, dass es für dich leider unmöglich ist an diesem Tag zu dieser Zeit in der Firma zu sein?
            Und wer holt das Kind in der Kita ab? Bei 2,5 Stunden Fahrzeit ist man ja auch nicht unbedingt zur Schließzeit wieder zuhause.

            Im übrigen sind es Eltern gewohnt mitten in der Nacht aufstehen zu müssen

            2. Jobs, wo man bis 18/19 Uhr arbeitet plus Reisezeit und man dann ggf. wenigstens nicht mitten in der Nacht aufstehen will (da man für seine Kunden trotzdem bis mind. 18 Uhr da sein muss)
            Die Ruhezeit von 11 Stunden muß gewährleistet sein, d.h. dein Chef muß dich spätestens 19.30 Uhr am Vortag nachhause schicken.


            3. gibt es keinen betrieblichen Grund für solche Zeiten, sondern nur die Freitzeitgestaltung meines Vorgesetzten
            wo man ja wohl mal in Frage stellen darf, ob sich dafür 10 Leute verbiegen müssen inkl. deren Familienmitglieder. Also danke für die Antwort, trotzdem.
            Es ist der Vorgesetzte und eigentlich muß er seinen Mitarbeitern erstmal nicht erklären warum er etwas will.
            Wenn jetzt im Team welche sind die auch früh zuhause sein wollen und deshalb ebenfalls lieber früher anfangen, was macht ihr dann?

            Kleine Hexe

            Kommentar


            • #7
              AW: Wie früh muss ich aufstehen?

              Sorry,

              aber ich bin grad total entsetzt, was CDS und werner h. schreiben. Denn ohne die Hintergründe zu kennen, ist das u. U. totaler Unsinn.

              Was steht denn im Arbeitsvertrag, welcher Einsatzort vereinbart wurde?

              Gibt es evt. sogar fixe Uhrzeiten?

              Sollte der Einsatzort fix vereinbart worden sein, dann hat der AG schlechte Karten dem AN (egal ob einmalig oder nicht) diesen an einen andereren weitentfernten Ort zu bringen, zumal das auch nicht - wie man auch lesen konnte - nicht betrieblich notwendig gewesen ist.

              Kommentar


              • #8
                AW: Wie früh muss ich aufstehen?

                Sorry, aber der Beitrag ist doch total hinfällig, da keiner auf den AV eingeht.

                Kommentar

                Unconfigured Ad Widget

                Einklappen

                Google

                Einklappen
                Lädt...
                X