Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Urlaub und Überstunden bei Werkstudenten

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Urlaub und Überstunden bei Werkstudenten

    Hallo zusammen,

    die letzten 7 Monate war ich als Werkstudent beschäftigt und jetzt bei Berechnung der Urlaubstage und Überstunden bekomme ich Probleme mit meinem Arbeitgeber. Ich hoffe, hier mir jemand bei den rechtlichen Grundlagen weiter helfen.

    Also vertraglich vereinbart waren 16 Stunden ( 2-Tage-Woche) zu pauschal 590 €/Monat - also quasi auf Mindestlohnbasis. Zu Beginn meiner Beschäftigung wurde mir mündlich zugesichert, dass am Ende meiner Beschäftigung dann ein genauer "Cut" gemacht wird, und meine Überstunden ausgezahlt werden. im Vertrag wurde geregelt, dass bei einer Arbeitszeit von 16 Stunden (2-Tage Woche) 10,5 Tage Urlaub gewährt werden - bei 7 Monaten entspricht das ja dann 6 Tagen Urlaub.

    Ich habe während meiner Beschäftigung dort 2 Tage Urlaub genommen - demnach habe ich noch 4 Tage übrig. Darüberhinaus habe ich relativ viele Überstunden geleistet ( ca. 40). Die Überstunden wurden vom Arbeitgeber nachgefragt - ich bin also nicht auf eigene Faust einen zusätzlichen Tag arbeiten gegangen. Ich habe in der Regel Montags und Dienstags gearbeitet. Während meiner Beschäftigung dort entfielen 2 meiner üblichen Arbeitstage auf Feiertage.

    Meine Fragen sind jetzt: Wie ist das mit Überstunden, Feiertagen und Urlaubsanspruch bei Werkstudenten rechtlich geregelt?

    Bei der Diskussion darüber, welcher Betrag mir am Ende meiner Beschäftigung jetzt noch ausgezahlt werden muss, ist nämlich mein Arbeitgeber plötzlich folgeneder Meinung: Entweder man wird pauschal mit diesen 16 Stunden für 590 € bezahlt und hat entsprechenden Urlaubsanspruch - dann würden aber keine Überstunden bezahlt werden. Oder man wird nach Stunden bezahlt- bekäme demnach jede einzelne Stunde bezahlt, hat aber dann keinen Anspruch auf Urlaub.

    Für mich hört sich das alles absolut nicht rechtens an....zum einen bekomme ich den Mindestlohn, wodurch mögliche Überstunden durch entsprechend höheren Lohn nicht abgegolten sein können. Weiterhin ist es für mich absolut nicht verständlich, wieso mit der vom Arbeitgeber eingeforderten Mehrarbeit mein Urlaubsanspruch entfallen sollte... und andersrum kann ich nicht nachvollziehen, dass man als Arbeitgeber Mehrarbeit einfordert und diese nicht bezahlen will.

    Was ist eure Meinung zu dem ganzen? Ich habe schon in verschiedenen Foren gelesen, dass man auch als Werkstudent Anspruch auf Urlaub hat - aber entfällt dieser durch Überstunden? Bzw. hat man kein Recht auf Bezahlung der Überstunden ? Und außerdem wurde mir aus die Ausbezahlung der Überstunden ja zugesichert mündlich ..... im Vertrag steht auch nichts davon, dass Überstunden bis zu einem gewissen Punkt nicht bezahlt werden.

    Über rechtliche Grundlagen würde ich mich sehr freuen

    LG

  • #2
    AW: Urlaub und Überstunden bei Werkstudenten

    Zitat von StudentCGN Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    die letzten 7 Monate war ich als Werkstudent beschäftigt und jetzt bei Berechnung der Urlaubstage und Überstunden bekomme ich Probleme mit meinem Arbeitgeber. Ich hoffe, hier mir jemand bei den rechtlichen Grundlagen weiter helfen.

    Also vertraglich vereinbart waren 16 Stunden ( 2-Tage-Woche) zu pauschal 590 €/Monat - also quasi auf Mindestlohnbasis. Zu Beginn meiner Beschäftigung wurde mir mündlich zugesichert, dass am Ende meiner Beschäftigung dann ein genauer "Cut" gemacht wird, und meine Überstunden ausgezahlt werden. im Vertrag wurde geregelt, dass bei einer Arbeitszeit von 16 Stunden (2-Tage Woche) 10,5 Tage Urlaub gewährt werden - bei 7 Monaten entspricht das ja dann 6 Tagen Urlaub.

    Ich habe während meiner Beschäftigung dort 2 Tage Urlaub genommen - demnach habe ich noch 4 Tage übrig. Darüberhinaus habe ich relativ viele Überstunden geleistet ( ca. 40). Die Überstunden wurden vom Arbeitgeber nachgefragt - ich bin also nicht auf eigene Faust einen zusätzlichen Tag arbeiten gegangen. Ich habe in der Regel Montags und Dienstags gearbeitet. Während meiner Beschäftigung dort entfielen 2 meiner üblichen Arbeitstage auf Feiertage.

    Meine Fragen sind jetzt: Wie ist das mit Überstunden, Feiertagen und Urlaubsanspruch bei Werkstudenten rechtlich geregelt?

    Bei der Diskussion darüber, welcher Betrag mir am Ende meiner Beschäftigung jetzt noch ausgezahlt werden muss, ist nämlich mein Arbeitgeber plötzlich folgeneder Meinung: Entweder man wird pauschal mit diesen 16 Stunden für 590 € bezahlt und hat entsprechenden Urlaubsanspruch - dann würden aber keine Überstunden bezahlt werden. Oder man wird nach Stunden bezahlt- bekäme demnach jede einzelne Stunde bezahlt, hat aber dann keinen Anspruch auf Urlaub.

    Für mich hört sich das alles absolut nicht rechtens an....zum einen bekomme ich den Mindestlohn, wodurch mögliche Überstunden durch entsprechend höheren Lohn nicht abgegolten sein können. Weiterhin ist es für mich absolut nicht verständlich, wieso mit der vom Arbeitgeber eingeforderten Mehrarbeit mein Urlaubsanspruch entfallen sollte... und andersrum kann ich nicht nachvollziehen, dass man als Arbeitgeber Mehrarbeit einfordert und diese nicht bezahlen will.

    Was ist eure Meinung zu dem ganzen? Ich habe schon in verschiedenen Foren gelesen, dass man auch als Werkstudent Anspruch auf Urlaub hat - aber entfällt dieser durch Überstunden? Bzw. hat man kein Recht auf Bezahlung der Überstunden ? Und außerdem wurde mir aus die Ausbezahlung der Überstunden ja zugesichert mündlich ..... im Vertrag steht auch nichts davon, dass Überstunden bis zu einem gewissen Punkt nicht bezahlt werden.

    Über rechtliche Grundlagen würde ich mich sehr freuen

    LG
    Hallo Student,
    das durch Mehrarbeit dein Urlaubsanspruch entfallen soll ist Quatsch. Dir steht Urlaub nach dem Bundesurlaubsgesetz zu. Genauso ist es bei Krankheit: Entgeltfortzahlung im Kranheitsfall= Entgeltfortzahlungsgesetz .
    Was die Übstd/Mehrarbeit angeht, kommt es auf den genauen Wortlaut im AV an.
    Gruß FS
    In einem guten Wort ist Wärme für drei Winter!

    Kommentar

    Unconfigured Ad Widget

    Einklappen

    Google

    Einklappen
    Lädt...
    X