Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Was bringt eine Anzeige beim Gewerbeamt?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Was bringt eine Anzeige beim Gewerbeamt?

    Hallo liebe Forenmitglieder,

    Vielleicht könnt ihr mir mit meiner Frage weiterhelfen. Folgende Fallkonstellation: Arbeitnehmer (AN) ist bei Arbeitgeber (AG) als Bürokraft beschäftigt. Der AN muss monatlich eine Excel-Liste ausfüllen, in der die Arbeitszeit erfasst wird (tägliche Arbeitszeit + Pausenzeit). Nun ist es häufiger, auch bei anderen AN des AG, vorgekommen, dass aufgrund hoher Arbeitsbelastung das Arbeitszeitschutzgesetz nicht eingehalten werden konnte (nicht erforderliche Pausenzeiten eingehalten, etc.). Die Personalabteilung des AG hat daraufhin den AN aufgefordert, dies nicht in die Excel-Liste einzutragen, sondern zu "frisieren". Sprich: wenn die Pause zu kurz war, dann soll man die Pausenzeit entsprechend ändern und die Zeit "hinten dran hängen". Außerdem soll man bei einer Arbeitszeit von über 10 Stunden die übrigen Stunden auf andere Tage schreiben. Falls sich der AN "weigert", wird dezent darauf hingewiesen, dass man sich überlegen muss, ob der AN nicht einfach zu langsam arbeitet. Eine entsprechende Reduktion der Arbeitsbelastung ist angeblich nicht möglich, da keine neuen Mitarbeiter gefunden werden und man keine Aufträge ablehnen will.

    Der AN hat leider keinen Nachweis für dieses Gespräch, da die Anweisungen nur mündlich erfolgt sind. Die ursprünglichen Excel-Listen wurden durch den AG vernichtet.

    Zudem fallen dem AN in dem Betrieb des AG diverse (kleine) Verstöße gegen den Arbeitsschutz im Büro auf. Entsprechende Beanstandungen durch den AN wurden von dem AG ignoriert. Der AG verhindert zudem die Gründung eines Betriebsrats.

    Gibt es eine Möglichkeit für den AN, gegen dieses Verhalten vorzugehen, beispielsweise durch eine (anonyme) Anzeige des AG beim Gewerbeamt? Eine offizielle Anzeige ist dem AN zu gefährlich wegen drohendem Job-Verlust. Kann eine solche Anzeige erfolgreich sein? Die Beweislage gibt ja nicht sehr viel her, aber eventuell findet es das Gewerbeamt auch merkwürdig, dass jeder AN des AG im Bezug auf die Arbeitszeit immer innerhalb der gesetzlichen Vorgaben bleibt und kein Ausreißer vorhanden ist? Außerdem könnte das Gewerbeamt dann eventuell die Arbeitsbedingungen unter die Lupe nehmen.

    Danke!
    STM

  • #2
    AW: Was bringt eine Anzeige beim Gewerbeamt?

    Zitat von StM Beitrag anzeigen
    Hallo liebe Forenmitglieder,

    Vielleicht könnt ihr mir mit meiner Frage weiterhelfen. Folgende Fallkonstellation: Arbeitnehmer (AN) ist bei Arbeitgeber (AG) als Bürokraft beschäftigt. Der AN muss monatlich eine Excel-Liste ausfüllen, in der die Arbeitszeit erfasst wird (tägliche Arbeitszeit + Pausenzeit). Nun ist es häufiger, auch bei anderen AN des AG, vorgekommen, dass aufgrund hoher Arbeitsbelastung das Arbeitszeitschutzgesetz nicht eingehalten werden konnte (nicht erforderliche Pausenzeiten eingehalten, etc.). Die Personalabteilung des AG hat daraufhin den AN aufgefordert, dies nicht in die Excel-Liste einzutragen, sondern zu "frisieren". Sprich: wenn die Pause zu kurz war, dann soll man die Pausenzeit entsprechend ändern und die Zeit "hinten dran hängen". Außerdem soll man bei einer Arbeitszeit von über 10 Stunden die übrigen Stunden auf andere Tage schreiben. Falls sich der AN "weigert", wird dezent darauf hingewiesen, dass man sich überlegen muss, ob der AN nicht einfach zu langsam arbeitet. Eine entsprechende Reduktion der Arbeitsbelastung ist angeblich nicht möglich, da keine neuen Mitarbeiter gefunden werden und man keine Aufträge ablehnen will.

    Der AN hat leider keinen Nachweis für dieses Gespräch, da die Anweisungen nur mündlich erfolgt sind. Die ursprünglichen Excel-Listen wurden durch den AG vernichtet.

    Zudem fallen dem AN in dem Betrieb des AG diverse (kleine) Verstöße gegen den Arbeitsschutz im Büro auf. Entsprechende Beanstandungen durch den AN wurden von dem AG ignoriert. Der AG verhindert zudem die Gründung eines Betriebsrats.

    Gibt es eine Möglichkeit für den AN, gegen dieses Verhalten vorzugehen, beispielsweise durch eine (anonyme) Anzeige des AG beim Gewerbeamt? Eine offizielle Anzeige ist dem AN zu gefährlich wegen drohendem Job-Verlust. Kann eine solche Anzeige erfolgreich sein? Die Beweislage gibt ja nicht sehr viel her, aber eventuell findet es das Gewerbeamt auch merkwürdig, dass jeder AN des AG im Bezug auf die Arbeitszeit immer innerhalb der gesetzlichen Vorgaben bleibt und kein Ausreißer vorhanden ist? Außerdem könnte das Gewerbeamt dann eventuell die Arbeitsbedingungen unter die Lupe nehmen.

    Danke!
    STM
    Hallo STM,
    man eine solche Anzeige auch anonym machen. Sollte es dem Aufsichtsamt gelingen Verstöße festzustellen, muss der AG mit Sanktionen rechnen. (Bußgeld)
    Gruß FS
    In einem guten Wort ist Wärme für drei Winter!

    Kommentar


    • #3
      AW: Was bringt eine Anzeige beim Gewerbeamt?

      Zitat von StM Beitrag anzeigen
      Kann eine solche Anzeige erfolgreich sein? Die Beweislage gibt ja nicht sehr viel her, aber eventuell findet es das Gewerbeamt auch merkwürdig, dass jeder AN des AG im Bezug auf die Arbeitszeit immer innerhalb der gesetzlichen Vorgaben bleibt und kein Ausreißer vorhanden ist?
      Das Ergebnis kann ein Bußgeldbescheid wegen Verstoßes gegen das ArbZG sein. Allerdings ist es nicht strafbar, das Gesetz genau einzuhalten.

      E.D.

      Kommentar

      Unconfigured Ad Widget

      Einklappen

      Google

      Einklappen
      Lädt...
      X