Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Annahmeverzug während Kündigungschutzklage

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Annahmeverzug während Kündigungschutzklage

    Hallo Zusammen,

    vielleicht könnt ihr mir hier weiterhelfen bzw. vielleicht hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht.

    Ich war wegen Bossing, bzw. psychischer Belastung durch Arbeit, 6 Wochen krank geschrieben.
    Während meiner Krankheit wurde meine Stelle mit jemanden neues besetzt. Allerdings an einem anderen Standort. 200 km entfernt. (Neueinstellung) Diese Stelle ist exakt mein Aufgabengebiet und ist unabhängig davon an welchen Standort diese Stelle besetzt wird da sie von überall aus ausgeführt werden kann.

    Als ich wieder gesund war, wurde mir nahe gelegt, dass es keine Arbeit mehr für mich gibt und es nur 2 Möglichkeiten gibt. Entweder ich melde mich weiter krank unter Bezug von Krankengeld oder ich kündige freiwillig.
    Beides habe ich verneint und klargestellt, dass ich meine Stelle woeder haben möchte.

    Dann wurde mir gesagt, dass ich meine Arbeitszeit dann absitzen soll. Mir wurden alle Arbeitsmaterialien wie Ordner, Diensthandy und E-Mail Zugang weggenommen. Meine Kollegen sind seit meiner Krankheit versetzt worden, so dass ich ganz alleine ohne Aufgaben und ohne Möglichkeit der Beschäftigung am Standort bin. Ich bin absolut isoliert.

    Nach 3 Tagen penetranten Anrufen und Mails die nicht erwidert worden sind, habe ich eine Mail erhalten, dass ich Überstunden abbauen soll und in einer Woche wiederkommen soll. Bis dahin wollte mein Arbeitgeber sich eine Aufgabe überlegen. (Davon abgesehen, alle Standorte und Abteilungen sind Überlastet und schreien nach Hilfe!)

    Während ich Überstunden abgebaut habe, habe ich die Kündigung erhalten. Die Kündigungsschutzklage ist eingereicht.

    Nun bin ich heute nach meinem Überstundenabbau wieder da und werde weiterhin ignoriert. Eine Mail habe ich wieder geschrieben mit der Bitte um Freistellung oder Zuweisung von Aufgaben. Auf Anrufe und Mails wird nicht reagiert.

    Es ist eine wirklich schlimme Situation für mich.

    Ist der Arbeitgeber nicht verpflichtet mich zu beschäftigen? Bin ich verpflichtet Anwesend zu sein wenn ich keine Aufgabe bekomme?

    Ich starre 8 h am Tag nur aus dem Fenster. Und das wird wahrscheinlich 4 Wochen so weiter gehen bis die Kündigungsfrist um ist. Es ist wirklich sehr schlimm für mich.

    Es wäre toll einen Rat von euch zu erhalten.

    Viele grüße aus dem einsamen, leeren und langweiligen Büro,

    Iva

  • #2
    AW: Annahmeverzug während Kündigungschutzklage

    Ich würde einen Anwalt nehmen.

    Natürlich hast du einen Beschäftigungsanspruch und das was dein AG hier macht ist ja wieder Bossing.

    s. z.b.

    Wie Mitarbeiter mürbe gemacht werden - FOCUS Online

    „Jeder Arbeitnehmer hat einen Beschäftigungsanspruch, der sich aus seinem Arbeitsvertrag ergibt“, sagt Detlef Grimm, Fachanwalt für Arbeitsrecht aus Köln. Den könne ein Mitarbeiter sogar per einstweiliger Verfügung geltend machen.



    Ich könnte mir vorstellen, dass ein Anwalt über eine einstweilige Verfügung geht und wenn der AG sich nicht daran hält und weiter keine Arbeit zuteilt kann man u.U. dann auch irgendwann daheim bleiben und muss sich nicht in ein leeres Büro setzen. Das ist aber schon ein Kampf und den sollte man mit einem Anwalt machen.

    Kommentar


    • #3
      AW: Annahmeverzug während Kündigungschutzklage

      Zitat von Iva90 Beitrag anzeigen
      Hallo Zusammen,

      vielleicht könnt ihr mir hier weiterhelfen bzw. vielleicht hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht.

      Ich war wegen Bossing, bzw. psychischer Belastung durch Arbeit, 6 Wochen krank geschrieben.
      Während meiner Krankheit wurde meine Stelle mit jemanden neues besetzt. Allerdings an einem anderen Standort. 200 km entfernt. (Neueinstellung) Diese Stelle ist exakt mein Aufgabengebiet und ist unabhängig davon an welchen Standort diese Stelle besetzt wird da sie von überall aus ausgeführt werden kann.

      Als ich wieder gesund war, wurde mir nahe gelegt, dass es keine Arbeit mehr für mich gibt und es nur 2 Möglichkeiten gibt. Entweder ich melde mich weiter krank unter Bezug von Krankengeld oder ich kündige freiwillig.
      Beides habe ich verneint und klargestellt, dass ich meine Stelle woeder haben möchte.

      Dann wurde mir gesagt, dass ich meine Arbeitszeit dann absitzen soll. Mir wurden alle Arbeitsmaterialien wie Ordner, Diensthandy und E-Mail Zugang weggenommen. Meine Kollegen sind seit meiner Krankheit versetzt worden, so dass ich ganz alleine ohne Aufgaben und ohne Möglichkeit der Beschäftigung am Standort bin. Ich bin absolut isoliert.

      Nach 3 Tagen penetranten Anrufen und Mails die nicht erwidert worden sind, habe ich eine Mail erhalten, dass ich Überstunden abbauen soll und in einer Woche wiederkommen soll. Bis dahin wollte mein Arbeitgeber sich eine Aufgabe überlegen. (Davon abgesehen, alle Standorte und Abteilungen sind Überlastet und schreien nach Hilfe!)

      Während ich Überstunden abgebaut habe, habe ich die Kündigung erhalten. Die Kündigungsschutzklage ist eingereicht.

      Nun bin ich heute nach meinem Überstundenabbau wieder da und werde weiterhin ignoriert. Eine Mail habe ich wieder geschrieben mit der Bitte um Freistellung oder Zuweisung von Aufgaben. Auf Anrufe und Mails wird nicht reagiert.

      Es ist eine wirklich schlimme Situation für mich.

      Ist der Arbeitgeber nicht verpflichtet mich zu beschäftigen? Bin ich verpflichtet Anwesend zu sein wenn ich keine Aufgabe bekomme?

      Ich starre 8 h am Tag nur aus dem Fenster. Und das wird wahrscheinlich 4 Wochen so weiter gehen bis die Kündigungsfrist um ist. Es ist wirklich sehr schlimm für mich.

      Es wäre toll einen Rat von euch zu erhalten.

      Viele grüße aus dem einsamen, leeren und langweiligen Büro,

      Iva
      Hallo Iva,
      es ist natürlich nicht angenehm, wenn mal nichts zu tun hat, am besten du nimmst dir was zu lesen mit, so das es dir nicht gamz so langweilig wird. Außerdem mist es ja so, das der AG dich bis zum rechtskräftigen Abschluss des KÜ-Schutzprozesses weiter zu beschäftigen hat.
      In einem guten Wort ist Wärme für drei Winter!

      Kommentar

      Unconfigured Ad Widget

      Einklappen

      Google

      Einklappen
      Lädt...
      X