Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Kein Lohn für Krankheitstage, Feiertage wurden nicht bezahlt.

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kein Lohn für Krankheitstage, Feiertage wurden nicht bezahlt.

    Hallo liebe User,

    habe mich hier extra angemeldet in der Hoffnunf dass ihr mir helfen könnt.

    Also es geht um meine Freundin die bis bor kurzem bei Galeria Kaufhof tätig war. Sie hatte am Anfang einen Vertrag als HELFERIN IM VERKAUF als Vollzeit ( mit Befristung), mit 160 Std im Monat, ab Januar hat sie einen neuen Vertrag bekommen als Verkäuferin ( auch befristet), wo ihr Lohn dann auch ein bisschen angehoben wurde.
    Es gibt aber nun 2 Probleme:

    1: Sie hat in einem ihrer Löhne 3 Feiertage nicht bezahlt bekommen! Also ganze 3 Tage kein Geld. Auf die Frage weshalb dies so war, kam von der Sekretärin die Antwort: " Die Gewerkschaft hat entschieden den Leuten mit dem Vertrag als HELFERIN IM VBERKAUF die Feiertage nicht zu zahlen"
    Das kann doch nicht sei oder? Ob jetzt Helferin oder nicht, sie ist als Vollzeitkraft eingestellt und sie wäre an dem Tag arbeiten gewesen, wären es keine Feiertage, quasi kann sie nichts dafür dass es Feiertage waren?!?!?! (Das war noch in der Zeit als sie den Vertrag für Helferin im Verkauf als Vollzeit hatte)

    2: Im letzten Monat war sie krank. Diese Tage haben die nicht bezahlt und die wollen es auch weiterhin nicht zahlen. Nun haben wir da angerufen und und da hiess es am Telefon von der Sekretärin: " Sie waren am Anfang ihres neuen Vertrages krank, deswegen bekommen sie diese nicht bezahlt, die KK bezahlt diese Tage"!
    Nochmal damit ihr das versteht, wie oben beschrieben, hatte sie ganz am Anfang als sie dort angefangen hat zu arbeiten einen Vertrag als HELFERIN IM VERKAUF und dann im Januar hat sie dann den neuen Vertrag bekommen als Verkäuferin und in der Zeit ist sie dann krank geworden.
    Und das soll ein Grund sein, damit Krankheitstage nicht bezahlt werden?????

    Dann anschliessend ein Anruf bei der Krankenkasse. Dort wurde uns dann gesagt dass wir auch von der KK kein Geld bekommen würden für die Krankheitstage weil kein Entgeltfortzahlung beantragt wurde und der Arbeitgeber hätte eigentlich am Anfang den Arbeitnehmer fragen müssen wegen Entgeltfortzahlung?

    Sorry aber was ist denn hier los? Beide wollen nicht zahlen wie kann das sein?!

    Bitte dringend um Hilfe und schonmal ein Dankeschön an alle die sich die Zeit nehmen.

  • #2
    AW: Kein Lohn für Krankheitstage, Feiertage wurden nicht bezahlt.

    Moin Moin SikiciKenji,

    zu 1., es heißt gesetzliche Feiertage und diese müssen bezahlt werden, mir ist keine Gewerkschaft bekannt, die diese Regelung Teilweise außer Kraft, per Tarifvertrag, setz. Also lügt die Sekretärin.

    zu 2., nur wenn man neu in einem Betrieb anfängt, gibt es die Regelung, dass im ersten Monat der Beschäftigung keine Lohnfortzahlung gibt. Deine Freundin hat doch nur ein anderes und verantwortlicheres Aufgabengebiet bekommen und somit ist sie ja bei dem gleichen Arbeitgeber beschäftigt und der steht damit in der Pflicht, die Lohnfortzahlung zu gewähren.

    Kommentar


    • #3
      AW: Kein Lohn für Krankheitstage, Feiertage wurden nicht bezahlt.

      Zitat von SikiciKenji Beitrag anzeigen
      Hallo liebe User,

      habe mich hier extra angemeldet in der Hoffnunf dass ihr mir helfen könnt.

      Also es geht um meine Freundin die bis bor kurzem bei Galeria Kaufhof tätig war. Sie hatte am Anfang einen Vertrag als HELFERIN IM VERKAUF als Vollzeit ( mit Befristung), mit 160 Std im Monat, ab Januar hat sie einen neuen Vertrag bekommen als Verkäuferin ( auch befristet), wo ihr Lohn dann auch ein bisschen angehoben wurde.
      Es gibt aber nun 2 Probleme:

      1: Sie hat in einem ihrer Löhne 3 Feiertage nicht bezahlt bekommen! Also ganze 3 Tage kein Geld. Auf die Frage weshalb dies so war, kam von der Sekretärin die Antwort: " Die Gewerkschaft hat entschieden den Leuten mit dem Vertrag als HELFERIN IM VBERKAUF die Feiertage nicht zu zahlen"
      Das kann doch nicht sei oder? Ob jetzt Helferin oder nicht, sie ist als Vollzeitkraft eingestellt und sie wäre an dem Tag arbeiten gewesen, wären es keine Feiertage, quasi kann sie nichts dafür dass es Feiertage waren?!?!?! (Das war noch in der Zeit als sie den Vertrag für Helferin im Verkauf als Vollzeit hatte)

      2: Im letzten Monat war sie krank. Diese Tage haben die nicht bezahlt und die wollen es auch weiterhin nicht zahlen. Nun haben wir da angerufen und und da hiess es am Telefon von der Sekretärin: " Sie waren am Anfang ihres neuen Vertrages krank, deswegen bekommen sie diese nicht bezahlt, die KK bezahlt diese Tage"!
      Nochmal damit ihr das versteht, wie oben beschrieben, hatte sie ganz am Anfang als sie dort angefangen hat zu arbeiten einen Vertrag als HELFERIN IM VERKAUF und dann im Januar hat sie dann den neuen Vertrag bekommen als Verkäuferin und in der Zeit ist sie dann krank geworden.
      Und das soll ein Grund sein, damit Krankheitstage nicht bezahlt werden?????

      Dann anschliessend ein Anruf bei der Krankenkasse. Dort wurde uns dann gesagt dass wir auch von der KK kein Geld bekommen würden für die Krankheitstage weil kein Entgeltfortzahlung beantragt wurde und der Arbeitgeber hätte eigentlich am Anfang den Arbeitnehmer fragen müssen wegen Entgeltfortzahlung?

      Sorry aber was ist denn hier los? Beide wollen nicht zahlen wie kann das sein?!

      Bitte dringend um Hilfe und schonmal ein Dankeschön an alle die sich die Zeit nehmen.
      Hallo Sikici,
      schau mal unter Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall und Entgeltfortzahlung an Feiertagen. (Entgeltfortzahlungsgeset z)
      Gruß FS
      In einem guten Wort ist Wärme für drei Winter!

      Kommentar


      • #4
        AW: Kein Lohn für Krankheitstage, Feiertage wurden nicht bezahlt.

        Zitat von PDL Beitrag anzeigen
        Moin Moin SikiciKenji,

        zu 1., es heißt gesetzliche Feiertage und diese müssen bezahlt werden, mir ist keine Gewerkschaft bekannt, die diese Regelung Teilweise außer Kraft, per Tarifvertrag, setz. Also lügt die Sekretärin.

        zu 2., nur wenn man neu in einem Betrieb anfängt, gibt es die Regelung, dass im ersten Monat der Beschäftigung keine Lohnfortzahlung gibt. Deine Freundin hat doch nur ein anderes und verantwortlicheres Aufgabengebiet bekommen und somit ist sie ja bei dem gleichen Arbeitgeber beschäftigt und der steht damit in der Pflicht, die Lohnfortzahlung zu gewähren.


        ergänzend nachgefragt:

        der neue Vertrag ist mit dem gleichen Arbeitgeber, wie der alte Vertrag?
        Oder war der alte Vertrag mit Firma A, im Einsatz bei KaufhXX und nun ist es Firma B im Einsatz bei KaufhXX ?

        Dann wäre es ein neuer Arbeitsvertrag mit einem neuen Arbeitgeber... der in den ersten 4 Wochen Krankheit nicht zahlen müsste. Auch wenn der Einsatzbetrieb (Kunde KaufhXX) gleich bleibt.


        Feiertage
        Was heißt das,
        Sie hat in einem ihrer Löhne 3 Feiertage nicht bezahlt bekommen!
        soll das heißen, in einem Lohn hat sie die Feiertage bekommen, im anderen Lohn aber nicht,... oder wie?
        Hat sie gearbeitet an den Feiertagen,
        gibt es Stundenlohn, oder monatliches Festgehalt?

        .
        bewertet Arbeitgeber auf kununu.de - dann haben andere auch etwas von Euren Erfahrungen.

        Kommentar


        • #5
          AW: Kein Lohn für Krankheitstage, Feiertage wurden nicht bezahlt.

          An Feiertagen ist die Hütte normal auch zu. Ausser z.b. Heiligabend und Sylvester.
          Wenn an Sonntagen gearbeitet würd oder an Heiligabend etc muss das natürlich bezahlt werden. Oder eben Freizeitausgleich. Ausser sie hat ne 6 Tage Woche im Vertrag vereinbart und z.b. Montag frei gehabt, muss dafür dann aber Sonntag ran. Ob dann Sonntagszuschläge gezahlt werden müssen ist im AV geregelt. Sonst im TV. KOmmt auf die Verträge an. Bei nem Festlohn gibts in dem Fall dann event. auch nur den üblichen Festlohn.

          Wie das mit dem neuen Vertrag ist und dann die ersten 4 Wochen keine Lohnfortzahlung im Krankheitsfall kann ich leider nicht sagen. Wenn der AG keine Lohnfortzahlung leisten muss, dann muss die KK eben zahlen. Die AU habt ihr ja sicher beim AG eingereicht und ebenso bei der KK , der sollte dann eigentlich der KK mitteilen das er nicht zahlen muss und der KK eine Verdienstbescheinigung schicken, damit die berechnen können wieviel Krankengeld deine Freundin bekommt. Wenn der AG das versäumt hat, muss er es eben nachholen. Aber Krankengeld steht ihr zu !

          Kommentar

          Unconfigured Ad Widget

          Einklappen

          Google

          Einklappen
          Lädt...
          X