Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Welche Rechte habe ich nach Elternzeit bezüglich meiner Stelle?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Welche Rechte habe ich nach Elternzeit bezüglich meiner Stelle?

    Guten Tag,
    ich bin Erzieherin in Elternzeit. Zur Zeit bekomme ich noch Elterngeld und ab Mai möchte ich nach einem Jahr Elternzeit wieder arbeiten. Ich teile mir mit einer Kollegin die Leitung einer Kindertagesstätte und habe bisher in Vollzeit gearbeitet. Ich möchte ab Mai aber nur noch 30 WStd arbeiten. Die halbe Leitung bin ich bereit weiter zu machen, würde sie jedoch auch abgeben, wenn dies nötig ist.
    Meine Frage ist: welche Ansprüche habe ich bezüglich meiner Stelle? Habe ich nur Anspruch auf die bisherige Stelle mit einem Umfang von 39 WStd oder habe ich wegen meines Kindes auch Anspruch auf meine Stelle mit reduzierter Stundenzahl? Habe ich rein rechtlich Anspruch darauf, die Elternzeit zu verlängern und in ihrem Rahmen mich selbst mit 30 Std zu vertreten? Über eine Rückmeldung wäre ich Ihnen sehr dankbar.
    MfG, Nineken

  • #2
    AW: Welche Rechte habe ich nach Elternzeit bezüglich meiner Stelle?

    Zitat von Nineken Beitrag anzeigen
    Guten Tag,
    ich bin Erzieherin in Elternzeit. Zur Zeit bekomme ich noch Elterngeld und ab Mai möchte ich nach einem Jahr Elternzeit wieder arbeiten. Ich teile mir mit einer Kollegin die Leitung einer Kindertagesstätte und habe bisher in Vollzeit gearbeitet. Ich möchte ab Mai aber nur noch 30 WStd arbeiten. Die halbe Leitung bin ich bereit weiter zu machen, würde sie jedoch auch abgeben, wenn dies nötig ist.
    Meine Frage ist: welche Ansprüche habe ich bezüglich meiner Stelle? Habe ich nur Anspruch auf die bisherige Stelle mit einem Umfang von 39 WStd oder habe ich wegen meines Kindes auch Anspruch auf meine Stelle mit reduzierter Stundenzahl? Habe ich rein rechtlich Anspruch darauf, die Elternzeit zu verlängern und in ihrem Rahmen mich selbst mit 30 Std zu vertreten? Über eine Rückmeldung wäre ich Ihnen sehr dankbar.
    MfG, Nineken
    Hallo Nineken,
    Beantragt ein bisher vollzeitbeschäftigter AN, seine Arbeitszeit während der EZ auf bis zu 30 Std. pro Woche zu verringeern und macht er Vorschläge zur zeitlichen Lage und Verteilung der verringerten AZ , sollen sich beide Seiten innerhalb von vier Wochen einigen.
    Unberührt bleibt deas Recht des AN,
    -sowohl seine Elternzeit bestehende -Teilzeitarbeit (bis zu 30 Std,) unverändert während der EZ fortzusetzen,
    -als auch nach der Elternzeit zu der AZ zurückzukehren, die er vor Beginn der EZ hatte.
    Gruß FS
    In einem guten Wort ist Wärme für drei Winter!

    Kommentar

    Unconfigured Ad Widget

    Einklappen

    Google

    Einklappen
    Lädt...
    X