Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Versetzung nach Elternzeit

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Versetzung nach Elternzeit

    Hallo,

    ich brauche dringend einen Rat von Euch.

    Mein Chef hat mich bereits in der Schwangerschaft gekündigt aufgund der Meinung einer Angestellten (nennen wir sie T.) Die Kündigung innerhalb der Schwangerschaft wurde vom Arbeitsgericht als nichtig erklärt.

    Ich habe erfahren, dass T. nicht mehr dort beschäftigt ist.

    Anfang Dezember war ich bei meinem Chef zum Gespräch über die Weiterbeschäftigung nach der Elternzeit. Ich habe ihm eine Frist bis zum 20.12.2012 gesetzt, da ich ja auch den Betreuungsvertrag ausfüllen muss.

    Auf diese Frist hat nicht reagiert, da er sich noch keine Gedanken machen konnte.

    Am 28.01.2013 kam dann eine E-Mail, dass er mir meinen alten Job nicht mehr anbieten kann, dafür aber zwei Möglichkeiten.

    - Büro in einer anderen Stadt - einfach Entfernung 220 km
    - Tätigkeit als Außendienstmitarbeiterin - die ganze Woche unterwegs in ganz D

    Meine Elternzeit endete am 31.01.2013.

    Telefonisch hatten wir vereinbart, dass ich heut nicht auf Arbeit erscheinen brauch, da er zu einem Auswärtstermin ist.

    Jetzt habe ich erfahren, dass auch die letzte Kollegin im Büro gekündigt hat. Dafür wurde eine NEUE eingestellt.

    Ich habe Gesprächstermin am Montag, 04.02.2013.

    Meine Fragen: kann mein Chef mich so weit versetzen?

    In meinem Arbeitsvertrag steht drin das ich für den Ort G. eingesetzt bin, aber der Chef dies ändern kann...

    Wenn meine Stelle 1 Woche vor meiner Rückkehr mit einer Neuen besetzt wurde, wo ist da die Sozialauswahl geblieben?

    Ich denke, mein Chef will, dass ich selbst kündige. Ich kann mir aber eine 3 monatige Sperre vom Arbeitsamt nicht leisten.

    Könnt ihr mir helfen? Am besten auch mit Angabe von §

    Vielen Dank.

  • #2
    AW: Versetzung nach Elternzeit

    Sie haben Anspruch auf einen vertraglich vereinbarten Arbeitsplatz.

    Gehen Sie am Monatg in den Betrieb und bieten Sie Ihre Arbeitskraft an.

    Meine Fragen: kann mein Chef mich so weit versetzen?

    In meinem Arbeitsvertrag steht drin das ich für den Ort G. eingesetzt bin, aber der Chef dies ändern kann...
    Kommt drauf, was vertraglich vereinbart ist und ob diese Klausel rechtlich wirksam ist.

    Rechtsschutz ist vorhanden? Wieviel AN Arbeiten im Betrieb?

    Kommentar


    • #3
      AW: Versetzung nach Elternzeit

      Hi Filter,

      nein eine Rechtschutzversicherung habe ich leider nicht.

      Der Betrieb hat ca. 65 Aussendienstmitarbeiter und vor meiner Elternzeit mit mir 3 Frauen im Büro. Jetzt ist da ja nur noch die Neue.

      Kommentar


      • #4
        AW: Versetzung nach Elternzeit

        Und wie haben Sie die Klage gegen die Kündigung bewältigt? Das es mit dem AG nicht leicht werden wird, war doch fast abzusehen. Insofern finde ich es fahrlässig in der Zwischenzeit nicht für Rechtsschutz gesorgt zu haben.
        Was ist denn Ihr Ziel?
        Ich kann nur Anraten am Montag nicht zu unterschreiben, keinen neuen AV, keine Änderungsvereinbarung oder dergleichen.

        Seit besteht das Arbeitsverhältnis?

        Kommentar

        Unconfigured Ad Widget

        Einklappen

        Google

        Einklappen
        Lädt...
        X