Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

7 Stunden Vertrag Kündigen?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • 7 Stunden Vertrag Kündigen?

    Hallo,

    ich habe eine Frage. Eine gute Freundin von mir studiert mit mir zusammen Elektrotechnik. Sie hat bei der Firma bei der sie ihre Ausbildung gemacht hat einen 7 Stunden Vertrag unterschrieben. Das bedeutet sie muss in der Woche 7 Stunden arbeiten (vorallem am Wochenende) und bekommt dafür ca. 400 Euro im Monat.
    Das Problem ist jetzt, dass sie nun aber schon längere Zeit nicht mehr Arbeiten kommen konnte, weil es keine Arbeit momentan für sie gibt. Also baut sie momentan minus Stunden auf, weil sie ja trotzdem Geld bekommt. Laut ihrem Vertrag darf sie 71 Stunden ins Minus kommen. Was aber passiert, wenn diese Untergrenze unterschritten wird? Sie möchte ja arbeiten kommen. Die Firma hat auch noch für Januar Kurzarbeit angekündigt. Es ist also unwarscheinlich, dass sie bald wieder Arbeiten kommen kann. Sie hat nun Angst, dass sie entlassen werden könnte. Ihr Vertrag läuft aber mindestens bis 2016.
    Kann uns da jemand bitte helfen?

  • #2
    AW: 7 Stunden Vertrag Kündigen?

    Zitat von Nerosloor Beitrag anzeigen
    Hallo,

    ich habe eine Frage. Eine gute Freundin von mir studiert mit mir zusammen Elektrotechnik. Sie hat bei der Firma bei der sie ihre Ausbildung gemacht hat einen 7 Stunden Vertrag unterschrieben. Das bedeutet sie muss in der Woche 7 Stunden arbeiten (vorallem am Wochenende) und bekommt dafür ca. 400 Euro im Monat.
    Das Problem ist jetzt, dass sie nun aber schon längere Zeit nicht mehr Arbeiten kommen konnte, weil es keine Arbeit momentan für sie gibt. Also baut sie momentan minus Stunden auf, weil sie ja trotzdem Geld bekommt. Laut ihrem Vertrag darf sie 71 Stunden ins Minus kommen. Was aber passiert, wenn diese Untergrenze unterschritten wird? Sie möchte ja arbeiten kommen. Die Firma hat auch noch für Januar Kurzarbeit angekündigt. Es ist also unwarscheinlich, dass sie bald wieder Arbeiten kommen kann. Sie hat nun Angst, dass sie entlassen werden könnte. Ihr Vertrag läuft aber mindestens bis 2016.
    Kann uns da jemand bitte helfen?
    Gib mal in der Suchfunktion Annahmeverzug ein,,,,,,,,,,,,
    Moin, Moin,
    BIG

    "Wege entstehen dadurch, dass man sie geht."
    Franz Kafka

    Kommentar


    • #3
      AW: 7 Stunden Vertrag Kündigen?

      Zitat von BIG Beitrag anzeigen
      Gib mal in der Suchfunktion Annahmeverzug ein,,,,,,,,,,,,
      Danke für deine Antwort :-)
      Wenn ich danach suche find ich dann das hier:
      Ein Arbeitnehmer kann Vergütung für Zeiten, in denen er nicht arbeitet, u.a. dann vom Arbeitgeber verlangen, wenn der Arbeitgeber sich mit der Annahme der Dienste des Arbeitnehmers in Verzug befindet. Dies ist aber dann nicht der Fall, wenn der Arbeitnehmer rechtswirksam von der Arbeitspflicht befreit war.

      bedeutet das, dass sie nicht gekündigt werden kann, auch wenn sie unter die 71 Minusstunden fällt?

      Kommentar


      • #4
        AW: 7 Stunden Vertrag Kündigen?

        Zitat von Nerosloor Beitrag anzeigen
        Danke für deine Antwort :-)
        Wenn ich danach suche find ich dann das hier:
        Ein Arbeitnehmer kann Vergütung für Zeiten, in denen er nicht arbeitet, u.a. dann vom Arbeitgeber verlangen, wenn der Arbeitgeber sich mit der Annahme der Dienste des Arbeitnehmers in Verzug befindet. Dies ist aber dann nicht der Fall, wenn der Arbeitnehmer rechtswirksam von der Arbeitspflicht befreit war.

        bedeutet das, dass sie nicht gekündigt werden kann, auch wenn sie unter die 71 Minusstunden fällt?
        Nein das ist was völlig anderes.

        Natürlich kann der AG betriebsbedingt kündigen, wenn er weniger Arbeit hat, dafür ist dieses Werkzeug ja da, das ist aber je nach Betriebsgröße und Betriebszugehörigkeit an Bedingungen geknüpft:

        Kündigung - Betriebsbedingte Kündigung - Hensche Rechtsanwälte

        Kommentar


        • #5
          AW: 7 Stunden Vertrag Kündigen?

          Zitat von matthias Beitrag anzeigen
          Nein das ist was völlig anderes.

          Natürlich kann der AG betriebsbedingt kündigen, wenn er weniger Arbeit hat, dafür ist dieses Werkzeug ja da, das ist aber je nach Betriebsgröße und Betriebszugehörigkeit an Bedingungen geknüpft:

          Kündigung - Betriebsbedingte Kündigung - Hensche Rechtsanwälte
          Und an die Vertragsbedingungen. Wenn der Vertrag noch bis 2016 läuft, ist es ja ein befristeter. Ist darin denn das Recht zur Kündigung vereinbart?

          Kommentar


          • #6
            AW: 7 Stunden Vertrag Kündigen?

            Zitat von FNS Beitrag anzeigen
            Und an die Vertragsbedingungen. Wenn der Vertrag noch bis 2016 läuft, ist es ja ein befristeter. Ist darin denn das Recht zur Kündigung vereinbart?
            Was meinst du mit "Recht auf Kündigung" ?
            Der Standort hatt eine größe von ca. 800 Bis 900 Beschäftigten.
            Und wenn sie Betriebsbedingt entlassen werden kann, geht das dan einfach so ohne Abfindung oder so etwas?

            Kommentar


            • #7
              AW: 7 Stunden Vertrag Kündigen?

              Zitat von Nerosloor Beitrag anzeigen
              Und wenn sie Betriebsbedingt entlassen werden kann, geht das dan einfach so ohne Abfindung oder so etwas?
              Falls der AG nachweisbar betriebsbedingt kündigen kann, dann ja geht das ohne Abfindung.

              Es gibt kein generelles Recht auf Abfindung in Deutschland.

              Oft werden Abfindungen angeboten, damit der AN nicht klagt und sich icht gegen die Kü. wehrt, das ist für den AG halt einfacher so. Er kauft sich vom Klagerisiko frei.

              MfG
              Matthias

              Kommentar


              • #8
                AW: 7 Stunden Vertrag Kündigen?

                gibt es einen betriebsrat ?

                den sollte man mal kontaktieren

                ein arbeitszeitkonto ist nicht dafür da, einen annahmeverzug des AG zu verhindern

                ..........kommt es zu
                keinem Vergütungsvorschuss, wenn
                sich der das Risiko der Einsatzmöglichkeit bzw. des Arbeitsausfalls
                tragende Arbeitgeber nach § 615 BGB
                Satz 1 und 3 im Annahmeverzug befunden hat.
                BAG 5 AZR 819/09 26.01.2011

                "Büro ist wie Achterbahn fahren, ein ständiges Auf und Ab. Wenn man das dann auch noch täglich 8 Stunden machen muß, dann kotzt man halt irgendwann" STROMBERG

                Kommentar


                • #9
                  AW: 7 Stunden Vertrag Kündigen?

                  Zitat von kriegsrat II Beitrag anzeigen
                  gibt es einen betriebsrat ?

                  den sollte man mal kontaktieren

                  ein arbeitszeitkonto ist nicht dafür da, einen annahmeverzug des AG zu verhindern

                  ..........kommt es zu
                  keinem Vergütungsvorschuss, wenn
                  sich der das Risiko der Einsatzmöglichkeit bzw. des Arbeitsausfalls
                  tragende Arbeitgeber nach § 615 BGB
                  Satz 1 und 3 im Annahmeverzug befunden hat.
                  BAG 5 AZR 819/09 26.01.2011
                  Ok, ich hab das mit dem Annahmeverzug nochmal Gegoogelt und ich denke ich habe das jetzt auch verstanden. Das was du jetzt meinst, ist dass der Arbeitgeber meine Freundin eigentlich nicht ins Minus bringen darf auf ihrem Gleitzeitkonto. Denn sie will ja arbeiten, kann aber nicht weil der Betrieb sie zurzeit nicht lässt, richtig? Das were nämlich auch echt unfair. Sie ist zurzeit bei -35 Stunden. Aber als Student mit einem 7 Stundenvertrag ist es echt schwehr da wieder ins Plus zu kommen.

                  Kommentar

                  Unconfigured Ad Widget

                  Einklappen

                  Google

                  Einklappen
                  Lädt...
                  X