Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

AG gewährt keinen Urlaub

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • AG gewährt keinen Urlaub

    Guten Morgen zusammen,

    ich bin seit 09/2010 in einem Unternehmen beschäftigt und der AG gewährt keinen Urlaub, da er eine Doppelstelle gestrichen hat und somit keine Vertretung für mich vorhanden ist. Abhilfe in Form einer Vertretungskraft ist nicht in Sicht, da er ja dafür wieder Geld ausgeben müsste. Ist das rechtens beantragten Urlaub nicht zu gewähren oder kann der AG sagen wird alles ausgezahlt ? Der AG sagt einfach Urlaub geht nicht und da müssen wir mal drüber reden "bla ..bla"
    Gibt es eine Möglichkeit den Urlaub rechtlich einzufordern/klagen ?

    als Info Befr. AV von 09/2010 bis 03/2011 um 1 Jahr verlängert worden. Ach ja ich hab es tatsächlich geschafft für meine Geburtstag einen 1/2 Tag frei zu bekommen also Urlaub habe ich bekommen *Ironie aus*

    Gruß Cauldronborn

  • #2
    AW: AG gewährt keinen Urlaub

    Zitat von Cauldronborn Beitrag anzeigen
    Guten Morgen zusammen,

    ich bin seit 09/2010 in einem Unternehmen beschäftigt und der AG gewährt keinen Urlaub, da er eine Doppelstelle gestrichen hat und somit keine Vertretung für mich vorhanden ist. Abhilfe in Form einer Vertretungskraft ist nicht in Sicht, da er ja dafür wieder Geld ausgeben müsste. Ist das rechtens beantragten Urlaub nicht zu gewähren oder kann der AG sagen wird alles ausgezahlt ? Der AG sagt einfach Urlaub geht nicht und da müssen wir mal drüber reden "bla ..bla"
    Gibt es eine Möglichkeit den Urlaub rechtlich einzufordern/klagen ?

    als Info Befr. AV von 09/2010 bis 03/2011 um 1 Jahr verlängert worden. Ach ja ich hab es tatsächlich geschafft für meine Geburtstag einen 1/2 Tag frei zu bekommen also Urlaub habe ich bekommen *Ironie aus*

    Gruß Cauldronborn
    Hallo, Cauldronborn
    Bei der zeitlichen Festlegung des Urlaubs sind die Urlaubswünsche des Arbeitnehmers zu berücksichtigen, es sei denn, dass ihrer Berücksichtigung dringende betriebliche Belange oder Urlaubswünsche anderer AN, die unter sozialen Gesichtspunkten den Vorrang verdienen, entgegenstehen(§ 7 Abs.1 Satz 2 BUrLG) Die Bestimmung des Urlaubszeitpunkts liegt nicht im billigen Ermessen des AG. Vielmehr ist er als Schuldner des Urlaubsanspruchs verpflichet, nach § 7 Abs.1 BUrlG den Urlaub für den vom AN angegebenen Zeitraum zu gewähren, wenn keine dringenden betrieblichen Belange oder Urlaubswünsche sozial vorrangiger AN entegenstehen.Versuch noch mal ein vernünftiges Gespräch mit dem AG, vielicht hilft es ja doch noch.
    Gruß FS
    In einem guten Wort ist Wärme für drei Winter!

    Kommentar


    • #3
      AW: AG gewährt keinen Urlaub

      selbstverständlich kannst du urlaub gerichtlich einfordern

      das bleibt dir auch nur übrig, wenn der AG nichts gewähren will

      abgeltung ist nur zulässig, falls urlaub wegen beendigung des arbeitsverhältnisses nicht mehr gewährt werden kann

      "Büro ist wie Achterbahn fahren, ein ständiges Auf und Ab. Wenn man das dann auch noch täglich 8 Stunden machen muß, dann kotzt man halt irgendwann" STROMBERG

      Kommentar


      • #4
        AW: AG gewährt keinen Urlaub

        der umstand, daß man grundsätzlich keinen urlaub gewähren könne, da der AN aufgrund fehlender vertretung "unabkömmlich" wäre
        wird als "dringender betrieblicher grund" keinen bestand haben

        "Büro ist wie Achterbahn fahren, ein ständiges Auf und Ab. Wenn man das dann auch noch täglich 8 Stunden machen muß, dann kotzt man halt irgendwann" STROMBERG

        Kommentar


        • #5
          AW: AG gewährt keinen Urlaub

          Zitat von kriegsrat II Beitrag anzeigen
          der umstand, daß man grundsätzlich keinen urlaub gewähren könne, da der AN aufgrund fehlender vertretung "unabkömmlich" wäre
          wird als "dringender betrieblicher grund" keinen bestand haben
          dasa seh ich genauso.
          In einem guten Wort ist Wärme für drei Winter!

          Kommentar


          • #6
            AW: AG gewährt keinen Urlaub

            Hallo FS,

            vielleicht habe ich es nicht deutlich genug ausgedrückt, der Chef gibt keinen Urlaub weil es keine Vertretung mehr für mich gibt. Wenn ich deinen Text richtig deute liegt damit ein dringendes betriebliches Verlangen vor. Oder anders ausgedrückt, der Chef will keinen Urlaub gewähren , er möchte am liebsten alle Ansprüche auszahlen.

            Gruß Cauldronborn

            Kommentar


            • #7
              AW: AG gewährt keinen Urlaub

              Zitat von Cauldronborn Beitrag anzeigen
              Hallo FS,

              vielleicht habe ich es nicht deutlich genug ausgedrückt, der Chef gibt keinen Urlaub weil es keine Vertretung mehr für mich gibt. Wenn ich deinen Text richtig deute liegt damit ein dringendes betriebliches Verlangen vor. Oder anders ausgedrückt, der Chef will keinen Urlaub gewähren , er möchte am liebsten alle Ansprüche auszahlen.

              Gruß Cauldronborn
              so geht das nicht, dann könnte er jedesmal mit dieser "Ausrede" kommen.Für mich kommt diese "Ausrede," nicht als "dringend betrieblich" in Frage.
              Kriegsrat hat das schon richtig dargestellt was man in einem solchen Fall machen kann, nämlich gerichtlich den Urlaub einfordern.Ob du das willst, mußt nur du alleine entscheiden.
              Gruß FS
              In einem guten Wort ist Wärme für drei Winter!

              Kommentar


              • #8
                AW: AG gewährt keinen Urlaub

                Zitat von Cauldronborn Beitrag anzeigen
                Hallo FS,

                vielleicht habe ich es nicht deutlich genug ausgedrückt, der Chef gibt keinen Urlaub weil es keine Vertretung mehr für mich gibt. Wenn ich deinen Text richtig deute liegt damit ein dringendes betriebliches Verlangen vor. Oder anders ausgedrückt, der Chef will keinen Urlaub gewähren , er möchte am liebsten alle Ansprüche auszahlen.

                Gruß Cauldronborn
                Hallo Cauldronborn,

                was macht Dein Chef wenn du wegen eines Unfalls oder Krankheit (was ich Dir nicht wünsche) ausfällst?
                Geht dann die Firma bankrott?
                Er sollte schon im eigenen Interesse dafür sorgen, daß jemand da ist der für Dich einspringen kann (oder er macht's selbst).
                Das Mindesturlaubsgesetz gibt es nicht umsonst. Es sichert den Anspruch jeden AN auf Erholungsurlaub.
                Also Urlaub noch mal beantragen und bei Nichtbewilligung verklagen

                Gruß
                Brigachkatz

                Kommentar


                • #9
                  AW: AG gewährt keinen Urlaub

                  Zitat von Fussballsend Beitrag anzeigen
                  dasa seh ich genauso.
                  "gar kein" Urlaub geht nicht..
                  aber "jetzt nicht" geht schon.
                  bewertet Arbeitgeber auf kununu.de - dann haben andere auch etwas von Euren Erfahrungen.

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: AG gewährt keinen Urlaub

                    Hallo Brigachkatz

                    was der Chef dann macht... wahrscheinlich einem die Bude einrennen das man arbeiten kommen soll oder die Ärzte versuchen zu bequatschen....zumindest vermute ich das so zumal er bei meinem einzigen Arztbesuch in der Zeit nach 2 Std anrief wie lange es noch dauert und ob ich noch arbeiten kommen würde.

                    Gruß Cauldronborn

                    Kommentar


                    • #11
                      AW: AG gewährt keinen Urlaub

                      Hallo

                      Wie groß ist denn dir Firma?

                      Gruß,
                      LeoLo
                      Wer sich die Anwaltskosten für eine Beratung nicht leisten kann und keine Versicherung hat, die einspringt, hat die Möglichkeit, Beratungshilfe beim Amtsgericht am Wohnort zu beantragen (außer in Hamburg und Bremen). Eine fachanwaltliche Erstberatung kostet dann eine Selbstbeteiligung von derzeit 10,00 €. Der Rechtsanwalt erhält vom Gericht dann eine Pauschale für Beratung und ggf erste außergerichtliche Tätigkeiten. Im Falle eines Prozesses kann man wiederum Prozesskostenhilfe beantragen.

                      Kommentar


                      • #12
                        AW: AG gewährt keinen Urlaub

                        Zitat von Cauldronborn Beitrag anzeigen
                        Hallo Brigachkatz

                        was der Chef dann macht... wahrscheinlich einem die Bude einrennen das man arbeiten kommen soll oder die Ärzte versuchen zu bequatschen....zumindest vermute ich das so zumal er bei meinem einzigen Arztbesuch in der Zeit nach 2 Std anrief wie lange es noch dauert und ob ich noch arbeiten kommen würde.

                        Gruß Cauldronborn
                        Es gibt auch Erkrankungen da hilft kein "Budeeinrennen" und "Ärztebequatschen" geht eh nicht.

                        Also wenn Du wirklich Urlaub willst dann klag ihn ein.
                        Ausreden für Deinen AG gibt es wegen "fehlender Vertretung" auf Dauer nicht.
                        Wie viele MA hat euer Betrieb?

                        Brigachkatz

                        Kommentar


                        • #13
                          AW: AG gewährt keinen Urlaub

                          Hallo Leo

                          alle Bereiche zusammen über den Daumen 35 Leute.

                          Gruß Cauldronborn

                          Kommentar


                          • #14
                            AW: AG gewährt keinen Urlaub

                            Hallo

                            Dann besteht Kündigungsschutz und die Möglichkeit, einen Betriebsrat zu wählen. Die Gewerkschaft ist dabei behilflich, ohne daß ihr Name fallen muß.

                            Man kann natürlich auch kneifen und auf den Urlaub verzichten.

                            Gruß,
                            LeoLo
                            Wer sich die Anwaltskosten für eine Beratung nicht leisten kann und keine Versicherung hat, die einspringt, hat die Möglichkeit, Beratungshilfe beim Amtsgericht am Wohnort zu beantragen (außer in Hamburg und Bremen). Eine fachanwaltliche Erstberatung kostet dann eine Selbstbeteiligung von derzeit 10,00 €. Der Rechtsanwalt erhält vom Gericht dann eine Pauschale für Beratung und ggf erste außergerichtliche Tätigkeiten. Im Falle eines Prozesses kann man wiederum Prozesskostenhilfe beantragen.

                            Kommentar


                            • #15
                              AW: AG gewährt keinen Urlaub

                              aber "jetzt nicht" geht schon.

                              Nein, nicht mit der Begründung Personalengpass, außer einer Epedemie aber das ist nicht gegeben, sodern betriebwirtschaftliche Gründe. Ergo Nada,,,,,,,,,,,
                              Moin, Moin,
                              BIG

                              "Wege entstehen dadurch, dass man sie geht."
                              Franz Kafka

                              Kommentar

                              Unconfigured Ad Widget

                              Einklappen

                              Google

                              Einklappen
                              Lädt...
                              X