Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wo beginnt / endet hier meine Arbeitszeit?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wo beginnt / endet hier meine Arbeitszeit?

    Weil mein AG als externer Dienstleister auf einem größeren geschlossenen Betriebsgelände (>500ha) sitzt, gestaltet sich meine "Anreise" wie folgt (ich nummerier mal durch, dann lässt sich komfortabler antworten):

    1. Parken auf einem extern angeschlossenen Parkplatz (AG-finanziert, die nächste freie Parkmöglichkeit wäre 3km zu Fuß erreichbar)
    2. ca 5min Fußweg zum Zugangs-/Kontroll-Punkt des Betriebsgeländes (direkt dahinter stempeln interne Mitarbeiter ihre Arbeitszeit ein)
    3. ca 5min Fußweg zu einem der internen Parkplätze um mit einem der dort geparkten Firmenwagen schnellstmöglich zur Betriebsstätte zu kommen (der interne Shuttle-Service ist recht langwierig - man darf nicht zu Fuß gehen, es gibt auch keine Fußwege/Bürgersteige)
    4. ca 5min Fahrt zur Betriebsstätte, kann auch 30min und mehr dauern falls gerade die Betriebstrasse wg Betriebsverkehr gesperrt ist (mehrmals am Tag)
    5. Ein- bzw Ausstempeln erfolgt nach bzw vor (ist also exklusiv) dem berufsbedingt vorgegebenen Umziehen / ggf Duschen (ibs im Sommer) in der Betriebsstätte im Pausenraum neben dem Büro

    Nach der Arbeit fahre ich retour bis zum internen Parkplatz auf dem ein Drehtor direkt auf den externen Parkplatz führt auf welchem sich ein "Häuschen" befindet in dem sich die internen Mitarbeiter ausstempeln.

    Weiß hier jemand Bescheid oder kann wo könnte ich aktuelle gesetzliche Angaben, wie solch eine Sachlage arbeitszeitrechtlich gehandhabt wird, finden?



  • #2
    Arbeitszeit beginnt prinzipiell immer da, wo die Arbeit zu verrichten ist. Der Weg zur Arbeit (auch der auf dem Betriebsgelände) kann als nicht zu vergütende Wegezeit gewertet werden.
    Allerdings ist ein Betriebsrat (so es ihn gibt) hier auch in der Mitbestimmung und kann der Ort der Zeiterfassung gemeinsam mit dem Arbeitgeber regeln. Denkbar wären dann alle möglichen Spielarten von strikter Zeiterfassung am Ort X oder aber Pauschalen (Zeit / Geld).
    Fraglich ist, wie es bei euch mit dem Grundsatz der Gleichbehandlung gegenüber den festen Kollegen geregelt ist. Je nachdem wir ihr zu denen steht könnte man auf die Idee kommen dass die Ungleichbehandlung gesetzeswidrig ist.

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Personaler321 Beitrag anzeigen
      Fraglich ist, wie es bei euch mit dem Grundsatz der Gleichbehandlung gegenüber den festen Kollegen geregelt ist.
      Wo ist dieser Grundsatz festgelegt? Insbesondere darauf bezogen, dass es völlig verschiedene Arbeitgeber sind.

      E.D.

      Kommentar

      Unconfigured Ad Widget

      Einklappen

      Google

      Einklappen
      Lädt...
      X