Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Arbeitszeiten bei Teilzeitarbeit

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Arbeitszeiten bei Teilzeitarbeit

    Hallo zusammen,

    einige Fragen, die mir auf der Seele brennen, seit ich meinen Job angetreten habe.

    Ich arbeite in Teilzeit - 21 Wochenstunden laut Vertrag. Die Arbeitstage oder Zeiten sind nicht vertraglich geregelt worden. Meine Chefs sind der Ansicht, dass sie nun über die kompletten 5 Tage der Woche verfügen dürfen. Wenn dabei einmal 30 Überstunden in einem Monat entstehen, so darf ich die wohl "baldmöglichst" abfeiern, was sich aber in der Realität schwer verwirklichen lässt.

    Theoretisch sind mir nur 10 Überstunden erlaubt, bisher hat aber keiner gewagt, die Stunden tatsächlich verfallen zu lassen.

    Feste Arbeitstage darf in unserem Unternehmen keiner haben, weil es angeblich nicht realisierbar ist, was totaler Quatsch ist. (5 Mitarbeiter arbeiten alle in Teilzeit an immer wechselnden Tagen.)

    Meine Fragen: Darf ich selber mitbestimmen, an welchen Tagen ich arbeiten möchte, wenn es keinen betrieblichen zwingenden anderen Grund gibt? Könnte ich gar auf festen Arbeitstagen bestehen (da ich 3 Kinder zu betreuen habe, wäre mir das ein großes Anliegen)?

    Liegt der Trick meines Arbeitsgebers tatsächlich nur darin, dass er uns niemals Feiertage entgelten muss, da ja nie einer einen Arbeitstag an einem Feiertag hat? In einer Woche mit 2 Feiertagen muss ich so z.B. meine 21 Stunden in den übrigen 3 Tagen abarbeiten... Wie ist die Feiertagsregelung für Arbeitnehmer die bewusst keinen festen Arbeitstag zugewiesen bekommmen?

    Ich freue mich auf Antworten!

    Die Deichgräfin

  • #2
    AW: Arbeitszeiten bei Teilzeitarbeit

    Der AG kann wenn nichts vereinbart ist die Lage der Arbeitszeit nach billigem Ermessen festlegen. Auch über alle Tage verteilt oder sonstwie.

    MfG
    Matthias

    Kommentar


    • #3
      AW: Arbeitszeiten bei Teilzeitarbeit

      Danke für diese Auskunft!

      Im Januar soll mein Arbeitsvertrag verlängert werden, hätte ich dann eine Chance eine neue Regelung einzuführen? Ich fand in dem Buch "111 Tipps zur Teilzeitarbeit" den Satz Zitat: " Unzulässig sind folgende Vereinbarungen wie: Arbeitseinsatz und Arbeitszeit richten sich nach den betrieblichen Erfordernissen..... Aus der Vereinbarung muss die Lage der Arbeitszeit des AN einem bestimmt Tag zu entnehmen sein...."

      Hieße dass nicht, dass man feste Regelungen in einem Vertrag fordern könnte?

      Kommentar


      • #4
        AW: Arbeitszeiten bei Teilzeitarbeit

        Zitat von Deichgräfin Beitrag anzeigen
        Hallo zusammen,

        einige Fragen, die mir auf der Seele brennen, seit ich meinen Job angetreten habe.

        Ich arbeite in Teilzeit - 21 Wochenstunden laut Vertrag. Die Arbeitstage oder Zeiten sind nicht vertraglich geregelt worden. Meine Chefs sind der Ansicht, dass sie nun über die kompletten 5 Tage der Woche verfügen dürfen. Wenn dabei einmal 30 Überstunden in einem Monat entstehen, so darf ich die wohl "baldmöglichst" abfeiern, was sich aber in der Realität schwer verwirklichen lässt.

        Theoretisch sind mir nur 10 Überstunden erlaubt, bisher hat aber keiner gewagt, die Stunden tatsächlich verfallen zu lassen.

        Feste Arbeitstage darf in unserem Unternehmen keiner haben, weil es angeblich nicht realisierbar ist, was totaler Quatsch ist. (5 Mitarbeiter arbeiten alle in Teilzeit an immer wechselnden Tagen.)

        Meine Fragen: Darf ich selber mitbestimmen, an welchen Tagen ich arbeiten möchte, wenn es keinen betrieblichen zwingenden anderen Grund gibt? Könnte ich gar auf festen Arbeitstagen bestehen (da ich 3 Kinder zu betreuen habe, wäre mir das ein großes Anliegen)?

        Liegt der Trick meines Arbeitsgebers tatsächlich nur darin, dass er uns niemals Feiertage entgelten muss, da ja nie einer einen Arbeitstag an einem Feiertag hat? In einer Woche mit 2 Feiertagen muss ich so z.B. meine 21 Stunden in den übrigen 3 Tagen abarbeiten... Wie ist die Feiertagsregelung für Arbeitnehmer die bewusst keinen festen Arbeitstag zugewiesen bekommmen?

        Ich freue mich auf Antworten!

        Die Deichgräfin
        Hall, Deichgräfin
        für mich sieht es hier nach "Arbeit auf Abruf" aus, das ist eine besondere Form flexibbler Arbeitszeitgestaltung ausschließlich im Interesse des AG ist die Arbeit auf Abruf auch " Anpassung der Arbeitszeit an den Arbeitsanfall" oder "kapazitätsorientiert e variable Areitszeit (KAPOVAZ) genannt.Hier vereinbaren AG und AN, dass die Arbeitsleistung entsprechend dem jeweiligen Arbeitsanfall zu erbringen ist. § 12 TzBfG regelt hierzu folgende Mindestbestimmungen:
        durch AV ist eine Mindestarbeitszeit (pro Woche oder Monat) festzulegen; ist eine solche Festlegung nicht erfolgt, gilt eine wöchendliche Arbeitszeit von zehn STd als vereinbart (§ 12 Abs.1 TzBfG); damit sind KAPOVAZ- Vereinbarungen, die den Umfang der zu erbringenden Arbeitsleistung in das Belieben des AG stellen unzulässig
        - die jeweilige Lage der Arbeitszeit MUSS mindestens vier Tage in Voraus mitgeteilt werden; andernfalls besteht keine Pflicht zur erbringung der Arebitsleistung (§12 Abs.2 TzBfG)
        - ist die Dauer der täglichen nicht vertraglich festgelegt, dann gilt zugunsten des Beschäftigten eine Mindestarbeitszeit von drei aufeinander folgenden Stunden (§ 12 Abs.3 TzBfG)
        - durch TV kann von Bestimmungen des § 12 Abs.1 und 2 TzBfG auch zugunsten des AN abgewichen werden, wenn er eine Regelung über die tägliche und wöchendliche Arbeitszeit und die Vorankündigung enthält.
        Hoffe konnte dir helfen, ist etwas lang geworden.
        Gruß FS
        In einem guten Wort ist Wärme für drei Winter!

        Kommentar


        • #5
          AW: Arbeitszeiten bei Teilzeitarbeit

          Die Frage ist nur wie das beim AG ankommt und ob er den Vertrag noch unterschreiben will.

          Das oben Zitat bezieht sich mit einiger Wahrscheinlichkeit auch auf die Modalitäten wenn man Teilzeit beantrag als AN. Das machst du ja aber nicht.

          MfG
          Matthias

          Kommentar


          • #6
            AW: Arbeitszeiten bei Teilzeitarbeit

            Danke für die ausführliche Antwort!

            Meine AG's haben offensichtlich alle Lücken für sich erkannt und genutzt. Da wir Arbeitspläne haben, sind die die Arbeitszeiten rechtzeitig bekannt. Und im Notfall hilft man immer, sonst lässt man Kollegen hängen, und das ist nicht mein Stil.

            Kann ich nur versuchen, im nächsten Vertrag zumindest mutige Verhandlungen aufzunehmen, denn angeblich sollten gerade alleinerziehende Mütter mit der Stelle unterstützt werden, aber das ist bei einer ständig wechselnden Arbeitszeit schwer zu realisieren. (Auch Betreuungspersonen wünschen sich nämlich feste Termine.)

            Trotzdem Danke und Gruß zurück! DG

            Kommentar


            • #7
              AW: Arbeitszeiten bei Teilzeitarbeit

              Das Zitat bezieht sich auf Arbeit auf Abruf. Wahrscheinlich fallen aber nur meine Überstunden unter "Abrufarbeit".

              Und du hast natürlich vollkommen Recht - wieviel Chancen man als rebellischer AN hat, das steht immer in den Sternen... Schaun wir mal.

              Gruß, DG

              Kommentar

              Unconfigured Ad Widget

              Einklappen

              Google

              Einklappen
              Lädt...
              X