Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Krankenmeldung / Auszubildender TVöD

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Krankenmeldung / Auszubildender TVöD

    Hallo,
    Es geht um folgendes, ich mache derzeit eine Ausibldung zum Krankenpfleger seit dem 1.10.2018 in einer Schule welche nach TVöD zahlt.

    Ich befinde mich aktuell im Einfügrungsblock und habe bis mitte Dezember Unterricht, von Mo - Fr. Wocheenden frei!

    Ich habe mich für den 1.11 und 2.11 Krankgemeldet, das Wocheende war frei bzw. ist frei.
    Darauf hin hat mich heute ein Mitschüler angeschrieben und gemeint ob ich beim Doc war, denn anscheinend müssen wir übers Wocheende auch eine AU vorlegen.

    Ich war bisher nur darüber informiert, dass AU ab dem 3. Krankheitstag vorliegen müssen. Da dass Wochenede frei ist, sollte dies nicht als Arbeitszeit gelten, da sie ja auch nicht Vergütet wird.

    Meine Frage, ich war leider nicht beim Doc gewesen. Ich befinde mich noch in der Probezeit meine Therotischen Leistungen also Klausuren sind auf einem 2er Schnitt.

    Was habe ich zu befürchten?

  • #2
    Zitat von vincentxx Beitrag anzeigen
    ..., von Mo - Fr. Wocheenden frei!

    Ich habe mich für den 1.11 und 2.11 Krankgemeldet, das Wocheende war frei bzw. ist frei.
    Darauf hin hat mich heute ein Mitschüler angeschrieben und gemeint ob ich beim Doc war, denn anscheinend müssen wir übers Wocheende auch eine AU vorlegen.

    Ich war bisher nur darüber informiert, dass AU ab dem 3. Krankheitstag vorliegen müssen. Da dass Wochenede frei ist, sollte dies nicht als Arbeitszeit gelten, da sie ja auch nicht Vergütet wird.
    Hallo,

    ist in deinem Ausbildungsvertrag etwas zur Krankmeldung geregelt? Oder gibt es eine hausinterne Regelung über die Vorlage der Arbeitsunfähigkeitsbesche inigung?

    Falls nicht, bist du meiner Meinung nach im Recht. Dann hättest du lediglich ein Krankmeldung gebraucht, wenn die Arbeitsunfähigkeit auch am Montag noch bestanden hätte. In diesem Fall würde das Wochenende (bzw. andere dazwischen liegende freie Tage) mitzählen. So aber bist du am Samstag eben wieder arbeitsfähig gewesen (allerdings arbeitsfrei) und somit innerhalb der zulässigen bescheinigungsfreien Tage geblieben.

    Gruß,
    werner

    Spare in der Zeit, dann hast du in der Not: Hast du keine Rechtsschutzversicherung und bist kein Gewerkschaftsmitglied? Dann kannst du jetzt mit den gesparten Beiträgen den Anwalt selbst bezahlen ...
    Sicherheitshalber der Hinweis: Ich bin kein Jurist und gebe hier nur meine persönliche Meinung wieder, basierend auf einem mehr oder weniger großen Erfahrungsschatz.

    Kommentar


    • #3
      Man muss allerdings auch sagen, wenn man Montags erst merkt es geht doch nicht, ist man im Verzug. Dann kann man die 3 Tage Regelung nicht mehr einhalten. der Arzt wird nicht 4 oder 5 Tage rückwirkend krank schreiben.

      Kommentar

      Unconfigured Ad Widget

      Einklappen

      Google

      Einklappen
      Lädt...
      X