Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Midijob /Gleitzone Überstunden im Bereich bis 850 Euro

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Midijob /Gleitzone Überstunden im Bereich bis 850 Euro

    Habe einen Midijob in Höhe von 451 Euro .Diesen Monat für 260 Euro Überstunden .Mir wurden zu den normalen Sozialabgaben für die 451 Euro noch zusätzlich über 80 Euro für die 260 Euro berechnet .Da ich mit den 260 Euro unter den 850 Euro bleibe .Kommt mir das etwas hoch vor . Weiß jemand wie das genau berechnet wird und auf welcher Grundlage .

  • #2
    Wenn ich es richtig verstehe, zählen unregelm. Überstunden max. in 2 Monaten im Jahr nicht zu dem Gleitzonengehalt dazu. Man kann also mit diesen Überstunden im Jahr mehr als den max. Gleitzonenbetrag verdienen ohne den Gleitzonenvorteil zu verlieren. Das ist erstmal gut, auf der anderen Seite ist dann aber logisch, dass die Überstunden natürlich nicht abgabenfrei sind, sondern wie Gehalt ausserhalb der Gleitzone versteuert und mit Abgaben belegt sind. 80 € bei 260 € Gehalt sind weniger als 30% Abgaben, damit kommst du noch gut weg. Willkommen in der Wirklichkeit.
    Jemand der z.b. ein "normales" gehalt hat von ich sag mal 2500 € und ne Lohnerhöhung von 250 € bekommt oder Überstunden ausgezahlt bekommt, der darf davon leider auch nur ~50% behalten. Ist halt so.

    Sollten diese Überstunden öfter auftreten, solltest du mit deinem AG reden, dann kann man mit geschickter Planung, das Geld auch wieder in die Gleitzone rein nehmen, da du ja noch Puffer hast. Dann wären das regelmäßige Überstunden.

    Ansonsten hilft auch einfach die Personalabteilung mal zu fragen.
    Möglicherweise macht der AG auch im November oder Dezember nochmal eine Rückrechnung und wenn du insgesamt unter den 10200 bleibst wird alles wieder verrechnet.

    Edit: Die Eurozeichen sind verschwunden :-(

    Kommentar

    Unconfigured Ad Widget

    Einklappen

    Google

    Einklappen
    Lädt...
    X