Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Nach Urlaub frei, muss ich erreichbar sein ? Was kann ich unternehmen, wenn Nachtruhe nicht eingehalten wird?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Nach Urlaub frei, muss ich erreichbar sein ? Was kann ich unternehmen, wenn Nachtruhe nicht eingehalten wird?



    Hallo liebe Leute,

    ich habe mal eine frage zu meinen freien Tagen.

    Und zwar, ich arbeite in einer großen Landbäckerei, auf 100 std und habe mittlerweile 65 Überstunden. Ich habe diese Woche noch bis Sonntag Urlaub (Kollegin soll ausrichten dass ich meinen Chef anrufen soll, was ich ja nicht muss weil ich Urlaub habe und nicht da bin) und von Montag bis Donnerstag habe ich frei. Da ich aber heute zu meinem Onkel in die Rheinland Pfalz fahre würde mich interessieren ob ich denn erreichbar sein muss an meinen freien Tagen?

    Im Arbeitsvertrag steht das wir flexibel sein sollen, aber fällt das auch darunter? Wie verhalte ich mich am besten in der Situation? (habe ja keinen Bereitschaftsdienst oder ähnliches) Habe auch gelesen dass wenn zb Personalmangel herrscht, dass die Mitarbeiter das nicht auszubaden haben, sonder der Arbeitgeber für eine Ausreichende Besetzung sorgen muss.

    Dann noch eine kleine andere Frage nebenbei, wie sollte ich mich verhalten, wenn es denn des öfteren dazu kommt dass ich meine Nachtruhe nicht einhalte? Habe mich schonmal mit dem Betriebsrat in Verbindung gesetzt, der meinte Sie würden das nochmal den Bezirksleiter nahelegen dass es nicht Rechtens sei. Trotzdem kommt es ab und an immer noch vor -.-

    Würde mich freuen wenn mir jmd einen Rat hat oder mir eine Auskunft geben kann.

    Schönes WE euch und danke im Voraus

  • #2
    Hallo, wenn du Urlaub hast, dann brauchst du deinen Chef nicht anzurufen. Der Urlaub dient in erster Linie zur Erholung.Ansonsten noch mal an den BR wenden und um Hilfe bitten bzw das die Situation geändert wird.
    Gruß FS
    In einem guten Wort ist Wärme für drei Winter!

    Kommentar


    • #3
      Ja des mit dem Urlaub wusste ich schon, aber weißt du zufällig auch wie es mit den freien Tagen aussieht ?

      Kommentar


      • #4
        Es sind 11 Std. Ruhezeit einzuhalten.
        In einem guten Wort ist Wärme für drei Winter!

        Kommentar


        • #5
          Ich meinte eig wie es sich mit den freien Tagen verhält die ich nach meinem urlaub habe. Kann er mir die wegnehmen oder soll ich jezt bzw. evtl morgen dann einfach Rheinland Pfalz fahren und mich erst am donnerstag nachmittag bzw abends melden wenn ich quasi wieder im lande bin ? Kann er mir eins reinwürgen oder bin ich im recht ?

          Kommentar


          • #6
            Nun, es ist nciht einfach von Fussballsend auf eine einfache Frage, eine einfache Antwort zu bekommen.
            Grundsätzlich mußt Du weder im Urlaub, noch an deinen freien Tagen erreichbar sein. Beides dient der Erholung und muss für Dich im Voraus planbar sein.
            Eine Ausnahme wäre z.B. die vereinbarte Rufbereitschaft im Arbeitsvertrag. Das hat aber nichts mit der verlangten Flexibilität zu tun.
            Wenn das nicht genauer beschrieben ist, dann bedeutet das eben nicht, das dein Chef dir einfach kurzfristig deine freien Tage ändern kann.
            Du hättest ja auch einen Urlaub im Ausland bis Donnerstag buchen können......oder die freien Tage, wie Du verpflichtet bist, zu benötigen Arztbesuchen o.*. zu nutzen.

            Also streng genommen mußt du weder im Urlaub, noch in deiner Freizeit telefonisch erreichbar sein. Also, wenn dein Chef dich nicht irgendwie erreicht, kannst Du gar keine Arbeitsanweisungen bekommen.
            Anrufen darf er Dich, abheben mußt Du aber nicht.
            Anweisungen über Dritte (Arbeitskollegen etc.) die Dir gegenüber nicht weisungsbefugt sind, zählen auch nicht. Etwas anderes wäre es, wenn Du deinem Chef zufällig begegnen würdest und er würde Dir die Arbeitsanweisung, unter Beachtung des Arbeitszeitgesetzes, persönlich geben. Dann käme es auf den Einzelfall (liegt ein tatsächlicher Notstand vor: Feuer, Überschwemmung etc.) an.......

            Und euer Betriebsrat verhält sich auch sehr "seltsam". Mit Wattebäuschen wedeln, hat noch keinen Arbeitgeber auf den rechten Weg zurück gebracht. Da muss es doch eine Betriebsvereinbarung geben zu Arbeitszeiten, Arbeitsbereitschaft & Rufbereitschaft. Die nicht gewollten Überstunden deuten auf eine schlechte Personalplanung hin, die allein dein Arbeitgeber zu verantworten hat. Hilf ihm nicht, sonst ändert sich auch nichts.....

            Fahr zu deinem Onkel und lauf vorher nicht ausversehen deinem Chef über den Weg . Übrigends mußt Du niemandem die Tür aufmachen, auch nicht deinem Chef wenn er Dich "besuchen" möchte.

            Lies mal:

            http://www.schichtplanfibel.de/meinfrei1.htm

            Kommentar

            Unconfigured Ad Widget

            Einklappen

            Google

            Einklappen
            Lädt...
            X