Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Tagesarbeitszeit aus Heimarbeit und Büro

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Tagesarbeitszeit aus Heimarbeit und Büro

    Hallo,

    ich habe eine Frage bzgl. Heimarbeit wo Sie mir ggf. helfen können.

    Ich habe einen Heimarbeitsplatz und ein Büro. Gestern habe ich 1,5 Std. Zuhause gearbeitet, dann bin ich ins Fitness (20 Min Gesamtfahrt + ca. 1,5 Std. Sport) und dann noch für 6:15 Std. ins Büro. Nun bekam ich einen Pausenabzug weil die Zeit zwischen Heimarbeit und Büro nicht als Pause gewertet, wird mit folgender Begründung:
    "Der Gesetzgeber behandelt Heimarbeit anders als Arbeit vor Ort. Das eine ist also Arbeitszeit und das andere Heimarbeit. Diese beiden werden nicht miteinander in einen Topf geworfen. Wenn Sie beispielsweise hier 5 Stunden arbeiten und zu Hause nochmal 5 Stunden, wird Ihnen keinerlei Pausenabzug genommen."
    Haben jemand bei so etwas Erfahrung? Ich kann mir nicht vorstellen, dass der Gesetzgeber nicht die Arbeitszeiten summiert!

    Vielen Dank vorab.
    MfG

  • #2
    Zitat von et100de Beitrag anzeigen
    ... Ich habe einen Heimarbeitsplatz und ein Büro. Gestern habe ich 1,5 Std. Zuhause gearbeitet, dann bin ich ins Fitness (20 Min Gesamtfahrt + ca. 1,5 Std. Sport) und dann noch für 6:15 Std. ins Büro. Nun bekam ich einen Pausenabzug weil die Zeit zwischen Heimarbeit und Büro nicht als Pause gewertet, wird mit folgender Begründung:
    "Der Gesetzgeber behandelt Heimarbeit anders als Arbeit vor Ort. Das eine ist also Arbeitszeit und das andere Heimarbeit. Diese beiden werden nicht miteinander in einen Topf geworfen. Wenn Sie beispielsweise hier 5 Stunden arbeiten und zu Hause nochmal 5 Stunden, wird Ihnen keinerlei Pausenabzug genommen."
    Haben jemand bei so etwas Erfahrung? Ich kann mir nicht vorstellen, dass der Gesetzgeber nicht die Arbeitszeiten summiert!
    Hallo,

    die Begründung ist nicht stimmig, das Ergebnis aber schon. Die Pause gestern war erforderlich, da du mehr als sechs Stunden am Stück (im Büro) gearbeitet hattest.

    Das Arbeitszeitgesetz sieht nach längstens sechs Stunden Arbeitszeit zwingend eine dreißigminütige Pause vor. Dass du vorher schon eine lange Pause (zwischen Heimarbeit und Büro) gemacht hast, spielt da keine Rolle mehr. Du hättest nach dieser Pause höchstens weitere sechs Stunden arbeiten dürfen, bevor du die nächste Pause nimmst.

    Gruß,
    werner


    Spare in der Zeit, dann hast du in der Not: Hast du keine Rechtsschutzversicherung und bist kein Gewerkschaftsmitglied? Dann kannst du jetzt mit den gesparten Beiträgen den Anwalt selbst bezahlen ...

    Kommentar

    Unconfigured Ad Widget

    Einklappen

    Google

    Einklappen
    Lädt...
    X