Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Mitarbeiter am ersten Tag nicht erschienen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Mitarbeiter am ersten Tag nicht erschienen

    Guten Morgen!

    Wie verhält es sich, wenn ein Arbeitnehmer am ersten Tag nicht erscheint (unentschuldigt)? Muss der Arbeitsvertrag gekündigt werden oder ist dieser damit nicht zustande gekommen?
    Im Arbeitsvertrag ist lediglich die Klausel "Die Kündigung ist vor Arbeitsantritt ausgeschlossen." hinterlegt.

    Vielen Dank und viele Grüße!

  • #2
    Der Vertrag muss gekündigt werden, er ist zustande gekommen [Ich gehe davon aus beide Parteien haben ihn unterschrieben].

    Solange der Kollege aber nicht auftaucht, hat er natürlich auch keinen Entgeltanspruch.

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Personalreferent Beitrag anzeigen
      Wie verhält es sich, wenn ein Arbeitnehmer am ersten Tag nicht erscheint (unentschuldigt)? Muss der Arbeitsvertrag gekündigt werden oder ist dieser damit nicht zustande gekommen?
      Da müsste man genau nachschauen, was im Arbeits- und/oder Tarifvertrag steht.

      In der Leiharbeit wäre der Vertrag in so einem Fall nicht zustande gekommen.

      Bei unentschuldigtem Nichterscheinen am ersten Arbeitstag gilt der Arbeitsvertrag als nicht zustande gekommen.
      BAP/DGB-Manteltarif § 9.1

      Erscheint der Arbeitnehmer am ersten Arbeitstag nicht und benachrichtigt den Arbeitgeber nicht unverzüglich über die Verhinderung am ersten Arbeitstag, so gilt das Beschäftigungsverhältnis als nicht zustande gekommen.
      IGZ/DGB-Manteltarif § 2.1

      Kommentar


      • #4
        Zitat von dagobert Beitrag anzeigen
        Da müsste man genau nachschauen, was im Arbeits- und/oder Tarifvertrag steht.

        Könnte man das was in den Tarifverträge steht, wirklich auch in einem Arbeitsvertrag
        wirksam vereinbaren?

        Ich finds auch schon etwas merkwürdig, nehmen wir an ein Arbeitnehmer unterschreibt am 15.4. einen
        Arbeitsvertrag nach IGZ der am 1.6 beginnen soll, dann ist ein Vertrag zustande gekommen.
        Am 1.6. erscheint er nicht, dann ist der Vertrag plötzlich nicht zustande gekommen, das ist ja wie
        Schrödingers Katze.

        Aber gut, man lernt nie aus :-)

        Kommentar


        • #5
          das geht ja mal gar nicht

          Kommentar


          • #6
            Zitat von matthias Beitrag anzeigen
            Könnte man das was in den Tarifverträge steht, wirklich auch in einem Arbeitsvertrag wirksam vereinbaren?
            Ich denke schon.
            Zumindest ist mir keine entgegenstehende gesetzliche Regelung bekannt.

            Wird sich aber vermutlich nicht jeder Arbeitgeber drauf einlassen.

            Zitat von Hervelp1937 Beitrag anzeigen
            das geht ja mal gar nicht
            15 Beiträge in weniger als 10 Minuten.
            Beeindruckend.

            Kommentar

            Unconfigured Ad Widget

            Einklappen

            Google

            Einklappen
            Lädt...
            X