#1 (permalink)  
Alt 17.03.2010, 20:50
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 17.03.2010
Beiträge: 4
Standard G25 Untersuchung

Hallo,

Leider konnte ich weder hier in diesem oder anderen foren, noch in google eine genaue antwort auf meine fragen bezüglich G25 Untersuchung finden.

Heute habe ich erfahren, dass ich am Freitag spontan mal eine G25 Untersuchung machen soll. Ich hätte kein Problem damit wenn ich nicht letztes und vorletztes Wochenende zur Feier der bestandenen Klausuren im Studium Gras geraucht hätte. Hat sich so ein bißchen als kleines Ritual eingebürgert bei uns nach bestandenen Prüfungen halt mal was zu rauchen. D.h. ich bin weder Gelegenheitskiffer oder sonst was, das letzte mal an das ich davor erinnere ist bestimmt 2 Monate her. Ich sehe daran einfach nichts bedenkliches wenn man das so selten mal zu ner Feier oder sowas macht.

Ich hab jetzt schon Bammel vor dieser Untersuchung, vorallem finde ich keine konkreten Antworten. Manchmal lese ich, dass Urintest und Bluttest durchgeführt werden, manchmal nur Seh- und Hörtest.

Im Intranet des Unternehmens bei dem ich als Werkstudent arbeite, habe ich dann folgendes gefunden:


G 25 Fahr-, Steuer- und Überwachungstätigkeiten

Dieser Grundsatz gibt Anhaltspunkte für gezielte arbeitsmedizinische
Vorsorge, um Unfall- und Gesundheitsgefahren bei Fahr-, Steuer- und
Überwachungstätigkeiten für Untersuchte oder Dritte zu verhindern.
Soweit Rechtsvorschriften Vorgaben hinsichtlich der Untersuchung auf Eignung
enthalten
(z. B. Verkehrsrecht), sind sie vorrangig zu beachten.
Diese Untersuchung wird einer sehr großen Mitarbeitergruppe angeboten. Im
Kraftwerk gehören beispielweise die Leitstandfahrer, Stapler- und
Kraftfahrer dazu. Auf der Freileitung müssen alle Mitarbeiter, die
betriebliche Fahrzeuge lenken und Arbeiten unter Spannung (AUS) durchführen,
untersucht werden. Es handelt sich bei der G 25- Untersuchung um eine
Untersuchung mit folgendem Profil: Anamnese und körperliche Untersuchung,
Labordiagnostik, EKG und ggf. Belastungs-EKG, Lungenfunktionsprüfung, Seh-
und Hörtest umfassen das Untersuchungsprogramm.

Außerdem habe ich auch noch folgende Links gefunden:
http://spreine.homepage.t-online.de/...ads/bgi784.pdf
http://www.b-a-z.de/downloads/016_Fa...igkeit_G25.pdf

Als erstes würde mich nun interessieren, ob unter "Labordiagnostik" Blutuntersuchung und Urinprobe verstanden wird. Als zweites frage ich mich, ob ich das denn überhaupt machen muss. Was sind die Konsequenzen wenn ich verweigere? Wird denn überhaupt mein Blut/Urin auf Drogen untersucht?
Ich würde auch noch gerne wissen, wie ich mich zu verhalten habe, wenn die Frage kommt, ob ich Drogen nehme, bzw. ich etwas ankreuzen muss "Ich nehme keine Drogen und Alkohol". Angenommen es wird dann was in meinem Blut/Urin gefunden, habe ich dann gelogen? Bedeutet meine Unterschrift und ein Kreuzchen bei der oben genannten Frage, dass ich einem Drogentest zustimme oder muss der Arzt mich das ganz explizit fragen?

Ganz nebenbei hab ich wirklich panische(!) Angst vor Nadeln, so blöd wie sich das anhört. Aber sofern es nicht absolut notwendig ist mich mit einer Nadel picksen zu lassen würde ich darauf wirklich sehr sehr gerne verzichten, ich krieg schwitzige Hände, einen ziemlich hohen Puls wenn ich nur daran denke, ganz davon abgesehen bin ich das letzte mal umgekippt. Was das angeht bin ich sehr weinerlich -.-, aber das ist nun mal die Sache vor der ich wirklich Angst habe.

Ich entschuldige mich für den langen Text, oder für evtl. Mehrfachfragen, die Suche nach G25 ergab keine Treffer bei mir.

Vielen Dank
heidenei
Mit Zitat antworten
 

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an