Arbeit & Politik

Förderung der ArbeitsqualitätINQA soll Wettbewerbsfähigkeit sichern

Die Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA) unterstützt mit ihrem neuem Internetangebot Betriebe bei der Umsetzung einer mitarbeiterorientierten Unternehmenskultur. Sie bietet Beispiele aus der betrieblichen Praxis, Kontakte und Förderprogramme.

Die Internetseite www.inqa.de ist zur Service- und Beratungsplattform umgestaltet worden. Sie soll damit dem Selbstverständnis der Initiative als starkem Netzwerk aus Experten und Praktikern und als Dienstleister für Arbeitgeber und Arbeitnehmer entsprechen. Das Ziel ist die Förderung der Arbeitsqualität als Schlüssel zu Wettbewerbsfähigkeit und Innovationskraft. Dazu dokumentiert die Initiative beispielhaftes Vorgehen aus der betrieblichen Praxis und bietet Austauschmöglichkeiten, Kontakte, Beratung, und Förderprogramme. Sie hat nach eigenen Angaben damit bisher rund 3.000 Unternehmen und mehr als drei Millionen Beschäftigte erreicht.

Das bietet die neugestaltete Seite www.inqa.de:

  • Informationen, wie ein attraktives, motivierendes und gesundes Arbeitsumfeld geschaffen und Arbeitsbedingungen stärker auf die Beschäftigten ausgerichtet werden können.


  • Hintergründe zur Bedeutung einer mitarbeiterorientierten Unternehmenskultur, ein Forum für Debatten über die wettbewerbsverträgliche Gestaltung von Arbeitsbedingungen und die Datenbank "Top 100 – Gute Unternehmenspraxis", die Beispiele für Maßnahmen einer gelungenen Personalpolitik zeigt.


  • Know how und aktuelle Forschungsstände zu den vier zentralen personalpolitischen Handlungsfeldern: Personalführung, Chancengleichheit & Diversity, Gesundheit sowie Wissen & Kompetenz.


  • Kommunikations- und Kooperationsmöglichkeiten für Personalverantwortliche und andere Vertreter aus der betrieblichen Praxis.


  • Hinweise zu weitergehenden Informationen und Kontaktmöglichkeiten, insbesondere zunehmend auch mit Fokus auf kleinen und mittelgroßen Unternehmen (KMU), ein Video-Statement von Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen zur Arbeit der Initiative Neue Qualität der Arbeit und zur Personalpolitik der Zukunft.


Die vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales geförderte Initiative Neue Qualität der Arbeit startete im Jahr 2002 als gemeinsame Aktion von Bund, Ländern, Sozialversicherungsträgern, Gewerkschaften, Stiftungen und Arbeitgebern.

© arbeitsrecht.de - (akr)

Artikel drucken
  • Xing

Ähnliche Artikel aus Arbeit & Politik

DGB-Index Gute ArbeitBefragung für das Jahr 2012 beginnt

23.04.2012 | Ende März hat der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) die Ergebnisse der Erhebung 2011 zum Thema "Arbeitshetze, Arbeitsintensivierung und Entgrenzung" vorgestellt. Ab sofort läuft die erste Befragungswelle für das Jahr 2012.  [mehr]

ForschungWie wirken sich Arbeitsbedingungen auf die Gesundheit aus?

15.11.2011 | 15.000 Bochumer bekommen in den nächsten Wochen Post von der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin. Die Umfrage ist Teil eines internationalen Projekts mit Partnern aus Amerika, Asien, Europa und Australien.  [mehr]

ArbeitsschutzNachholbedarf beim Gesundheitsschutz

02.10.2015 | Viele Beschäftigte vermissen an ihrem Arbeitsplatz eine Strategie für die Prävention von Unfällen und Gesundheitsgefahren. Das hat eine repräsentative Befragung im Auftrag der Berufsgenossenschaften und Unfallkassen ergeben. Besonders schlecht schneidet ein Tätigkeitsfeld ab, von dem es viele nicht erwarten würden.  [weiterlesen auf "Gute Arbeit"]

Flug- und BahnstreiksArbeitnehmerrechte bei Streikmaßnahmen

02.09.2014 | Pendler und Geschäftsreisende sind genervt von den Streiks bei Flügen und Bahn. Sie müssen auf andere Verkehrsmittel ausweichen, kommen zu spät zur Arbeit oder verpassen wichtige Termine. Wer hat die Kosten zu tragen? Gibt es eine Entschädigung?  [weiterlesen auf "Arbeitsrecht im Betrieb"]

Öffentlicher DienstDen Gesundheitsschutz ernst nehmen

27.10.2014 | Im öffentlichen Dienst gibt es einen hohen Krankenstand. Das kommt nicht von ungefähr. "Seit Jahren dreht sich in vielen Dienststellen die Abwärtsspirale aus Stellenabbau, Arbeitsverdichtung und steigendem Krankenstand", bringt es Elke Hannack (DGB) auf den Punkt. Unter dieser Entwicklung leiden die Beschäftigten – und die Bürgerinnen und Bürger.  [weiterlesen auf "Der Personalrat"]

Ähnliche Artikel aus den anderen Rubriken:

Rechtsprechung

Freiheitsrechte versus SuchtpräventionLehrer hat keinen Anspruch auf die Einrichtung eines Raucherzimmers

14.08.2012 | Die Klage eines verbeamteten Grundschullehrers, der die Einrichtung eines Raucherzimmers im Schulgebäude verlangt hatte, ist auch in zweiter Instanz ohne Erfolg geblieben. Nach einer Änderung des Berliner Schulgesetzes im Jahr 2005 ist das Rauchen im Schulgebäude und auf dem Schulgelände ausnahmslos untersagt.  [mehr]

ArbeitsschutzausschussKein Initiativrecht des Betriebsrats

16.04.2014 | Betriebsräte haben kein Initiativrecht zur Bildung eines Arbeitsschutzausschusses. Auch das Arbeitssicherheitsgesetz (ASiG) gibt ihnen keinen entsprechenden Anspruch. Denn eine gesetzliche Pflicht des Arbeitgebers führt nicht in jedem Fall zu einem Anspruch des Betriebsrats. So das Bundesarbeitsgericht.  [weiterlesen auf "Arbeitsrecht im Betrieb"]

Gesetzgebung

Neue Leitlinien für den Arbeitsschutz

02.09.2011 | Die Träger der Gemeinsamen Deutschen Arbeitsschutzstrategie (GDA) und die Sozialpartner haben ein Leitlinienpapier zur Neuordnung des Vorschriften- und Regelwerkes im Arbeitsschutz unterzeichnet.  [mehr]

GesetzgebungReform des Arbeitsschutzes

27.09.2016 | In Kürze sollen endlich die Änderungen im Arbeitsschutz in Kraft treten. Auch die Reform der Arbeitsstättenverordnung steht auf dem Programm. Die neuen Regelungen betreffen Bildschirmarbeitsplätze und Home-Office. In Arbeitsräumen soll »möglichst« ausreichend Tageslicht vorhanden sein – zwingend ist das nicht. Doch ob dadurch der Schutz der Beschäftigten besser wird, bleibt abzuwarten.  [mehr]

Arbeitshilfen

Rechtslexikon: Tariffähigkeit

29.01.2010 | Nach der Rechtsprechung setzt die Anerkennung einer Vereinigung als Gewerkschaft u.a. zwingend die Tariffähigkeit voraus.  [mehr]

Die psychische Gefährdungsbeurteilung (16/11)

05.10.2011 | Psychische Belastungen am Arbeitsplatz nehmen stetig zu - und die Ausfalltage steigen seit Jahren. Welche psychischen Beanspruchungen es gibt und welche Maßnahmen dagegen in Betracht kommen, erfahren Sie hier.  [mehr]

Die Betriebssicherheitsverordnung: Neuordnung des betrieblichen Anlagensicherheitsrechts (06/2003)

12.03.2003 | Mit Inkrafttreten der neuen Betriebssicherheitsverordnung ist ein wichtiger Meilenstein zur Verbesserung von Sicherheit und Gesundheitsschutz der Beschäftigten erreicht und zugleich das betriebliche Anlagensicherheitsrecht neu geordnet worden.  [mehr]

Gewerkschaften

04.01.2010 | Hier erhalten Sie eine Übersicht der wichtigsten deutschen Gewerkschaften mit vollständiger Adresse und Weblink.  [mehr]

Aus den Zeitschriften

Gute Arbeit: Mehr Krise, weniger Unfälle

10.11.2010 | Im Krisenjahr 2009 ging nicht nur die Zahl der Arbeitsunfälle zurück, sondern auch die Unfallhäufigkeit. Erstmals auch wieder im gewerblichen Bereich. Die Risikobranchen sind aber geblieben. Im ersten Halbjahr 2010 gingen die Zahlen schon wieder hoch.  [mehr]

Arbeitsrecht im Betrieb: Fragen und Antworten zum Strahlenschutz

31.08.2011 | Die Reaktorkatastrophe von Fukushima, die im März 2011 begann, ist mittlerweile weitgehend aus den Schlagzeilen verschwunden. In vielen Betrieben, die Bauteile aus Japan verarbeiten oder ihre Mitarbeiter dorthin schicken, bleiben aber Sorgen vor gefährlicher Strahlung.  [mehr]