Arbeit & Politik

Keine streikbedingten Ausfälle im ersten Halbjahr

Im ersten Halbjahr 2010 haben deutsche Arbeitnehmer nicht gestreikt - zumindest nicht messbar, so das Ergebnis einer Schätzung des Instituts der deutschen Wirtschaft.

"Es handelt sich nicht um eine amtliche Statistik", betont Hagen Lesch vom IW in Köln. Für die Schätzung hat der Tarifexperte auf Presseberichte und Gewerkschaftsmeldungen über Streiks zurückgegriffen. Vereinzelte kleinere Streiks fallen nicht ins Gewicht. Denn gemessen werden Ausfalltage je tausend Arbeitnehmer. Bei rund 34 Millionen Arbeitnehmern in Deutschland seien vereinzelte Arbeitsniederlegungen daher kaum spürbar, erklärt Lesch.

Im vergangenen Jahr waren zwei streikbedingte Ausfalltage je tausend Arbeitnehmer (64.000 Ausfalltage) zusammengekommen. Das Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Forschungsinstitut in der Hans-Böckler-Stiftung (WSI) kam dagegen auf rund 400.000 Ausfalltage - viele kleinere Streiks würden bei der BA-Statistik fehlen, da die Arbeitgeber sie nicht meldeten.

Nach Leschs Einschätzung stand angesichtes der wirtschaftlichen Situation vieler Unternehmen die Beschäftigungssicherung im ersten Halbjahr im Vordergrund - etwa durch Kurzarbeit. "Streiks seien zudem in der Krise nicht besonders effizient, sagt Lesch.

Die amtliche Streikstatistik wird die Bundesagentur für Arbeit (BA) Ende des Jahres vorlegen.

Quelle:
Institut der deutschen Wirtschaft Köln (IW)

© arbeitsrecht.de – (mst)

Artikel drucken
  • Xing

Ähnliche Artikel aus Arbeit & Politik

Arbeitskampfbilanz 2011Trend zu mehr Streiks im Dienstleistungssektor

17.04.2012 | Gegenüber dem Jahr 2010 ist die Zahl der durch Arbeitskämpfe ausgefallenen Arbeitstage deutlich gestiegen. Insgesamt betrachtet blieben sie jedoch auf einem vergleichsweise niedrigen Niveau. Das kann sich 2012 ändern.  [mehr]

LeiharbeitNeue Zuschlagsregelungen ermöglichen Annäherung an Normalentgelte

06.11.2012 | Seit dem 1. November 2012 gelten in mehreren Branchen besondere Zuschlagsregelungen für Leiharbeitnehmer. Diese ermöglichen, die Löhne der Leiharbeiter schneller an die der Stammbeschäftigten anzugleichen und damit das Equal-Pay-Gebot effektiver umzusetzen als bisher.  [mehr]

Tarifkonflikt bei LufthansaFlugbegleiter und Purser kämpfen für höhere Löhne

03.09.2012 | Die Gewerkschaft Unabhängige Flugbegleiterorganisation hat ihre Mitglieder und Kabinenbeschäftigten der Deutschen Lufthansa zu weiteren Streiks aufgerufen. Nachdem sie bereits am Freitag am Frankfurter Flughafen für Behinderungen gesorgt haben, soll der Arbeitskampf morgen auf weitere Airports ausgedehnt werden.  [mehr]

Tarifrunde 2012: Die Kündigungstermine

20.09.2011 | Die Tarifrunde 2011 geht in die Schlussphase: In einigen Bereichen wird in den kommenden Wochen und Monaten noch verhandelt. Ende 2011 bis Ende 2012 laufen die Einkommenstarifverträge für rund 9,1 Millionen Beschäftigte aus.  [mehr]

Europas Gewerkschafter gegen Pakt für Wettbewerbsfähigkeit

18.03.2011 | Die Vorsitzenden der Europäischen Gewerkschaften kritisieren den Plan der EU-Regierungen, einen "Pakt für Wettbewerbsfähigkeit" zu beschließen. Sie befürchten Gefahren für das soziale Europa.  [mehr]

Ähnliche Artikel aus den anderen Rubriken:

Rechtsprechung

Gewerkschaft der FlugsicherungKeine Haftung: Streikschäden sind grundsätzlich hinzunehmen

28.03.2012 | Das Arbeitsgericht Frankfurt hat die gemeinsame Schadensersatzklage von Lufthansa, Air Berlin, TUIFly, und Germanwings gegen die Gewerkschaft der Flugsicherung e.V. (GdF) abgewiesen.  [mehr]

Auch Blutspendedienste dürfen bestreikt werden

26.01.2007 | Bei Blutspendediensten sind Streiks zulässig, sofern die Versorgung von Krankenhäusern mit Blutspenden für Notfälle sichergestellt ist.  [mehr]

Gesetzgebung

Gesetzentwurf zum MindestlohnDGB kritisiert Ausnahmen für Jugendliche und Arbeitslose

03.04.2014 | Am 2. April hat das Bundeskabinett den Gesetzentwurf zur Einführung eines gesetzlichen Mindestlohns von 8,50 Euro verabschiedet. Damit hat das Projekt Mindestlohn eine wichtige Hürde genommen. Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) kritisiert die geplanten Ausnahmen für Langzeitarbeitslose und andere Gruppen.  [weiterlesen auf "Arbeitsrecht im Betrieb"]

Arbeitshilfen

Rechtslexikon: Tariffähigkeit

29.01.2010 | Nach der Rechtsprechung setzt die Anerkennung einer Vereinigung als Gewerkschaft u.a. zwingend die Tariffähigkeit voraus.  [mehr]

Streik (07/2002)

17.04.2002 | Der Streik als Mittel des Arbeitskampfes wird durch das Grundgesetz gewährleistet. Er ist aber nur dann rechtmäßig, wenn dadurch ein tariflich regelbares Ziel erreicht werden soll.  [mehr]

Ausstieg aus Tarifverträgen - kein Allheilmittel (03/2006)

01.02.2006 | Durch gestiegenen Wettbewerb und die damit verbundene Notwendigkeit, Kosten zu verringern, stellt sich für viele Unternehmen die Frage, ob durch einen Austieg aus dem Tarifvertrag Einsparungen ermöglicht werden können. Von einem pauschalen Ausstieg zumindest ist abzuraten.  [mehr]

Gewerkschaften

04.01.2010 | Hier erhalten Sie eine Übersicht der wichtigsten deutschen Gewerkschaften mit vollständiger Adresse und Weblink.  [mehr]

Aus den Zeitschriften

AiB Plus: Mitbestimmung auf Französisch

23.03.2010 | Warum Arbeitnehmervertreter im Nachbarland anders agieren als Betriebsräte in Deutschland.  [mehr]

Arbeit und Recht: Freistellung für Gewerkschaftssitzungen auf dem Prüfstand

28.04.2010 | Das Bundesarbeitsgericht (BAG) wird demnächst den Fall einer Arbeitnehmerin verhandeln, die als gewähltes Mitglied eines gewerkschaftlichen Ortsvorstandes an dessen Sitzungen teilnehmen wollte. Es geht um nicht weniger als die Grundrechte der Klägerin.  [mehr]